Sport Felipe Massa nach seinem Horror-Crash auf der Intensivstation

Felipe Massa nach seinem Horror-Crash auf der Intensivstation

427
Teilen

Der Fornel 1 GP von Ungarn ist wieder einer der schwarzen Tage der Formel 1. Nach dem schweren Unfall von Ferrari Pilot Felipe Massa im Qualifying, wo ihm ein Teil von der Hinterrad-Aufhängung von Rubens Barrichellos Brawn GP an dem Helm getroffen hat, liegt nun Ferrari Pilot Felipe Massa auf der Intensivstaion.
Es passierte im zweiten Teil des Qualifyings – kurz vor dem Ende der zweiten Session. Massa drehte seine letzte schnelle Runde, wo ihn ein Metallteil von Barrichellos Brawn GP an dem Helm traf. Daraufhin war Felipe Massa sofort bewußtlos und der Ferrari steuerte praktisch ohne noch eingreifen zu können mit Tempo 200 in die Reifenstapel. Dabei bohrte sich der Ferrari durch vier Reifenreihen. Nach sofortiger ärtzlicher Versorgung noch an der Strecke am Hungaroring wurde dann Felipe Massa ins Medical-Center am Hungaroring verbracht. Von dort aus ging es mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus in Budapest geflogen.
Jetzt kommt die erschütternde Diagnose, bei dem schweren Unfall zog sich Felipe Massa einen Knochenbruch am Schädel, eine Gehirnverletzung und einen Schnitt an der Stirn zu. Der Brasilianer muß operiert werden und anschließend weiter unter Beobachtung auf der Intensivstation bleiben.
„Bei der Ankunft im Krankenhaus war Felipe Massa bei Bewußtsein und sein Allgemeinzustand ist stabil“ Die teilte die Scuderia Ferrari mit.
Lange Zeit gingen die Unfälle in der Formel 1 oder Formel 2 glimpflich aus. Innerhalb von nur einer Woche ereigneten sich gleich zwei schwere Unfälle im Motorsport. Dabei wurde die Formel 1- Hoffnung Henry Surtees tödlich verletzt und ähnlich wie Felipe von einem herumfliegenden Teil von einem Boliden getroffen. Im Fall von Surtees war es ein abgerissenes Rad, welches zurück auf die Stecke flog und ihn ebenfalls am Helm getroffen hatte.
Hoffentlich übersteht Felipe Massa alles gut und wird vollständig wieder gesund. Nach Aussage der behandelnden Ärzte wird er keine bleibenden Schäden davon tragen. Der Zeitpunkt, wenn er wieder ins Ferrari-Cockpit steigt ist dennoch ungewiß und eher zweitrangig. Wir wünschen Felipe Massa von hier aus gute Besserung. Bilder möchte ich hier nicht veröffentlichen, aber wer sie unbedingt sehen möchte findet Bilder und auch Videos des Unfalls mit Sicherheit im Internet.
>>Felipe Massa aus künstlichem Koma erwacht