Sport Formel 1 2009: GP der Türkei in Istanbul-Button und Brawn GP nicht...

Formel 1 2009: GP der Türkei in Istanbul-Button und Brawn GP nicht zu stoppen-Das Rennen

441
Teilen

Heute nun fand der GP der Türkei in Istanbul statt. Große Frage hier wird Sebastian Vettel seine Pole-Position nutzen können und den Sieg heimfahren? Laut Statistik konnte er noch kein Rennen gewinnen was er von der Pole aus begonnen hat. Gleich am Anfang muß ich die Fans vom Sebastian wieder einmal enttäuschen er hat es nicht geschafft die Statistik zu verändern. Gewonnen hat ein anderer. Gestartet sind alle sehr gut, bis auf Rubens Barrichello in seinem Brawn GP der blieb irgendwie fast stehen und verlor damit natürlich viel, viele Plätze. Obwohl Sebastian Vettel im Red Bull Racing gut gestartet ist sollte er seine Führung nicht lange behalten. Er begeht in der ersten Runde bereits einen Fahrfehler und machte somit den Weg für Jenson Button im Brawn GP frei.
Der nun also den GP der Türkei anführte was auch bis zum Ende so bleiben sollte. Vettel mußte nun vermehrt aufpassen, dass er nicht vom drittplatzierten Mark Webber (Teamkollege)eingeholt wird. Für Fisichella kam es bereits in der sechsten Runde knüppeldick. Er fuhr in die Box und stellte das Auto ab. Für ihn war das Rennen gelaufen. Einen schönen Zweikampf gab es zwischen Rubens Barrichello (Brawn GP) und Heikki Kovalainen in McLaren Mercedes. Allerdings kämpften die beiden nur um Platz 11. Aber Rubens riskierte zuviel und fuhr leicht an Kovalainen sein Auto. Was zur Folge hatte das Barrichello sich drehte und wieder viele Plätze verlor.
Vettel fährt immer im ersten Sektor die absolute Bestzeit doch dies wird trotzdem nicht ausreichen um Button das Leben schwer zumachen. Barrichello hat nach seinem Zwischenfall wieder einen McLaren Mercedes vor sich diesmal den von Levis Hamilton. Wird er hier ebenfalls wieder zuviel riskieren? Nein , ohne irgendwelche Probleme schnupfte er Hamilton weg. Aber auch der Führende lässt sich nicht Lumpen und fährt eine schnelle Runde nach der anderen. Mal wieder macht Rubens Barrichello Schlagzeilen. Irgendwie versucht er es diesmal mit der Brechstange an Arian Sutil vorbei zu kommen. Was auch diesmal nicht gelang. Auch hier berührten sich beide Autos. Diese harte Kampfweise von Barrichello kann schon Rennentscheidend gewesen sein. Sollte sich am Ende auch so rausstellen. Rubens sollte 10 Runden vor Schluß sein Auto in der Box abstellen. Dies ist der erste Ausfall in der Saison von einem Auto aus dem Brawn GP.
Sebastian Vettel ging mit einer drei Stopstrategie ins Rennen, Button dagegen nur mit einer Zwei Stopstrategie. Auch hier ist es möglicherweise die falsche Strategie von Vettel gewesen. Auch Ferrari machte keine besonders gute Figur bei diesem Rennen. Obwohl Felipe Massa sich wenigstens noch unter den ersten 10 platzieren konnte. Sah es für Raikkönen nicht so gut aus er belegte zwar noch Platz 9 aber insgesammt kein gutes Ergebniss. Auch enttäuschend wieder einmal McLaren Mercedes. Schon bei der Qualifikation waren sie eher schlecht, was sich auch hier im Rennen zeigte. Die müßen schon noch eine Menge zulegen, wenn sie dann noch vorn mitfahren wollen. Momentan sieht es wirklich so aus als wäre Jenson Button im Brawn GP zu schlagen und das Superhirn Brawn hat mal wieder alles richtig gemacht.
Rennergebnisse des GP der Türkei in Istanbul im Überblick
1
Jenson Button
Brawn GP

2
Mark Webber
Red Bull

3
Sebastian Vettel
Red Bull
4
Jarno Trulli
Renault
5
Nico Rosberg
Williams
6
Felipe Massa
Ferrari
7
Robert Kubica
BMW Sauber
8
Timo Glock
Toyota
9
Kimi Räikkönen
Ferrari
10
Fernando Alonso
Renault
11
Nick Heidfeld
BMW Sauber
12
Kazuki Nakajima
Williams
13
Lewis Hamilton
McLaren-Mercedes
14
Heikki Kovalainen
McLaren-Mercedes
15
Sébastien Buemi
Toro Rosso
16
Nelson Piquet jr.
Renault
17
Adrian Sutil
Force India
18
Sébastien Bourdais
Toro Rosso
19
Rubens Barrichello
Brawn GP
Ausfall (47. Runde)
20
Giancarlo Fisichella
Force India
(Ausfall (5. Runde)
Formel 1 WM Stand Fahrerwertung nach dem GP der Türkei 2009
1 Jenson Button 61
2 Rubens Barrichello 35
3 Sebastian Vettel 29
4 Mark Webber 27.5
5 Jarno Trulli 19.5
6 Timo Glock 13
7 Nico Rosberg 11.5
8 Felipe Massa 11
9 Fernando Alonso 11
10 Kimi Räikkönen 9
11 Lewis Hamilton 9
12 Nick Heidfeld 6 4
13 Heikki Kovalainen 4
14 Sébastien Buemi 3
15 Robert Kubica 2
16 Sebastien Bourdais 2
17 Adrian Sutil 0
18 Giancarlo Fisichella 0
19 Kazuki Nakajima 0
20 Nelson Piquet Jr.
Das Rennen selbst war eher eins von den weniger interessanten. Ich hoffe das es das nächste Mal Spannender wird. Das nächste Rennen ist am 21. Juni 2009: GP von Grossbritannien, Silverstone.
Berichterstattung wie gewohnt hier bei uns ab dem Freitagstraining. Bis dahin. Keep Racing.