Sport Formel 1: 2. Freies Training zum GP von Australien in Melbourne 2010-...

Formel 1: 2. Freies Training zum GP von Australien in Melbourne 2010- Doppelführung Mercedes

240
Teilen

Formel 1: 2. Freies Training zum GP von Australien in Melbourne- Doppelführung Mercedes: Beim 2. Freien Training zum Grand Prix von Australien, darf nun wieder Adrian Sutil mitfahren. Er übergab für das erste Training sein Auto an Paul di Resta. Es stehen nun noch einmal 90 Minuten auf dem Programm, wobei wieder die Rennvorbereitung im Vordergrund stehen wird.
Los geht?s pünktlich um 6.30 Uhr startete das 2. Freie Training in Australien. Pünktlich zum Start der 2. Session fängt es an zu regnen. Da wird doch der Wettergott Michael Schumacher nicht doch erhört haben. Da es aber nur leicht regnete sind einige Fahrer mit Trockenreifen auf der Strecke unterwegs, noch ist es trocken. Laut Auskunft soll der Regen auch schnell vorbeiziehen. Zu Beginn sind 7 Fahrer auf der Strecke, doch der Regen ist wohl doch stärker als angenommen. Also sind alle Fahrer an der Box. Doch es ist sehr windig der Regen ließ nach. Es ist jetzt zu nass für Trockenreifen, aber fast zu trocken für Intermediates, daher wird erst einmal an der Box zugewartet. Adrian Sutil (Force India), der heute Morgen zuschauen musste, geht mit Intermediates auf die Strecke.
Rubens Barrichello setzt die 1. Bestzeit (1:31.006 )des Nachmittags. Nach 15 Minuten gehen einige Fahrer auf die Strecke. Michael Schumacher lässt es langsam angehen. Er fährt zwei Runden und geht wieder an die Box. Jenson Button (McLaren) setzte seine starke Form von heute Morgen fort und fährt in 1:26.076 die vorerst beste Zeit des gesamten Wochenendes. Weniger gut lief es für Sebastian Vettel. Er lag nach 5 Runden nur auf Platz 16. Wie es aussieht braucht der Red Bull wieder einige Zeit um erst richtig auf Touren zu kommen. Lewis Hamilton fährt in 1:25.801 eine neue Bestzeit.
Viel Fahrbetrieb zu Beginn dieser Session. Ebenfalls nicht sonderlich gut die Ferrari- Piloten. Aber es sieht fast so aus, als hätte Ferrari viel Benzin an Bord, was bedeutet sie sind logischerweise weiter hinten. Michael Schumacher kann sich von Runde zu Runde steigern. Erstmals liegt er sogar vor Nico Rosberg. Am Ende des 2. Freien Trainings gibt es eine Doppelführung für Mercedes. Lewis Hamilton vor Jenson Button. Mark Webber ist 3. vor Michael Schumacher und Vitaly Petrov. Aber das alles hat nicht viel zu bedeuten, denn da einige Fahrer sicherlich schon an der perfekten Rennabstimmung gebastelt haben. Wichtig wird es morgen bei der Qualifikation sein, die perfekte Runde zufahren.
Das zweite Freie Training vom GP von Australien im Überblick
1
Lewis Hamilton
McLaren Mercedes
1:25.801

2
Jenson Button
McLaren Mercedes
1:26.076

3
Mark Webber
Red Bull Racing
1:26.248

4
Michael Schumacher
Mercedes GP
1:26.511
5
Vitaly Petrov
Renault
1:26.732
6
Sébastien Buemi
Toro Rosso
1:26.832
7
Adrian Sutil
Force India
1:26.834
8
Vitantonio Liuzzi
Force India
1:26.835
9
Rubens Barrichello
Williams
1:26.904

10
Nico Rosberg
Mercedes GP
1:26.956
11
Robert Kubica
Renault
1:27.108
12
Pedro de la Rosa
BMW Sauber
1:27.108
13
Kamui Kobayashi
BMW Sauber
1:27.455
14
Nico Hülkenberg
Williams
1:27.545
15
Fernando Alonso
Ferrari
1:29.025
16
Sebastian Vettel
Red Bull
1:29.134
17
Felipe Massa
Ferrari
1:29.591
18
Heikki Kovalainen
Lotus
1:29.860
19
Jaime Alguersuari
Toro Rosso
1:30.510
20
Jarno Trulli
Lotus
1:30.695
21
Timo Glock
Virgin Racing
1:32.117
22
Lucas di Grassi
Virgin Racing
23
Karun Chandhok
HRT F1 Team
24
Bruno Senna
HRT F1 Team
Im dritten Freien Training am morgigen Samstag werden die Teams sicher zeigen, was für Potential in den Formel 1 Boliden steckt. Dann kann man schon genauer Einordnen wo jeder steht.