Sport Formel 1: Ergebnis GP von Kanada 2014- Daniel Ricciardo gewinnt in Montreal

Formel 1: Ergebnis GP von Kanada 2014- Daniel Ricciardo gewinnt in Montreal

245

Formel 1: Ergebnis GP von Kanada 2014- Daniel Ricciardo gewinnt in Montreal: Mercedes ging auch in Kanada als die großen Favoriten ins Rennen. Nico Rosberg sicherte sich in der Qualifikation die Pole Position vor Lewis Hamilton und Sebastian Vettel.

Hamilton legte einen perfekten Start hin doch Rosberg kann seine Position verteidigen und bleibt vorn. Bereits in der ersten Runde gab es einen heftigen Unfall zwischen Chilton und Bianchi. Chilton kommt beim Anbremsen von Kurve 4 ins Rutschen und schießt dann seinen Teamkollegen ab.

Somit musste das Safety Car bereits das erste mal raus. Rosberg war da sehr hart im Senna-S. Hat spät gebremst, wurde dadurch rausgetragen und ließ Hamilton keinen Platz mehr. Hart aber legal. Vettel konnte sich zwischenzeitlich auf Platz zwei schieben. Doch Hamilton legte nach und überholte Vettel wieder.

In Runde 41 meldet Mercedes „Leistungsverlust bei beiden Fahrern“. In Runde 47 wurde Hamilton langsam und musste dann auch das Auto wegen technischer Probleme abstellen.

Nico Rosberg konnte bis zur vorletzten Runde die Führung behalten, doch dann zog Daniel Ricciardo an ihm vorbei. In der letzten Runde fährt Massa dann auch noch in Perez hinein. Allerdings recht heftig beide Autos fliegen ab. Vettel hat doch richtig Glück, das er nicht von den Autos getroffen wurde. Zum Glück bleiben beide unverletzt.

Daniel Ricciardo (Red Bull) gewinnt vor Nico Rosberg (Mercedes) und Sebastian Vettel (Red Bull).

Ergebnis- Rennergebnis zum GP von Kanada

1
D. Ricciardo
Red Bull

2
N. Rosberg
Mercedes

3
S. Vettel
Red Bull

4
J. Button
McLaren
5
N. Hülkenberg
Force India
6
F. Alonso
Ferrari
7
V. Bottas
Williams
8
J. Vergne
Toro Rosso
9
K. Magnussen
McLaren
10
K. Räikkönen
Ferrari

11
S. Perez
Force India
12
F. Massa
Williams
13
A. Sutil
Sauber
14
E. Gutierrez
Sauber
15
R. Grosjean
Lotus
16
D. Kwjat
Toro Rosso
17
L. Hamilton
Mercedes
18
K. Kobayashi
Caterham
19
P. Maldonado
Lotus
20
M. Ericsson
Caterham
21
M. Chilton
Marussia
22
J. Bianchi
Marussia