Sport Formel 1: 3.Freies Training zum Großen Preis von Singapur 2009

Formel 1: 3.Freies Training zum Großen Preis von Singapur 2009

283
TEILEN

Am heutigen Samstag stehen mit dem dritten Freien Training zum GP von Singapur nun weitere 60 Minuten für die Formel 1 Teams auf dem Programm um weiter an dem Setup der Boliden zu feilen. Denn es steht ja schon bald die erste wichtige Entscheidung des Grand Prix Wochenendes beim GP von Singapur mit dem Qualifying an.
Pünktlich 19.00 Uhr Ortszeit von Singapur oder 13.00 Uhr MESZ wurde das dritte Freie Training eröffnet. Gleich zu Beginn waren 17 Piloten auf der Strecke von Singapur. Aber nach einer Installationsrunde fuhren sie wieder an ihre Box. Die erste Zeit im dritten Freien Training setzte Renault Pilot Romain Grosjean mit einer Zeit von 1:52.4 Minuten. Allerdings war die Runde nicht optimal, denn Grosjean touchierte bei seiner ersten schnellen Runde am Samstag die Mauer.
Ferrari Pilot Kimi Raikkönen legte eine 1:50.3 vor und setzte sich ersteinmal an die Spitze. Doch die Zeiten werden jedoch sehr schnell nach unten geschraubt werden. Nach 20 Minuten setzte der Pole Robert Kubica (BMW) mit einer Zeit von 1:49.6 sich an die Spitze. Die beiden Boliden von Brawn GP waren schon auf der Strecke, während Sebastian Vettel immer noch in der Red Bull Box ist. Brawn GP Pilot Rubens Barrichello setzte sich auch gleich an die Spitze, doch McLaren Mercedes Pilot Lewis Hamilton verdrängte den Brasilianer gleich wieder auf Platz zwei. Hamilton verlangte wieder alles von seinem McLaren ab, doch das sollte sich auszahlen, Hamilton fuhr die bisher absolute Bestzeit des Wochenendes mit 1:48.346 Minuten.
Nach einer halben Stunde im dritten Freien Training dreht Sebastian Vettel mit seinem Red Bull fleißig wieder seine Runden um den Kurs von Singapur. In seiner zweiten schnellen Runde konnte sich Vettel von Platz zehn auf Platz zwei vorarbeiten.
Ferrari Pilot Giancarlo Fisichella ist wieder nur 19, scheinbar kommt er noch nicht mit dem Ferrari oder der Strecke von Singapur richtig klar. Aber scheinbar liegt der Kurs von Singapur den beiden Ferraris nicht, denn Kimi Raikkönen ist auch nicht unter den ersten zehn zu finden. Fünfzehn Minuten vor dem Ende des dritten Freien Trainings liegen zwei McLaren an der Spitze, Hamilton vor dem Finnen Kovalainen. Es hat den Anschein, dass Red Bull und Brawn GP in Singapur gleichstark sind. Zwischenzeitlich war Kimi Raikkönen sogar auf Platz 19 zurückgefallen. Doch mit den weichen Reifen am Ferrari fuhr er dann zehn Minuten vor dem Ende der dritten Session auf Platz 7 vor.
Acht Minuten vor Schluß zeigt der Red Bull Pilot Sebastian Vettel das beim GP von Singapur mit ihm zu rechnen ist. Er setzte sich an die Spitze mit einer starken 1:47.9.
Im Finish des dritten Freien Trainings knallte Lewis Hamilton eine 1:47.6 hin und ging eine Minute vor dem Ende in Führung welche er auch bis zum Ende der Session hielt. Auf den Plätzen folgten Red Bull Pilot Sebastian Vettel und Williams Pilot Nico Rosberg.
Die Ergebnisse vom dritten Freien Training zum GP von Singapur 2009 im Überblick
1
Lewis Hamilton
McLaren Mercedes
1:47.6322

2
Sebastian Vettel
Red Bull Racing
1:47.909

3
Nico Rosberg
Williams F1 Team
1:48.332

4
Heikki Kovalainen
McLaren
1:48.420
5
Robert Kubica
BMW Sauber F1 Team
1:48.501
6
Nick Heidfeld
BMW Sauber F1 Team
1:48.526
7
Rubens Barrichello
Brawn GP
1:48.551
8
Timo Glock
Toyota
1:48.673
9
Sebastien Buemi
Scuderia Toro Rosso
1:48.754
10
Jarno Trulli
Toyota
1:48.757
11
Kazuki Nakajima
Williams F1 Team
1:48.831
12
Kimi Räikkönen
Ferrari
1:48.864
13
Mark Webber
Red Bull Racing
1:48.876
14
Jenson Button
Brawn GP
1:48.921
15
Fernando Alonso
Renault
1:49.032
16
Vitantonio Liuzzi
Force India
1:49.055
17
Adrian Sutil
Force India
1:49.122
18
Jaime Alguersuari
Scuderia Toro Rosso
1:49.399
19
Romain Grosjean
Renault
1:49.641
20
Giancarlo Fisichella
Ferrari
1:50.039
Sicher wird das Qualifying spannend werden. Sicher werden McLaren und Red Bull sowie auch Brawn GP ein Wörtchen um die Pole Position mitreden. Das Qualifying starte um 16.00 Uhr MESZ in Singapur ist es dann schon 22.00 Uhr. Von dem Qualifying werden wir ausführlich berichten.