Sport Formel 1: Das Rennen beim GP von Abu Dhabi 2009-Doppelsieg für Red...

Formel 1: Das Rennen beim GP von Abu Dhabi 2009-Doppelsieg für Red Bull-Ergebnisse

311
TEILEN

Heute werden die letzten 55 Runden in der Formel Saison 2009 beim GP von Abu Dhabi abgespult. Die neue Strecke mit dem klangvollen Namen Yas Marina Circuit ist vielleicht die schönste Strecke im Formel 1 Kalender. Auch abseits von der Strecke wird sehr viel geboten. Viele Rahmenprogramme mit Auftritten von Promis und VIPs.
Aber noch eine Superlative hat die Strecke für die Formel 1 Piloten zu bieten. Sie fahren den GP von Abu Dhabi beginnend am Tag und der Sieger des GP von Abu Dhabi wird dann in der Nacht unter Flutlicht die Ziellinie überqueren.
Aber nun zum Rennen. Gleich von Beginn konnte sich der Polesetter Mclaren Pilot Lewis Hamilton seine Position verteidigen. Red Bull Pilot Sebastian Vettel blieb auch auf seinen zweiten Platz. In der zweiten Runde schnappte sich Brawn GP Pilot und Formel 1 Weltmeister 2009 Jenson Button seinen Teamkollegen Rubens Barrichello, welcher etwas gehandicapt ist. Denn beim Start in der ersten Kurve fuhr Mark Webber ein Teil der Endplatte des Frontflügels von Barrichellos Dienstwagen ab.
Sebastian Vettel kann erstaunlich gut den zur Zeit führenden Mclaren Mercedes Piloten Lewis Hamilton folgen. Das Rennen im ersten Drittel vom Großen Preis von Abu Dhabi ist eher etwas statisch. Aber die ersten Boxenstopps werden dann schon das Fahrerfeld durchmischen.
Nach dem ersten Boxenstopp von Sebastian Vettel kam der Heppenheimer als Führender wieder auf die Strecke vor McLaren Mercedes Pilot Lewis Hamilton. Doch in der 19 Runde kündigten sich Bremsenprobleme bei dem Silberpfeil von Lewis Hamilton an, so dass Hamilton in der 21 Runde des GP von Abu Dhabi das Rennen auf Grund des Bremsendefektes aufgeben mußte.
Noch was kurioses am Rande, Toro Rosso Pilot Jaime Alguersuari steuerte bei seinem ersten Boxenstopp die Red Bull Box an und mußte so noch eine langsame Runde auf dem Yas Marina Circuit drehen um dann seine Toro Rosso Box anfahren zu können. Aber dazu kam es nicht mehr denn bei Alguersaris Toro Rosso ging der Benzin aus und er mußte seinen Boliden abstellen.
In der 22. Runde bricht so langsam die Dunkelheit in Abu Dhabi ein. Nach 26 Runden hat Red Bull Pilot Sebastian Vettel das Rennen von Abu Dhabi im Griff und wenn alles gut geht könnte er seinen vierten Sieg in der Formel 1 Saison 2009 einfahren.
Für BMW wird der GP von Abu Dhabi der letzte Formel 1 GP sein. Auf der Motorabdeckung des BWM ist ein Schriftzug „SERVUS“ zu lesen.
Nachdem die Nacht in Abu Dhabi angebrochen ist gibt es rund um den Yas Marina Circuit ein bezauberndes Farbenspiel. Allen voran das Yas Hotel von Abu Dhabi. Bilder und Fotos von diesem herrlichen Farbenspiel werden sicherlich schon im Internet zu finden sein.
Aber nun weiter zum GP von Abu Dhabi. In der 32 Runde erhielt Ferrari Pilot Giancarlo Fisichella eine Durchfahrtsstrafe wegen überschreitens des Speedlimits in der Boxengasse. In der 35 Runde führt noch immer Sebastian Vettel. Wenn kein defekt am Red Bull auftreten sollte fährt Sebastian einen ungefährdeten Sieg bei der Premiere des GP von Abu Dhabi 2009 ein. Das Rennen insgesamt ist bisher eher nicht so spannend.
Neunzehn Runden vor Schluß hat Sebastian Vettel einen komfortablen Vorsprung von 10 Sekunden vor Teamkollegen Mark Webber.
Auch ein sehr gutes Rennen fuhr der Ersatzfahrer für Timo Glock, Kamui Kobayashi in seinem Toyota.
Drei Runden vor dem Ende de GP von Abu Dhabi gab es noch ein Duell zwischen Mark Webber und F1 Weltmeister 2009 um den zweiten Platz. Aber dieses konnte Red Bull Pilot Mark Webber für sich entscheiden.
Als erster überfuhr Red Bull Pilot Sebastian Vettel die Ziellinie und wurde Formel 1 Vize-Weltmeister in der Saison 2009. Zweiter wurde Teamkollege Mark Webber und auf Platz drei folgte Brawn GP Pilot Jenson Button.
Das Ergebnis vom Rennen beim GP von Abu Dhabi 2009 im Überblick
1
Sebastian Vettel (Vize-Weltmeister 2009)
Red Bull Racing

2
Mark Webber
Red Bull Racing

3
Jenson Button (Formel 1 Weltmeister 2009)
Brawn GP

4
Rubens Barrichello
Brawn GP
5
Nick Heidfeld
BMW Sauber F1 Team
6
Kamui Kobayashi
Toyota
7
Jarno Trulli
Toyota
8
Sebastien Buemi
Scuderia Toro Rosso
9
Nico Rosberg
Williams F1 Team
10
Robert Kubica
BMW Sauber F1 Team
11
Heikki Kovalainen
McLaren
12
Kimi Räikkönen
Ferrari
13
Kazuki Nakajima
Williams F1 Team
14
Fernando Alonso
Renault
15
Vitantonio Liuzzi
Force India
16
Giancarlo Fisichella
Ferrari
17
Adrian Sutil
Force India
18
Romain Grosjean
Renault
19
Jaime Alguersuari
Scuderia Toro Rosso
20
Lewis Hamilton
McLaren Mercedes(Defekt)
Die Fahrer-Weltmeisterschaft der Formel 1 Saison 2009 im Überblick
1. J. Button 95
2. S. Vettel 84
3. R. Barrichello 77
4. M. Webber 69.5
5. L. Hamilton 49
6. K. Räikkönen 48
7. N. Rosberg 34.5
8. J. Trulli 32.5
9. F. Alonso 26
10. T. Glock 24
11. F. Massa 22
12. H. Kovalainen 22
13. N. Heidfeld 19
14. R. Kubica 17
15. G. Fisichella
16. S. Buemi 6
17. A. Sutil 5
18. K. Kobayashi 3
19. S. Bourdais 2
20. K. Nakajima 0
21. N. Piquet jun. 0
22. V. Liuzzi 0
23. R. Grosjean 0
24. J. Alguersuari 0
25. L. Badoer 0
Die Teamwertung der Formel 1 Saison 2009 im Überblick
1. Brawn GP 172
2. Red Bull 153.5
3. McLaren 71
4. Ferrari 70
5. Toyota 59.5
6. BMW Sauber 36
7. Williams 34.5 –
8. Renault 26
9. Force India 13
10. Toro Rosso 8
Mit dem GP von Abu Dhabi ist die Formel 1 Saison 2009 beendet. Am 14. März 2010 wird die Formel 1 Saison mit dem GP von Bahrain eröffnet werden. Natürlich werden wir von der gesamten Formel 1 Saison 2010 wieder ausführlich berichten. Auch in der Winterpause der Formel 1 werden wir sie über News aus der Königsklasse des Motorsports wie Fahrerwechsel und Vorstellung der neuen Formel 1 Boliden für die Saison 2010 informieren.