Sport Formel 1: GP von Deutschland- Vettel verschenkt Sieg beim Start- Stallorder bei...

Formel 1: GP von Deutschland- Vettel verschenkt Sieg beim Start- Stallorder bei Ferrari?

294
Teilen

Formel 1: GP von Deutschland- Vettel verschenkt Sieg beim Start- Stallorder bei Ferrari?: Das Rennen zum GP von Deutschland versprach schon nach der Qualifikation spannend zu werden. Sebastian Vettel(Red Bull) startet von der Pole, Ferrari auf Platz2 und 3. Da bekanntlich Red Bull das ein oder andere Mal etwas Probleme beim Start hat, war zittern angesagt. Ja es verlief interessant beim Start und in Runde 49, aber dazu später mehr.
Pünktlich um 14.00 Uhr ist das Rennen zum GP von Deutschland in Hockenheim gestartet. Sebastian Vettel startete einigermaßen gut, aber noch besser waren Alonso und Massa. Vettel konzentrierte sich nur auf Alonso und so konnte Felipe Massa ungehindert an ihm vorbeiziehen. Alonso schaffte ebenfalls, da er in der ersten Kurve die bessere Ausgangsposition hatte. Somit ist Vettel leider nur auf Platz3. Im Startkampf gab es eine Kollision zwischen beiden Toro Rosso. Adrian Sutil, Vitantonio Liuzzi, Sébastien Buemi und Jaime Alguersuari an der Box in der 1. Runde. Die waren wohl in das Gerangel verwickelt. Nach dem Start sortierte sich das Feld recht zügig ein und es war nicht viel zu sehen, wenige Zweikämpfe. Auch an der Spitze schien alles eingefahren zu sein. Da Sebastian Vettel wenig Chancen hat an den beiden Ferrari vorbeizufahren, erledigt er einen sehr frühen Stopp(Runde12). Die Frage wird sein wie reagiert nun Ferrari? Werden sie auch ebenfalls früh zum Stopp kommen und Vettel den Vorteil verderben? Vettel legte einen perfekten Boxenstopp hin und kam auf Platz6 wieder rein. Doch Ferrari reagierte und holte Alonso bereits zwei Runden später ebenfalls zum Stopp.

Massa kam eine Runde nach Alonso. Leider hat die Strategie von Red Bull nichts gebracht. Felipe Massa war richtig schnell unterwegs und wollte sich keineswegs kampflos von Fernando Alonso überholen lassen. Alonso wiederum sauer. Er funkte zur Box das der Zweikampf ?lächerlich? sei. Er fordert wohl eine Ansage von der Box, dass Massa ihn vorbeilassen soll. Doch wie wir wissen ist dies verboten. Doch dies scheint Ferrari wohl egal zu sein, denn in Runde 48 bekommt Massa folgenden Funkspruch. Funkspruch von Rob Smedley, Renningenieur, an Felipe Massa: „Fernando ist schneller als du. Kannst du bestätigen, dass du diese Botschaft verstanden hast?“ Ist das eine codierte Stallorder?

Sofort bremst Felipe Massa mitten auf der Geraden und lässt Fernando Alonso vorbei! Offensichtlicher geht’s ja nicht. Danach wird sich noch bei Massa mit dem Wort ?Sorry? entschuldigt. Bin mal gespannt, was es da für Konsequenzen kommen. Offensichtlicher geht es ja wohl nicht. Sebastian Vettel holt immer mehr auf die beiden Ferrari auf und fährt eine schnelle Runde nach der anderen. Außer diesen Vorfällen war es eher ein ruhiges Rennen. Dennoch ein verdienter Doppelsieg für Ferrari. Nur eben ohne Stallorder wäre Felipe Massa der Sieger. Aber Massa bekam noch ein paar lobende Worte nach der Zieldurchfahr ?Brav gemacht bist ein guter Junge?, na dann den Rest denkt sich jeder selbst.
Fernando Alonso gewinnt in Hockenheim vor Felipe Massa, Sebastian Vettel, Lewis Hamilton(McLaren), Jenson Button(McLaren), Mark Webber(Red Bull), Robert Kubica(Renault), Nico Rosberg(Mercedes), Michael Schumacher(Mercedes) und Vitaly Petrov(Renault).
Ergebnis GP von Deutschland 2010 in Hockenheim
1
Fernando Alonso
Ferrari

2
Felipe Massa
Ferrari

3
Sebastian Vettel
Red Bull

4
Lewis Hamilton
McLaren Mercedes
5
Jenson Button
McLaren Mercedes
6
Mark Webber
Red Bull Racing
7
Robert Kubica
Renault
8
Nico Rosberg
Mercedes GP
9
Michael Schumacher
Mercedes GP
10
Vitaly Petrov
Renault

11
Kamui Kobayashi
BMW Sauber
12
Rubens Barrichello
Williams
13
Nico Hülkenberg
Williams
14
Pedro de la Rosa
BMW Sauber
15
Jaime Alguersuari
Toro Rosso
16
Vitantonio Liuzzi
Force India
17
Adrian Sutil
Force India
18
Timo Glock
Virgin Racing
19
Bruno Senna
HRT
20
Heikki Kovalainen
Lotus
ausgeschieden
21
Lucas di Grassi
Virgin Racing
ausgeschieden
22
Sakon Yamamoto
HRT
ausgeschieden
23
Jarno Trulli
Lotus
ausgeschieden
24
Sébastien Buemi
Toro Rosso
Fahrerwertung nach dem Rennen zum GP von Deutschland
1. L. Hamilton 157
2. J. Button 143
3. M. Webber 136
4. S. Vettel 136
5. F. Alonso 123
6. N. Rosberg 94
7. R. Kubica 89
8. F. Massa 85
9. M. Schumacher 38
10. A. Sutil 35
11. R. Barrichello 29
12. K. Kobayashi 15
13. V. Liuzzi 12
14. V. Petrov 7
15. S. Buemi 7
16. J. Alguersuari 3
17. N. Hülkenberg 2
Das war das Rennen zum GP von Deutschland. Sicherlich wird Ferrari noch eine Weile Gesprächsthema bleiben, sollte es noch eine Änderung in diesem Punkt geben werden sie es hier erfahren. Es ist wohl alles möglich von Geldstrafe bis Sieg aberkannt, aber auch straffrei.
Wir melden und bereits nächste Woche wieder zum GP von Ungarn. Bis dahin.