Sport Formel 1: Ergebnis Rennen zu GP von Südkorea-Regenchaos sorgt für Wirbel-Doppelausfall für...

Formel 1: Ergebnis Rennen zu GP von Südkorea-Regenchaos sorgt für Wirbel-Doppelausfall für Red Bull

276
Teilen

Formel 1: Ergebnis Rennen zu GP von Südkorea-Regenchaos sorgt für Wirbel-Alonso gewinnt im Chaosrennen: Herzlich Willkommen zum GP von Südkorea. Leider regnet es in Südkorea sehr stark. Was bedeutet der Start zum GP wird vorerst um 10 Minuten verschoben. Danach wurde das Rennen unter dem Safety Car gestartet, was natürlich richtig gut ist für Red Bull. Doch nach drei Runden ist ein Abbruch des Rennens. Ein fahren auf dieser nassen Strecke bei den Bedingungen ist vorerst nicht möglich. Aber die Regeln besagen, sollte das Rennen nicht mehr gestartet werden wird es keine Punkte geben. Da das Rennen drei Runden gelaufen ist, für die halbe Punkte Regel hätten es aber vier Runden sein müssen. Doch dann nach weiterem langem warten, wird das Rennen erneut unter dem Safety Car gestartet. Der Regen ist zwar nicht mehr ganz so schlimm, aber der Spray hinter jedem Auto macht die Sicht natürlich fast unmöglich. Fernando Alonso: „Das sind die schlimmsten Bedingungen, die ich je erlebt habe! Ich sehe nicht einmal Webber vor mir.“ Es sieht zumindest ein wenig besser aus und das scheint nun von Runde zu Runde besser zu werden. Die Autos fahren dem Safety Car bis in Runde 17 hinterher. Dann kommt die Nachricht der Rennleitung, dass das Rennen ab Runde 18 beginnt.
Sozusagen ist ab Runde 18 der GP von Südkorea gestartet. Sebastian Vettel(Red Bull) kommt sehr gut weg. Michael Schumacher(Mercedes GP) geht vor der 1. Kurve an Robert Kubica(Renault) vorbei, auch Adrian Sutil(Force India) gewinnt einen Platz. Nico Rosberg(Mercedes GP) kann Lewis Hamilton(McLaren)ausbremsen und schiebt sich damit auf Platz4. Sebastian Vettel kann sich sofort von Mark Webber(Red Bull)absetzen. Adrian Sutil versucht nun an Nico Hülkenberg(Williams) vorbeizukommen, aber er verbremst sich und muss nun auch noch Rubens Barrichello(Williams) passieren lassen. Aus für Mark Webber in Runde 19. Grund: Webber kommt auf den Randstein, dreht sich und schlägt in die Leitplanke. Kommt allerdings auf die Strecke zurück und Nico Rosberg hat keine Chance zum ausweichen. Auch er ist raus. Fernando Alonso(Ferrari) hatte bei der Aktion richtig viel Glück er schlüpfte vorher noch durch. Bedeutet wieder den Einsatz von Bernd Mayländer und dem Safety Car.
Restart in Runde 24. Durch den Ausfall von Mark Webber würde Sebastian Vettel(wenn alles glatt läuft) die Fahrerwertung anführen. Momentan ist nicht viel los auf den vorderen Plätzen, scheint so als habe es sich dort schon eingefahren. Kollision zwischen Jarno Trulli(Lotus) und Bruno Senna(HRT). Trulli braucht einen neuen Frontflügel. Währenddessen meldet die Rennleitung das Teile auf der Strecke liegen. Es wird doch nicht schon wieder das Safety Car kommen? In Runde 27 fliegt von Lucas di Grassi von der Strecke. Michael Schumacher fährt im Moment ein richtig gutes Rennen. Er kann an Jenson Button vorbeiziehen und ist somit auf Platz5. Nico Hülkenberg greift sich Robert Kubica und ist schon 7. Jenson Button (McLaren) kommt an die Box. Wieder ein cleverer Schachzug von ihm? Sebastian Vettel am Funk: „Die Reifen sind okay, aber die volle Distanz schaffe ich damit nicht, denn sie fangen zu rutschen an.“ Antwort von der Box: „Es kommt noch mehr Regen.“
Einige Fahrer beginnen bereits auf Intermediates zu wechseln. Kollision zwischen Buemi und Glock. Erneut kommt das Safety Car zu Einsatz. Sebastian Vettel und Fernando Alonso bleiben draußen, alle anderen wechseln auf Intermediates. Wer von den zwei Gruppen hat nun das bessere Händchen die die auf Intermediates wechselten oder die die auf Regenreifen bleiben? Eine Runde später wechseln auch Vettel und Alonso auf Intermediates, doch bei Alonso gibt es Probleme, was natürlich wertvolle Zeit kostet. Somit verliert er auch Platz zwei an Lewis Hamilton. Einem Mechaniker ist eine Radmutter weggekullert, was die Verzögerung auslöste.
Erneuter Restart in Runde 35. Lewis Hamilton hat sich in der 1. Kurve verbremst und verliert einen Platz gegen Fernando Alonso. In Runde 41 gibt es einen heftigen Einschlag von Vitaly Petrov (Renault). Er wirft sein Auto in der Zielkurve weg, kommt innen auf den Randstein, fliegt außen in die Mauer. Er ist aber unverletzt – alle Räder sind ab. Übrigens ab Runde 42 gibt es die vollen Punkte fürs das Rennen. Sebastian Vettel wird bedenklich langsamer. Ja, leider ist Sebastian Vettel raus, Motorschaden. Doppelausfall für Red Bull. Der Nutznieser ist nun natürlich Fernando Alonso der nun die WM Führung übernimmt. Adrian Sutil attackiert Kamui Kobayashi zu heftig. Es kommt zur Kollision, Kamui Kobayashi kann weiterfahren für Sutil ist hier Endstation-Rad ab. Was für ein Chaos-Rennen hier in Südkorea.
Es scheint entschieden. Lewis Hamilton steckt zurück. Er scheint sich mit dem zweiten Platz zu begnügen, will nichts mehr riskieren. Auch Fernando Alonso scheint auf Nummer sicher zu gehen.
Das Chaos-Rennen zum GP von Südkorea gewinnt Fernando Alonso vor Lewis Hamilton und Felipe Massa.
Ergebnis Rennen zum GP von Südkorea 2010 im Überblick:
1
Fernando Alonso
Ferrari

2
Lewis Hamilton
McLaren Mercedes

3
Felipe Massa
Ferrari

4
Michael Schumacher
Mercedes GP
5
Robert Kubica
Renault
6
Vitantonio Liuzzi
Force India
7
Rubens Barrichello
Williams
8
Kamui Kobayashi
BMW Sauber
9
Nick Heidfeld
BMW Sauber
10
Nico Hülkenberg
Williams

11
Jaime Alguersuari
Toro Rosso
12
Jenson Button
McLaren Mercedes
13
Heikki Kovalainen
Lotus
14
Bruno Senna
HRT
15
Sakon Yamamoto
HRT
16
Adrian Sutil
Force India
Ausfall
17
Sebastian Vettel
Red Bull
Ausfall
18
Vitaly Petrov
Renault
19
Timo Glock
Virgin Racing
Ausfall
20
Sébastien Buemi
Toro Rosso
Ausfall
21
Lucas di Grassi
Virgin
Ausfall
22
Jarno Trulli
Lotus
Ausfall
23
Mark Webber
Red Bull Racing
Ausfall
24
Nico Rosberg
Mercedes GP
Ausfall
WM Fahrerwertung nach dem GP von Südkorea
1. Fernando Alonso 231
2. Mark Webber 220
3. Lewis Hamilton 210
4. Sebastian Vettel 206
5. Jenson Button 189
6. Felipe Massa 143
7. Robert Kubica 124
8. Nico Rosberg 122
9. Michael Schumacher 66
10. Rubens Barrichello 47
Das war der GP von Südkorea. Die Premiere hier in Südkorea ist wirklich gut gelungen, wenn man mal von den chaotischen Wetterbedingungen heute im Rennen absieht. Aber für das rennen kann ja nun mal keiner was. Das nächste Rennen findet am 7.11.2010 in Brasilien/Sao Paulo statt. Wie gewohnt werden wir wieder ausführlich vom 1. Freien Training an berichten. Bis dahin.