Sport Formel 1 GP Mexico – Mercedes Motorsportchef Toto Wolff über den GP...

Formel 1 GP Mexico – Mercedes Motorsportchef Toto Wolff über den GP von Mexico

25
Mercedes Motorsportchef Toto Wolff © Daimler
Mercedes Motorsportchef Toto Wolff © Daimler

Formel 1 GP Mexico – Mercedes Motorsportchef Toto Wolff über den GP von Mexico

Der Große Preis der USA hat bestätigt, was wir schon vorher betont haben: Der Titelkampf ist in diesem Jahr alles andere als vorbei. Während Lewis seine Führung auf Sebastian Vettel in Austin ausbauen konnte, haben wir im Kampf um die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft Punkte auf Ferrari verloren. Uns steht ein harter Kampf ins Haus und wir müssen alles geben, um beide Titel zu gewinnen.

Wir können mit dem Ergebnis in Texas nicht zufrieden sein, aber es gibt uns die Chance, dazuzulernen und gestärkt daraus hervorzugehen.

Jetzt geht es nach Mexiko-Stadt, wo uns eine ganz andere Herausforderung erwartet. Das Autódromo Hermanos Rodríguez stellt angesichts seiner Höhenlage und den Anforderungen an die Autos sowie die Power Units einen Sonderfall im Rennkalender dar. Die Strecke gehörte in den vergangenen Jahren zu unseren schwächeren Wochenenden und wir erwarten dort einen harten Kampf gegen Ferrari und Red Bull.

Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2017. Lewis Hamilton © Mercedes AMG Petronas Motorsport
Formel 1 – Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Mexiko 2017. Lewis Hamilton © Mercedes AMG Petronas Motorsport

Die Wettervorhersage prognostiziert ähnliche Bedingungen wie wir sie zuletzt in Austin hatten. Dadurch könnte es für alle erneut zu weniger Fahrbetrieb im Trockenen kommen. Wir sind uns bewusst, dass es kein einfaches Rennen wird, aber jeder im Team ist hochkonzentriert, motiviert und entschlossen, den Druck bis zum Fallen der Zielflagge in Abu Dhabi