Sport Formel 1: 1. Freies Training zum GP von China in Shanghai 2010-...

Formel 1: 1. Freies Training zum GP von China in Shanghai 2010- Unfall von Buemi- Ergebnisse

208
Teilen

Formel 1: 1. Freies Training zum GP von China in Shanghai 2010- Unfall von Buemi: Das vierte Rennwochenende der Saison 2010 geht heute mit dem 1. Freien Training in Shanghai los. Die Wetterbedingungen sind im Moment noch recht gut. Es ist zumindest noch trocken und sogar sonnig. Da aber für den Sonntag, also das Rennen selbst, Regen angesagt ist, werden die Teams nun wieder jede Möglichkeit durchsspielen und die Reifen ausprobieren.
Erwartungsgemäß wird im 1. Freien Training nicht sonderlich viel los sein. Der Shanghai-International-Circuit ist in etwa mit dem GP von Malaysia , Streckenmäßig, zu vergleichen- viele mittelschnelle Kurven und zwei recht lange Geraden. Los geht?s : Pünktlich um 4.01. Uhr springt die Ampel der Boxengasse auf Grün und das erste freie Training zum Grand Prix von China in Schanghai ist gestartet.
Paul di Resta (Force India) ist der erste auf der Strecke. Er hat übrigens heute auch Geburtstag.
Felipe Massa geht bereits nach 3 Minuten ebenfalls auf die Strecke. Freitags ist es üblich erst eine Installationsrunde zu fahren und dann wieder an die Box zurückzufahren, um weiter zu warten. Nach gerade mal 6 Minuten haben alle Fahrer außer Michael Schumacher wenigstens eine Runde schon mal hingelegt. Bei Timo Glock (Virgin) bricht der Frontflügel ab, er muss zurück an die Box. Das gab es bei den Wintertests schon mal. Zum Glück hatte das keinen Unfall zur Folge. Robert Kubica (Renault) setzte in 1:37.8 eine neue Bestzeit, führt nun eine halbe Sekunde vor Felipe Massa und 0,6 Sekunden vor Jaime Alguersuari. Im Vergleich letztes Jahr fuhren die Piloten Freitags 1:35.679.
Die McLarens führen derzeit über eine Sekunde vor dem Rest, aber wie vorhin schon erwähnt: Zu diesem frühen Zeitpunkt hat das nichts zu bedeuten. Nach 50 Minuten Training Fernando Alonso (Ferrari) steht und es brennt aus seinem Auspuff! Könnte durchaus ein Motorschaden sein, was Ferrari natürlich überhaupt nicht gebrauchen kann. So was ist natürlich doppelt bitter, weil wieder nur maximal 8 Motoren pro Saison verwendet werden dürfen.
Eine viertel Stunde vor Schluß hat Sébastien Buemi (Toro Rosso) einen Unfall. Beide Vorderräder sind abgerissen, aber Sébastien Buemi steigt aus eigener Kraft aus und ihm scheint es wirklich gut zu gehen. Aber dennoch erst einmal Trainingsabbruch- rote Flagge.
Komischer Unfall- beim Anbremsen einer schnellen Kurve fliegen beide Vorderräder weg, mitsamt der Radträger!
Das Training wird wieder neu gestartet. Bester Fahrer im ersten Freien Training zum GP von China in Shanghai war Jenson Button.
Ergenisse vom 1. Freien Training zum GP von China in Shanghai 2010 im Überblick
1
Jenson Button
McLaren Mercedes
1:36.677

2
Nico Rosberg
Mercedes GP
1:36.748

3
Lewis Hamilton
McLaren Mercedes
1:36.775

4
Michael Schumacher
Mercedes GP
1:37.509
5
Sebastian Vettel
Red Bull
1:37.601
6
Robert Kubica
Renault
1:37.716
7
Vitaly Petrov
Renault
1:37.745
8
Mark Webber
Red Bull Racing
1:37.980
9
Adrian Sutil
Force India
1:38.008

10
Felipe Massa
Ferrari
1:38.098
11
Jaime Alguersuari
Toro Rosso
1:38.161
12
Kamui Kobayashi
BMW Sauber
1:38.375
13
Pedro de la Rosa
BMW Sauber
1:38.421
14
Nico Hülkenberg
Williams
1:38.569
15
Paul di Resta
Force India
1:38.618
16
Rubens Barrichello
Williams
1:38.678
17
Sébastien Buemi
Toro Rosso
1:39.939
18
Jarno Trulli
Lotus
1:41.531
19
Heikki Kovalainen
Lotus
1:41.779
20
Timo Glock
Virgin Racing
1:41.830
21
Lucas di Grassi
Virgin Racing
1:42.181
22
Bruno Senna
HRT F1 Team
1:43.875
23
Karun Chandhok
HRT F1 Team
1:43.949
24
Fernando Alonso
Ferrari
Wie immer werden wir auch vom zweiten freien Training, was in kürze startet berichten.