Sport Formel 1: Ergebnis Rennen GP von Brasilien 2010- Sebastian Vettel gewinnt vor...

Formel 1: Ergebnis Rennen GP von Brasilien 2010- Sebastian Vettel gewinnt vor Mark Webber

306
Werbung

Formel 1: Ergebnis Rennen GP von Brasilien- keine Stallorder bei Red Bull Vettel darf gewinnen: Herzlich Willkommen zum GP von Brasilien in Sao Paulo. Die größte Überraschung und Sensation dürfte sein, dass nicht Sebastian Vettel oder Mark Webber auf der Pole Position sondern Nico Hülkenberg steht. Das verspricht ein spannendes Rennen zu werden.
Obwohl realistisch gesehen hat Nico Hülkenberg wenig Chancen gegen die Red Bull. Rein theoretisch könnte Fernando Alonso heute Weltmeister werden, aber da bedarf es der Hilfe der anderen Titelanwärter und die werden ihm natürlich einfach so nicht helfen. Auch ein großes Thema ist die Stallorder wird es sie geben oder nicht bei Red Bull. Bei Ferrari scheint nach der schlechten Qualifikation von Felipe Massa eine Stallorder nicht mehr nötig. Aber bei Red Bull ist dies durchaus denkbar, aber eben genau so strikt verboten. Warten wir ab, was im Rennen so geschieht.
Los geht’s der GP von Brasilien ist gestartet, Sebastian Vettel(Red Bull) kommt sehr gut weg. Er kann den auch gut gestarteten Hülkenberg(Williams) sofort überholen. Mark Webber bleibt hinter Nico Hülkenberg hängen und der beweist uns eindrucksvoll, dass er auch gut fahren kann. Webber hat es nicht leicht an Hülkenberg vorbei zugehen, es dauert einige Runden bis er den gut fahrenden Hülkenberg überholen kann. Und das auch nur, weil Hülkenberg einen Fehler machte. Dann biss sich Lewis Hamilton die Zähe an Hülkenberg aus. In Runde 15 ging Hülkenberg dann zum Boxenstopp, was natürlich Lewis Hamilton in die Hände spielte. Felipe Massa geht zum Boxenstopp und eine Runde danach kommt er noch einmal an die Box, wahrscheinlich war ein Rad nicht richtig fest.
Danach kann er die schnellste Runde fahren doch viel wird ihn das nicht mehr bringen er liegt momentan auf Platz 19. Lewis Hamilton kommt in Runde 21 an die Box alles läuft perfekt. Er kommt vor Teamkollege Jenson Button wieder auf die Strecke. Wann werden die Red Bull ihre Stopps absolvieren? Sebastian Vettel in Runde 25 drin, alles geht glatt. Alonso war in Runde 24 an der Box auch bei ihm keine Probleme. Auch bei Webber läuft an der Box alles perfekt, aber er bleibt hinter Vettel. Momentan läuft alles für Sebastian Vettel. Übrigens: Bei diesem Stand, mit einem Doppelsieg, wäre Red Bull heute schon Konstrukteurs-Weltmeister. Funkspruch von Lewis Hamilton: „Ich bin nicht gut in Form.“ Was auch immer das heißen mag. Unfall Vitantonio Liuzzi in Runde 50. Bedeutet Safety Car kommt.
Der Vorsprung von Sebastian Vettel ist natürlich dahin. Vitantonio Liuzzi (Force India) steht innen ausgangs Senna-S, kann aber selbst aussteigen – ihm scheint nichts passiert zu sein. Adrian Sutil, Nick Heidfeld, Felipe Massa und Vitaly Petrov, Rubens Barrichello, Lewis Hamilton, Jenson Button und Nico Rosberg nutzen das Safety Car für einen Boxenstopp. Beim Stopp von Nico Rosberg klemmte vorne rechts etwas, da herrschte Chaos an der Box. Nico Rosberg erneut an der Box, vielleicht wurden da die falschen Reifen montiert vorhin. Damit fällt er weit zurück, denn jetzt ist das Feld schon wieder zusammen. Restart in Runde 65. Guter Neustart von Vettel.
Mark Webber jetzt an Robert Kubica vorbei, der fair Platz macht. Aber dennoch gewinnt Vettel wertvolle Zeit bei Restart. Top 5 nach 57 Runden:Sebastian Vettel vor Mark Webber, Fernando Alonso, Lewis Hamilton und Jenson Button. Wenn alles so bleibt wird es in Brasilien keine Entscheidung über den Weltmeister geben, somit würde das letzte Rennen in Abu Dhabi (14. November)noch spannender werden. Bei Red Bull scheint es tatsächlich keine Stallorder zu geben, denn Sebastian Vettel kann seinen Vorsprung auf Mark Webber ausbauen.
Totales Chaos im Mittelfeld, da gibt es ein Pulk mit überrundeten und nicht überrundeten Fahrern, dort werden blaue Flaggen geschwenkt, nur scheint keiner so genau zu wissen für wen. Es gibt eine Durchfahrstrafe für das Ignorieren von blauen Flaggen für Nick Heidfeld. Indes muss Mark Webber aufpassen, denn Fernando Alonso kommt immer näher. Sebastian Vettel gewinnt den GP von Brasilien. Red Bull hat keine Stattorder veranlasst, dafür Daumen hoch.
Rennergebnis GP von Brasilien in Sao Paulo 2010:
1
Sebastian Vettel
Red Bull

2
Mark Webber
Red Bull

3
Fernando Alonso
Ferrari

4
Lewis Hamilton
McLaren

5
Jenson Button
McLaren
6
Nico Rosberg
Mercedes
7
Michael Schumacher
Mercedes
8
Nico Hülkenberg
Williams
9
Robert Kubica
Renault
10
Kamui Kobayashi
Sauber

11
Jamie Alguersuari
Toro Rosso
12
Adrian Sutil
Force India
13
Sébastien Buemi
Toro Rosso
14
Rubens Barrichello
Williams
15
Felipe Massa
Ferrari
16
Vitaly Petrov
Renault
17
Nick Heidfeld
Sauber
18
Heikki Kovalainen
Lotus
19
Jarno Trulli
Lotus
20
Timo Glock
Virgin
21
Bruno Senna
HRT
22
Christian Klien
HRT
23
Lucas di Grassi
Virgin
24
Vitantonio Liuzzi
Force India
Fahrerweltmeisterschaft nach dem GP von Brasilien:
Fernando Alonso 246
Mark Webber 238
Sebastian Vettel 231
Lewis Hamilton 222
Jenson Button 199
Die Konstrukteurs-Weltmeister hat Red Bull heute schon sicher in der Tasche.
Das war das Rennen von Brasilien. Die Meisterschaft wurde durch den Sieg von Sebastian Vettel auf das letzte Rennen der Formel 1 Saison 2010 am 14. November verlegt. So wünscht sich dies natürlich ein Formel 1 Fan- spannend bis zur letzten Sekunde. Wir werden wie gewohnt für sie ab dem 1. Freien Training(12.11)an ausführlich berichten. Bis dahin.