Sport Formel 1: Ergebnisse- Rennergebnis GP von Kanada 2011 Regenchaos in Montreal-...

Formel 1: Ergebnisse- Rennergebnis GP von Kanada 2011 Regenchaos in Montreal- Button gewinnt

291
TEILEN

Formel 1: Ergebnisse- Rennergebnis GP von Kanada 2011 Regenchaos in Montreal- Button gewinnt:
Herzlich Willkommen zum Rennen zu GP von Kanada in Montreal. Wie schon vorhergesagt hat es geregnet. Doch zum Rennen hat der Regen aufgehört, aber dennoch hat sich die Rennleitung für einen Start hinter dem Safety Car entschieden. Eigentlich hat nichts gegen einen normalen Start gesprochen aber was soll´s.
Also los geht’s wie gesagt hinterm Safety Car. Natürlich ist die Spannung weg. Der Start ist das Beste vom Rennen. Eine Überraschung gibt es auch Jérôme D’Ambrosio (Marussia-Virgin darf das Rennen mitfahren obwohl er die 107 % Hürde nicht geschafft hat. Dennoch hat sich die Rennleitung für einen Start ausgesprochen. Nun stellt sich einem schon die Frage wozu gibt es die 107% Hürde. Also es sind dann natürlich wie immer 24 Fahrer unterwegs.
Runde 3 nach dem Safety Car. Lewis Hamilton meldet am Boxenfunk, dass er unbedingt fahren will und das Safety-Car verschwinden soll. Das kennt man von ihm, er ist ein echter Racer. Felipe Massa hat gemeldet bekommen, dass noch mehr Regen kommen soll. In Runde 5 ist das Rennen eröffnet das Safety Car kommt rein. Also noch einmal das Rennen ist eröffnet.
Gleich beim Neustart muss sich Vettel mächtig gegen Alonso zur Wehr setzen. Lewis Hamilton schiebt Mark Webber und dreht ihn um. Beide fallen zurück. Das ist wieder was für die Rennleitung.

Auch Probleme bei Jenson Button dadurch kann Michael Schumacher vorbeiziehen. Sebastian Vettel baut den Vorsprung auf zwei Sekunden aus. Auch Fernando Alonso gerät unter Druck von Felipe Massa. Lewis Hamilton probiert es außen in der Haarnadel gegen Michael Schumacher, rutscht aber leicht weg. Die Rennleitung untersucht den Vorfall von Hamilton und Webber. Doch sofort danach kracht es zwischen Hamilton und Button. Lewis Hamilton kam viel besser als Jenson Button aus der Zielschikane raus, setzte sich bei Start und Ziel neben seinen Teamkollegen, aber der machte die Tür zu. Was macht der Hamilton denn nur. Unglaublich dann fährt der Hamilton auch noch mit einen kaputten Auto weiter und provoziert damit eine neue Safety Car Phase, da er jetzt neben der Strecke steht, er nicht so schnell weggeschafft werden kann. Das könnte eine Strafe nach sich ziehen. Diesen Vorfall wird die Rennleitung erst nach dem Rennen untersuchen. Für den Webber Crash ist Hamilton freigesprochen.

In Runde 11 fängt es wieder an zu regnen. Mark Webber scheint ein Problem mit der Schaltung zu haben. In Runde 13 geht das Safety Car rein und Alonso hat nun natürlich wieder die Chance an Vettel vorbeizugehen. Jenson Button bekommt eine Durchfahrstrafe wegen Nicht-Einhaltens des Speed-Limits hinter dem Safety-Car. Wird von Button umgehend eingelöst.
Jenson Button ist mit Intermediate unterwegs und fährt 1,1 Sekunden schneller als Vettel. Auch Alonso holt sich Intermediate. Die Intermediates sind im Moment die schnelleren Reifen, aber was, wenn er wieder mehr regnet?

In Runde 19 fängt es wieder an zu schütten. Nun haben die Fahrer mir Intermediate richtig Pech gehabt. Safety Car kommt. Wieder rutscht das Feld zusammen der Vorsprung von Vettel wieder dahin. In Runde 20 kommt Vettel an die Box. Auch Webber geht an die Box sein Stopp war alles andere als perfekt. Felipe Massa übernimmt die Führung vor Kamui Kobayashi beide waren noch nicht an der Box. Sebastian Vettel meldet am Funk: „Zwischen Kurve 9 und 13 ist es unfahrbar.“ Sebastian Vettel meldet erneut am Funk: „Für das erste Auto ist es schon gefährlich, aber die dahinter können gar nichts mehr sehen.“

Rennabbruch in Runde 25

Die Fahrer gehen auf die Startaufstellung zurück. Jetzt dürfen Reifen gewechselt werden und die Autos repariert und auf Regensetup umgebaut werden. Da kommt die gleiche Regel zum Einsatz wie in Monaco. Vettel hat sich falsch aufgestellt und Kobayashi steht auf Pole.
Um 21:50 Uhr MESZ geht es weiter, wird gerade gemeldet. Restart los geht’s wieder hinterm Safety Car. Heikki Kovalainen (Lotus) rollt langsam um den Kurs. Da scheint es ein technisches Problem zu geben. Heikki Kovalainen wird in der Box geschoben, bedeutet das Aus für ihn. Jérôme D’Ambrosio (Marussia-Virgin) kommt an die Box und wechselt auf Intermediates. Allerdings darf er noch gar nicht Reifen wechseln, weil das Safety Car noch draußen ist. Dafür gibt es eine Durchfahrtstrafe.

Das Safety Car kommt in Runde 35 rein. Sebastian Vettel gewinnt den Neustart. Gleich ein Kampf zwischen Kobayashi (P 2) vor Massa (P3)und Kobayashi kann sich behaupten und bleibt vorn. Die führenden hinter Vettel gehen alle an die Box und holen sich Intermediates. Unfall von Fernando Alonso (Ferrari). Alonso fährt in Button rein. Button hat einen Reifen platt fährt an die Box. Bedeutet das Safety Car kommt erneut.

Sebastian Vettel ist auch nach dem Boxenstopp in Führung geblieben. Safety Car geht in Runde 40 wieder rein.
Beim Restart ist übrigens Adrian Sutil ins rechte Hinterrad von Nico Rosberg gefahren. Beide können weiterfahren. Bei Paul di Resta ist der Frontflügel leicht beschädigt nach der Berührung mit Nick Heidfeld. Mark Webber und Rubens Barrichello sind die Ersten, die auf Trockenreifen wechseln.
Erneut Safety Car (Runde 56)wegen Teile von Nick Heidfeld Frontflügel auf der Strecke. Restart in Runde 60. Sebastian Vettel momentan noch an der Spitze aber Button kommt mit großen Schritten näher. In der letzten Runde macht Vettel einen Fehler und verschenkt den Sieg.

Ergebnisse – Rennergebnisse GP von Kanada 2011

1
Jenson Button
McLaren Mercedes

2
Sebastian Vettel
Red Bull

3
Mark Webber
Red Bull

4
Michael Schumacher
Mercedes GP
5
Vitaly Petrov
Renault
6
Felipe Massa
Ferrari
7
Kamui Kobayashi
Sauber
8
Jaime Alguersuari
Toro Rosso
9
Rubens Barrichello
Williams
10
Sebastien Buemi
Toro Rosso

11
Nico Rosberg
Mercedes GP
12
Petro de la Rosa
Sauber
13
Vitantonio Liuzzi
HRT
14
Narain Karthikeyan
HRT
15
Gerome d’Ambrosio
Virgin
16
Timo Glock
Virgin
17
Jarno Trulli
Lotus
18
Paul di Resta
Force India
19
Pastor Maldonado
Williams
20
Nick Heidfeld
Renault
21
Adrian Sutil
Force India
22
Fernando Alonso
Ferrari
23
Heikki Kovalainen
Lotus
24
Lewis Hamilton
McLaren Mercedes

Fahrerwertung nach dem Kanada GP

1. Sebastian Vettel 161
2. Jenson Button 101
3. Mark Webber 94
4. Lewis Hamilton 85
5. Fernando Alonso 69
6. Felipe Massa 32
7. Vitaly Petrov 31
8. Nick Heidfeld 29
9. Michael Schumacher 26
10. Nico Rosberg 26
11. Kamui Kobayashi 25
12. Adrian Sutil 8
13. Sebastien Buemi 8
14. Jamie Alguersuari 4
15. Rubens Barrichello 4
16. Sergio Pérez 2
17. Paul di Resta 2

Das war der GP von Kanada. Wenn man die Wartezeit mitrechnet ging der GP vier Stunden. Wohl der längste GP überhaupt.