Sport Formel 1: Auch das Rennen beim GP von Spanien 2009 wurde zu...

Formel 1: Auch das Rennen beim GP von Spanien 2009 wurde zu Brawn GP Festspiele

376
Teilen

Renntermine für die Formel 1 Saison 2009
Heute stand nun das Rennen zum Großen Preis von Spanien in Barcelona auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona statt. Das erste Rennen wieder auf eurpoäischen Boden. Wenn man der Statistik glauben schenkt, so konnte noch keiner der Formel 1 Fahrer in der modernen Formel 1 in den letzten 8 Jahren, den von der Pole Position startenden Formel 1 Piloten den Sieg in Spanien streitig machen. Doch wird es heute beim GP von Spanien 2009 anders werden und vielleicht kann Sebastian Vettel mit einem guten Start diese Serie beenden und gewinnt vielleicht den GP von Spanien?
Da man auf dem 4,655 km langen Circuit de Catalunya schlecht überholen kann, da wird auch das neu eingeführte KERS-System nichts ändern, wird die Boxenstopp-Strategie wieder entscheidend sein. Die sinnvollste Variante wird wohl eine Zwei-Stopp Strategie werden.
Gleich nach dem Start konnte Brawn GP Pilot Rubens Barricello seinen Teamkollegen Jenson Button überholen. Auch Ferrari Pilot Felipe Massa setzte sich gegen Sebastian Vettel durch welcher auf Platz vier zurückgefallen ist. Doch in der zweiten Kurve kann es gleich zum einem Crash mit meheren Boliden. Jarno Trulli drehte sich von der Stracke und fuhr dann wieder auf diese und es fuhren zwei Toro Rosso in den Toyota von Trulli.
Es konnte aber alle Fahrer unverletzt aus ihren Formel 1-Wagen aussteigen. Nun mußte Bernd Mayländer mit dem Safety Car seine Arbeit aufnehmen. 5 Runden lang führte das Safety Car das Fahrefeld an. Bei dem fliegenden Start nach dem das Safety Car in die Boxengasse eingebogen ist, konnte keiner der Piloten profitieren. In der 7.Runde fuhr dann Heikki Kovalainen mit seinem McLaren Mercedes auf Grund eines technischen Defektes in die Box.
Kimi Raikkönen welcher nach dem Start auf Platz zehn sich schieben konnte fuhr nun rundenlang hinter BMW Pilot Nick Heidfeld hinterher. Jedoch hatte Raikkönen Probleme Nick Heidfeld zu überholen. Doch in der 18. Runde wurde Kimi Raikkönen mit seinem Ferrari langsam und mußte diesen in der Ferrari-Box mit wahrscheinlich KERS oder Hydraulik-Problemen abstellen.
In der 21. Runde kamen der zwischenzeitlich führende Felipe Massa un der zweite Sebastian Vettel zeitgleich zu ihrem ersten Boxenstopp. Doch Sebastian Vettel mit seinem Red Bull konnte sich nicht an Ferrari Pilot Felipe Massa vorbeischieben. Sollte Sebastian Vettel mit seinem Red Bull an den Ferrari von Felipe Massa vorbeikommen, so hat Vettel durchaus noch Chancen auf den GP-Sieg in Spanien. In der 44. Runde kamen Sebastian Vetel und Felipe Massa wieder zeitgleich zu ihrem letzten Boxenstopp. Beide mußten nun die harten Slicks aufziehen. Doch Vettel konnte sich nicht an dem Ferrari von Felipe Massa vorbeischieben. Doch der Red Bull scheint besser mit den „Holzreifen“ zurecht zukommen.
Nun wartet alles auf den 3.Boxenstopp von Rubens Barrichello in seinem Brawn GP.
Sechzehn Runden vor Schluß war es dann soweit. Nun führt wieder der Brawn GP Teamkollege Jenson Button das Formel 1 Feld in Spanien an. Mark Webber im Red Bull konnte sich auf Platz drei vorfahren.
Doch vier Runden vor Schluß konnte Sebastian Vettel den letzten im Rennen verbliebenen Ferrai von Massa überholen. Nun war Sebastian Vettel auf dem vierten Platz. Der Ferrari von Felipe Massa hatte Spritprobleme. Entweder hat man sich wieder beim Boxenstopp verzockt oder die Tankanlage bei Ferrari hatte einen defekt. Alles offene Fragen. Sicher werden wieder in Maranello die Ohren wieder glühen. Doch es kam noch schlimmer , in der letzten Runde konnte der spanische Lokalmatador Fernando Alonso mit seinem Renault auch noch an dem Ferrari vorbeiziehen. Somit wurde Fernando Alonso am Schluß noch fünfter und Felipe Massa sechster. Gewonnen hat den GP von Spanien 2009 einmal mehr der Brawn GP Pilot Jenson Button vor seinem Teamkollegen Rubens Barrichello und dritter wurde Mark Webber im Red Bull. Guter vierter und bester deutscher ist wieder Sebastian Vettel geworden.
Nun ist Jenson Button ein heißer Anwärter auf die Faher-WM der Formel 1 Saison 2009.
Das Rennergebnis vom GP Spanien Barcelona 2009 im Überblick

1
Jenson Button
Brawn GP

2
Rubens Barrichello
Brawn GP
+ 13,0 Sekunden

3
Mark Webber
Red Bull Racing
+ 13,9

4
Sebastian Vettel
Red Bull Racing
+ 18,9
5
Fernando Alonso
Renault
+ 43,1
6
Felipe Massa
Ferrari
+ 50,8
7
Nick Heidfeld
BMW Sauber F1 Team
+ 52,3
8
Nico Rosberg
Williams F1 Team
+ 65,2
9
Lewis Hamilton
McLaren-Mercedes
+ 1 Runde(n)
10
Timo Glock
Toyota
+ 1
11
Robert Kubica
BMW Sauber F1 Team
+ 1
12
Nelson Piquet, Jr.
Renault
+ 1
13
Kazuki Nakajima
Williams F1 Team
+ 1
14
Giancarlo Fisichella
Force India
+ 1
15
Kimi Räikkönen
Ferrari
Ausfall
16
Heikki Kovalainen
McLaren-Mercedes
Ausfall
17
Jarno Trulli
Toyota
Ausfall
18
Sebastien Buemi
Scuderia Toro Rosso
Ausfall
19
Sébastien Bourdais
Scuderia Toro Rosso
Ausfall
20
Adrian Sutil
Force India
Ausfall
Die aktuelle Fahrer-WM der Formel 1 Saison 2009 nach dem GP von Spanien
1 Jenson Button 41
2 Rubens Barrichello 27
3 Sebastian Vettel 23
4 Mark Webber 15.5
5 Jarno Trulli 14.5
6 Timo Glock 12
7 Lewis Hamilton 9
8 Fernando Alonso 9
9 Nick Heidfeld 6
10 Nico Rosberg 4,5
11 Heikki Kovalainen 4
12 Kimi Räikkönen 3
13 Sébastien Buemi 3
14 Felipe Massa 3
15 Sebastien Bourdais 1
16 Giancarlo Fisichella 0
17 Adrian Sutil 0
18 Kazuki Nakajima 0
19 Robert Kubica 0
20 Nelson Piquet Jr. 0
Nun kommt es am 24. Mai 2009 zu dem Klassiker in der Formel 1 zum Großen Preis von Monaco. Wir werden wieder ab dem 1. Freien Training berichten.
Bis dahin Keep Racing.
Hier ist das freie Training vom GP von Monaco 2009 in Monte Carlo