Sport Formel 1 GP v. China Shanghai-Grandioser Lewis Hamilton

Formel 1 GP v. China Shanghai-Grandioser Lewis Hamilton

419
TEILEN

Beim Formel 1 GP von China 2008 in Shanghai fuhr Lewis Hamilton ein grandioses Rennen.
Gleich vom Start an setzt McLaren Mercedes Pilot Lewis Hamilton seine Pole Position um. ER gewann den Start und war von den zwei Ferraris nie erreichbar. Dabei konnte Ferrari Pilot Kimi Raikkönen noch eher Lewis Hamilton folgen. Der in der Fahrer-WM und auch noch Titelanwärter für die selbige ist, Felipe Massa konnte in keinem Moment bei dem GP von China in Shanghai das Tempo von Lewis Hamilton gehen. Auch konnte Felipe Massa das Tempo vom Teamkollegen Kimi Raikkönen nicht gehen.
Doch wie solte es auch anders sein. Kurz vor Rennende wurde Kimi Raikkönen langsamer und ließ gasnz offensichtlich seinen Teamkollegen Felipe Massa passieren. Dabei war genau zu hören das Kimi Raikkönen vom Gas seines Ferraris gegangen ist. Dies war eindeutig eine Teamtaktik welche durch die Rgeln der FIA verboten ist.
Aber am Ende fhur der Brite Lewis Hamilton einen grandiosen Start-Ziel Sieg und ist mit sieben Punkten Vorsprung auf Felipe Massa auf einem sehr guten Weg beim GP vom Brasilien in Sao Paulo am 02. November seinen Traum von dem Fahrer-WM Titel zu verwirklichen.

Das Rennergebnis beim GP von China in Shanghai im Überblick

1 Lewis Hamilton
McLaren-Mercedes
1:31:57.403

3 Kimi Räikkönen
Ferrari
+16.4

4 Fernando Alonso
Renault

5 Nick Heidfeld
BMW Sauber-BMW

6 Robert Kubica
BMW Sauber-BMW

7 Timo Glock
Toyota

8 Nelson Piquet jr
Renault

9 Sebastian Vettel
Scuderia Toro Rosso-Ferrari

10 David Coulthard
Red Bull Racing-Renault

11 Rubens Barrichello
Honda Racing-Honda

12 Kazuki Nakajima
Williams-Toyota

13 Sebastien Bourdais
Scuderia Toro Rosso-Ferrari

14 Mark Webber
Red Bull Racing-Renault

15 Nico Rosberg
Williams-Toyota

16 Jenson Button
Honda Racing-Honda

17 Giancarlo Fisichella
Force India-Ferrari

18 Heikki Kovalainen
McLaren-Mercedes

19 Adrian Sutil
Force India-Ferrari

20 Jarno Trulli
Toyota
Die Fahrer WM-im Überblick vor dem GP von Brasilien in Sao Paulo

1 Lewis Hamilton 94
2 Felipe Massa 87
3 Robert Kubica 75
4 Kimi Räikkönen 69
5 Nick Heidfeld 60
6 Fernando Alonso 53
7 Heikki Kovalainen 51
8 Sebastian Vettel 30
9 Jarno Trulli 30
10 Timo Glock 22
11 Mark Webber 21
12 Nelson Piquet jr 19
13 Nico Rosberg 17
14 Rubens Barrichello 11
15 Kazuki Nakajima 9
16 David Coulthard 8
17 Sebastien Bourdais 4
18 Jenson Button 3
19 Giancarlo Fisichella 0
20 Adrian Sutil 0
21 Takuma Sato 0
22 Anthony Davidson 0

Mit seinem 6. Platz kann der BMW Pilot Robert Kubica in das WM-Geschehen nicht mehr eingreifen.
Sportlich gesehen ist Kimi Raikkönen zweiter beim GP von China. Vielleicht legt ja auch noch Mc Laren Mercedes Protest gegen Ferrais Teamtaktik ein. Im letzten Rennen wäre eine Teamtaktik erlaubt aber nicht zwei Rennen vor Schluß. Wenn es wirklich zu einem Protest kommen sollte braucht sich Ferrari nicht zu beklagen. Denn so offensichtlich kann man es nicht machen.