Sport Formel 1: Ergebnis- Rennergebnis GP von Japan 2011 Sebastian Vettel ist Weltmeister...

Formel 1: Ergebnis- Rennergebnis GP von Japan 2011 Sebastian Vettel ist Weltmeister 2011- Jenson Button gewinnt den GP

320
TEILEN
MOTORSPORT - F1 2011 - SPAIN GRAND PRIX / GRAND PRIX ESPAGNE -  BARCELONE (ESP) 19 TO 22/05/2011 - PHOTO : DPPI -
VETTEL SEBASTIEN (GER) - RED BULL RENAULT RB7 - ACTION

Formel 1: Ergebnis- Rennergebnis GP von Japan 2011 Sebastian Vettel ist Weltmeister 2011- Jenson Button gewinnt den GP: Herzlich Willkommen zum GP von Japan in Suzuka 2011. Wieder einmal ist es hier ein sehr spannendes Rennen. Sebastian Vettel braucht nur einen Punkt um der jüngste Doppelweltmeister der Formel 1 Geschichte zu werden. Naja und der eine Punkt sollte machbar sein. Die Chance auf den Titel ist Sebastian Vettel durch die Pole Position in der Qualifikation einen großen Schritt näher gekommen.

Formel 1 Sebastian Vettel jüngster Formel 1 Doppelweltmeister
Formel 1 Sebastian Vettel jüngster Formel 1 Doppelweltmeister

Foto: ©Renault
Los geht’s das Rennen der GP von Japan ist eröffnet. Sehr guter Start von Jenson Button, aber auch Sebastian Vettel kommt gut weg. Allerdings ist Button besser und Vettel muss etwas unsanft die Tür zumachen. Was die Rennleitung auf den Plan ruft. Jenson Button meldet am Boxenfunk: „Dafür muss er eine Strafe bekommen!“Aber Vettel hat Glück gehabt es gibt keine Strafe für den Weltmeister. Kamui Kobayashi hat seinen Start zum Leidwesen der Fans völlig verpatzt und ist auf P12 zurückgefallen.

Jenson Button geht an Lewis Hamilton vorbei und ist Zweiter. Lewis Hamilton scheint Reifenprobleme zu haben. Die McLaren-Box macht sich auch schon für ihn bereit. Bereits in Runde 8 geht Hamilton zum Reifenwechsel. Sebastian Vettel meldet auch Reifenprobleme und kommt eine Runde nach Lewis Hamilton an die Box. Die weichen Reifen werden hier wohl zur großen Unbekannten. Eine Runde nach Sebastian Vettel kommen nun Jenson Button, Fernando Alonso und Mark Webber an die Box und holen neue Reifen ab. Auch Paul di Resta drin. Aus für Sebastien Buemi er verliert nach seinem Boxenstopp ein Rad, was wahrscheinlich nicht richtig aufgeschraubt wurde. Michael Schumacher liegt im Moment auf Platz 7. Nico Rosberg kommt nicht so recht nach vorne, ist mit 50 Sekunden Rückstand 16. Was man sagen kann der Verlierer im Rennen bisher ist Lewis Hamilton. Durch die Reifen verliert er immer mehr. Mittlerweile setzt ihn Felipe Massa unter Druck und es ist wohl nur eine Frage der Zeit bis Massa vorbei ist.

In Runde 20 kommt Sebastian Vettel erneut zum Reifenwechsel. Auch Webber holt sich neue Reifen. Button und zieht eine Runde nach und kommt vor Sebastian Vettel auf Platz 4 wieder auf die Strecke. Aber wie gesagt Vettel reicht Platz 10 um Weltmeister zu werden.
In Runde 21 kommt Lewis Hamilton an die Box, doch vorher berührt er sich wieder einmal mit Felipe Massa. Gut möglich, dass dies von der Rennleitung untersucht wird. Ganz klar fährt hier Hamilton bei Massa rein, aber beide können weiterfahren. Eine Runde kommt Felipe Massa an die Box aber der beschädigte Frontflügel wurde nicht ausgetauscht.
In Runde 24 kommt das Safety Car, weil ein Teil von Felipe Massa ungünstig auf der Strecke liegt. Das Kohlefaser-Teil, das nach der Kollision zwischen Lewis Hamilton und Felipe Massa noch in der Bremszone vor der Schikane liegt, muss geborgen werden, um nicht das Risiko eines Reifenschadens einzugehen.

Michael Schumacher, Paul di Resta, Kamui Kobayashi, Rubens Barrichello, Nico Rosberg und Vitantonio Liuzzi nutzen die Safety Car Phase für einen Reifenwechsel. Die Rennleitung untersucht nun den Zwischenfall in Kurve 16 zwischen Lewis Hamilton und Felipe Massa. Aber es gibt keine Strafe.
Neustart in Runde 28. Jenson Button baut seinen Vorsprung auf Sebastian Vettel auf 1,2 Sekunden aus. In Runde 34 holt sich Vettel neue Reifen und kommt auf Platz 11 raus. Damit wäre er kein Weltmeister aber die Fahrer vor ihm müssen ja auch noch an die Box zum Reifenwechsel. Die Frage aber ist, ist es der letzte Reifenwechsel für Vettel. Vorn sieht alles nach einem Sieg für Jenson Button aus. In den letzten Runden gibt es noch einen Zweikampf zwischen Fernando Alonso und Sebastian Vettel, hierbei geht es um Platz zwei und drei. Mark Webber, der auf Sebastian Vettel aufholt bekommt über Funk gemeldet: „Sebastian wurde gesagt, er sollte kein Risiko eingehen, um Alonso zu kriegen. Du solltest dasselbe tun.“

Jenson Button gewinnt den GP von Japan vor Fernando Alonso und Sebastian Vettel.
Sebastian Vettel ist Weltmeister 2011- damit ist Vettel der jüngste Doppelweltmeister in der Geschichte der Formel 1.

Rennergebnis zum GP von Japan in Suzuka 2011

1
Jenson Button
McLaren Mercedes

2
Fernando Alonso
Ferrari

3
Sebastian Vettel
Red Bull

4
Mark Webber
Red Bull
5
Lewis Hamilton
McLaren Mercedes
6
Michael Schumacher
Mercedes GP
7
Felipe Massa
Ferrari
8
Sergio Perez
Sauber
9
Vitaly Petrov
Renault
10
Nico Rosberg
Mercedes GP
11
Adrian Sutil
Force India
12
Paul di Resta
Force India
13
Kamui Kobayashi
Sauber
14
Pastor Maldonado
Williams
15
Jaime Alguersuari
Toro Rosso
16
Bruno Senna
Renault
17
Rubens Barrichello
Williams
18
Heikki Kovalainen
Lotus
19
Jarno Trulli
Lotus
20
Timo Glock
Virgin
21
Gerome d’Ambrosio
Virgin
22
Daniel Riccardo
HRT
23
Vitantonio Liuzzi
HRT
24
Sebastien Buemi
Toro Rosso

Fahrerwertung nach dem GP von Japan

1. S. Vettel 324
2. J. Button 210
3. F. Alonso 202
4. M. Webber 194
5. L. Hamilton 178
6. F. Massa 90
7. N. Rosberg 63
8. M. Schumacher 60
9. V. Petrov 36
10. N. Heidfeld 34
11. A. Sutil 28
12. K. Kobayashi 27
13. P. di Resta 20
14. J. Alguersuari 16
15. S. Pérez 13
16. S. Buemi 13
17. R. Barrichello 4
18. B. Senna 2
19. P. Maldonado 1