Sport Formel 1: Ergebnis- Rennergebnis zum GP von Malaysia 2013- Sebastian Vettel gewinnt...

Formel 1: Ergebnis- Rennergebnis zum GP von Malaysia 2013- Sebastian Vettel gewinnt den GP

202
Teilen

Formel 1: Ergebnis- Rennergebnis zum GP von Malaysia 2013- Doppelsieg für Red Bull: Herzlich willkommen zum GP von Malaysia 2013. Malaysia ist das zweite Rennen in der noch jungen Formel 1 Saison 2013. Gefahren wird auf dem 5,543 Kilometer langen Sepang International Circuit. Auf der Pole Position steht Sebastian Vettel vor Felipe Massa und Fernando Alonso. Pirelli bietet hier die Mischungen Hard (orange/Prime) und Medium (weiß/Option) an. Die Top 10 dürfen diesmal ihre Reifen für den Start frei wählen, da es in der Qualifikation geregnet hat.

Vor dem Start hat es begonnen etwas zu regnen. Doch die Strecke ist nicht überall nass, was die richtige Reifenwahl besonders schwierig macht.

Los geht´s das Rennen ist eröffnet. Guter Start von Sebastian Vettel zumindest kann er vorn bleiben. Alonso versucht gleich an Vettel vorbeizuziehen, schafft es nicht. In der Folge fährt Alonso Vettel hinten auf und beschädigt sich dabei den Frontflügel. Alonso wird von aber nicht beschädigten Frontflügel an die Box geholt, was eindeutig ein Fehler war. Der Flügel rutscht unter sein Auto und das Rennen ist für ihn beendet. Alonso feiert übrigens heute seinen 200 Grand Prix, was ihm kein Glück gebracht hat.

GP von Malaysia 2013 Sebastian Vettel gewinnt den F1 GP
GP von Malaysia 2013 Sebastian Vettel gewinnt den F1 GP

Foto: © Renault
Massa ist der große Verlierer des Starts. Er rutschte von Platz 2 auf Platz 6. Vettel kommt als Erster aus der Spitzengruppe in Runde 6 an die Box. Laut Nicki Lauda könnte das auf eine 4- Stopp- Strategie hindeuten. Vettel fährt mit Medium-Slicks raus, ob das nicht ein wenig zu früh war? An einigen Stellen ist die Strecke doch noch sehr nass.

Zwei Runden später kommen auch die anderen Fahrer rein. Der größte Patzer gelingt Lewis Hamilton. Er stellt sich aus alter Gewohnheit an die McLaren Box zum Reifenwechsel. Natürlich wird er dort nicht mehr abgefertigt und so muss er an seine Mercedes Box fahren. Was ihn natürlich viel Zeit gekostet hat. Kollision an der Boxengasse zwischen Charles Pic (Caterham) und einem Toro Rosso! Da hat die Toro-Rosso-Crew einen schweren Fehler gemacht.

„Sebastian, es ist ein langes Rennen, achte auf deine Reifen“, funkt Red Bull an den Zweitplatzierten im Rennen. In Führung jetzt Webber. Force India hat beim Boxenstopp bei beiden Fahrern mächtig Probleme. Es dauert einfach viel zu lange. Für Paul di Resta ist nach dem Boxenstopp Schluss und ein paar Runden später ist auch für Adrian Sutil Schluss. Schade beide waren in den Punkten unterwegs.

Webber wird aufgefordert, hohe 1:41er-Runden zu fahren. Die letzte war 1:42.5, aber auch durch das Überrunden eines Marussia. Webber reagiert und fährt schneller. „Mark ist zu langsam, schafft ihn mir aus dem Weg!“ Klare Ansage von Sebastian Vettel (Red Bull) über den Boxenfunk. Doch Vettel soll sich gedulden.

Lewis Hamilton (Mercedes) kommt zum dritten Boxenstopp, was noch einen vierten nach sich ziehen wird. Eine Runde später kommen Rosberg und Webber an die Box. Wiederum eine Runde später kommt Vettel. Jenson Button übernimmt die Führung. Webber geht an Button vorbei und übernimmt wieder die Führung.

Jenson Button (McLaren) bleibt mitten in der Boxengasse stehen. Grund hierfür das Rad vorn rechts war nicht festgezogen. Damit sind seine Chancen auf ein gutes Ergebnis dahin. Vettel kann in Runde 40 an Hamilton vorbeiziehen.

Harter Kampf zwischen Webber und Vettel. Webber kam nach dem Boxenstopp ganz knapp vor Vettel raus. Doch den harten Zweikampf kann am Ende Webber gewinnen. Auch zwischen Rosberg und Hamilton gibt es einen schönen Kampf. Die beiden schenken sich nicht. Aber auch bei Vettel und Webber ist der Kampf noch nicht vorbei. Sehr harte Nummer von Webber aber Vettel kann vorbeiziehen. Adrian Newey kann gar nicht mehr hinsehen. Aber es ging alles gut.

Pastor Maldonado fliegt 9 Runden vor Ende des Rennens raus. Vettel hat schon 3,7 Sekunden Vorsprung. Noch drei Runden. Bei Vettel baut der linke Vorderreifen stark ab. Rosberg hat man jetzt mal ordentlich auf die Finger geklopft. Er soll es mal lieber lassen Hamilton zu attackieren. Mercedes will beide Autos nach Hause bringen. Schade für Nico Rosberg er hätte durchaus schneller fahren können, als sein Teamkollege.

Mark webber ist zeimlich sauer aauf sebastian vettel und dies sagt er auch deutlich in der Pressekonferenz. Webber hat nicht damit gerechnet, dass vettel ihn noch die Butter vom Brot nimmt. Webber meint: „Vettel hat sein eigenes Ding gemacht unddas macht er immer so“. Oh hier wird es sicherlich noch ordentlich Redebedarf geben. Auch die Teamschefs sehen nicht glücklich aus. Es war wohl die betröppelste Siegerehrung die man je gesehen hat. Auch Hamilton war nicht glücklich.

Sebastian Vettel gewinnt den GP von Malaysia vor Webber und Hamilton

Ergebnis- Rennergebnis zum GP von Malaysia 2013

1
S. Vettel
Red Bull

2
M. Webber
Red Bull

3
L. Hamilton
Mercedes

4
N. Rosberg
Mercedes
5
F. Massa
Ferrari
6
R. Grosjean
Lotus
7
K. Räikkönen
Lotus
8
N. Hülkenberg
Sauber
9
S. Perez
McLaren
10
J. Vergne
Toro Rosso
11
V. Bottas
Williams
12
E. Gutierrez
Sauber
13
J. Bianchi
Marussia
14
C. Pic
Caterham
15
G. van der Garde
Caterham
16
M. Chilton
Marussia
17
J. Button
McLaren
18
D. Ricciardo
Toro Rosso
19
P. Maldonado
Williams
20
A. Sutil
Force India
21
P. di Resta
Force India
22
F. Alonso
Ferrari

Das war der Grand Prix von Malaysia 2013. Das nächste Rennen findet am 14. April 2013 in China / Schanghai statt. Wie gewohnt werden wir ab dem 1. Freien Training an berichten. Bis dahin.