Sport Formel 1 GP Mexico – Startaufstellung zum GP von Mexico (Mexiko Stadt)...

Formel 1 GP Mexico – Startaufstellung zum GP von Mexico (Mexiko Stadt) 2022

184
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2022. Lewis Hamilton
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2022. Lewis Hamilton © Mercedes AMG Motorsport
Werbung

Formel 1 GP Mexico (Mexiko Stadt) Stimmen vom Mercedes F1 Team zum Qualifying – Startaufstellung zum GP von Mexiko Stadt 2022 Beste Qualifying-Performance des Teams in der Saison 2022: George und Lewis auf den Plätzen zwei und drei für das morgige Rennen. George qualifizierte sich für den morgigen Grand Prix auf dem zweiten Platz, obwohl er seine letzte Runde wegen eines Verbremsers in Kurve 12 abbrechen musste – bis dahin lag er gleichauf mit Pole-Mann Verstappen.

Lewis qualifizierte sich fünf Tausendstel hinter seinem Teamkollegen auf P3, nachdem seine erste gezeitete Runde im Q3 wegen einer Track-Limit-Überschreitung gestrichen worden war. Die Plätze zwei bis vier lagen heute innerhalb von weniger als vier Hundertstelsekunden. Nach dem besten Qualifying des Teams in dieser Saison ist die Bühne gerichtet für ein dramatisches Rennen am morgigen Sonntag, wobei der lange Weg bis zur ersten Kurve eine große Chance bietet.

Startaufstellung zum GP Mexico 2022

1 Max Verstappen Red Bull
2 George Russell Mercedes
3 Lewis Hamilton Mercedes
4 Sergio Perez Red Bull
5 Carlos Sainz Ferrari
6 Valtteri Bottas Alfa Romeo
7 Charles Leclerc Ferrari
8 Lando Norris McLaren
9 Fernando Alonso Alpine
10 Esteban Ocon Alpine
11 Daniel Ricciardo McLaren
12 Guanyu Zhou Alfa Romeo
13 Yuki Tsunoda AlphaTauri
14 Pierre Gasly AlphaTauri
16 Sebastian Vettel Aston Martin
17 Alexander Albon Williams
18 Mick Schumacher Haas F1
18 Nicholas Latifi Williams
19 Kevin Magnussen Haas F1 +5 Motor
20 Lance Stroll Aston Martin +3 Strafe aus dem USA GP

Stimmen zum Qualifying von Mercedes vom Mercedes F1 Team

George Russell
Ich habe das Gefühl, dass das Team heute mehr verdient gehabt hätte. Das Auto war an diesem Wochenende großartig, und das ist ein Beleg für die harte Arbeit, die das Team schon so lange leistet. In dieser Höhenlage ist der Luftwiderstand auf den Geraden ein geringerer Faktor für uns, und das Update, das wir nach Austin mitgebracht haben, funktioniert gut. Letzte Woche haben wir bei Lewis gesehen, wozu das Auto in der Lage ist, und an diesem Wochenende hatte ich das Gefühl, dass die Pole Position für uns drin war. Ich ärgere mich zwar über den letzten Run, aber letztendlich gibt es keine Punkte für das Qualifying, und ich freue mich, wieder in der ersten Reihe zu stehen. Wir werden im Rennen alles geben, und unsere Long Runs sahen gestern ordentlich aus. Ich freue mich darauf, das Rennen zu bestreiten und zu erfahren, was wir erreichen können.

Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2022. George Russell
Formel 1 – Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2022. George Russell © Mercedes AMG Motorsport
Lewis Hamilton
Ich bin stolz auf das Team – das ist das beste Qualifying, das wir in diesem Jahr hatten. Es zeigt einfach, dass man niemals aufgeben darf und dass Beharrlichkeit der Weg nach vorne ist. Ein großes Dankeschön an alle hier und in der Fabrik. Was die Runden angeht, so lagen sie ziemlich dicht beieinander, aber wenn deine erste Runde gestrichen wird, muss man natürlich sicherstellen, dass die zweite völlig sauber ist. Es war immer noch mehr Performance drin, aber es ist toll, so nah an Red Bull dran zu sein, nachdem wir sie in diesem Jahr jedes Wochenende gejagt haben. Wir werden also weiter pushen, und ich bin ziemlich glücklich, von P3 zu starten. Es ist ein langer Weg bis zur ersten Kurve…

Toto Wolff
Wir hatten heute im dritten Training ein Mega-Auto, wie wir an den Rundenzeiten in dieser Session gesehen haben, aber dann änderten sich die Bedingungen ein wenig und es wurde vorne wirklich eng. Während der gesamten Session konnten wir im Stadionabschnitt nicht wirklich mit Verstappen mithalten, aber Georges Runde war auf dem letzten Run bis zum Verbremser in Kurve 12 gleichauf mit ihm. Trotzdem sind das gute Startpositionen für morgen – und im Rennen werden sich Chancen eröffnen. Wir haben unser letztes Upgrade nach Austin mitgebracht, das gut funktioniert, und wir waren in diesem Jahr in der Konfiguration mit hohem Abtrieb am besten – also schleichen wir uns langsam aber sicher wieder an die Spitze heran.

Andrew Shovlin
Nach dem Abschlusstraining heute Vormittag sah es so aus, als ob wir um die Pole Position kämpfen könnten. Am Ende war der Rückstand auf Max etwas größer als wir gehofft hatten. Wir waren bis zum letzten Sektor sehr nah an ihm dran, konnten dort aber bei den heißen Bedingungen am Nachmittag nicht ganz mit ihm mithalten. Alles in allem können wir jedoch aus der Art und Weise, wie das Auto nach den jüngsten Updates funktioniert, Mut schöpfen. Unsere Long Runs sahen gestern konkurrenzfähig aus, und wir sind im Rennen in der Regel etwas besser als im Qualifying, also ist morgen noch alles drin. Uns fehlt ein wenig der Topspeed auf der Geraden im Vergleich zu Red Bull, also kann es nicht schaden, dass beide direkt hinter Max starten.

Werbung