Sport FC Bayern München: Franck Ribery Antrag abgeleht- Champions League definitiv nicht dabei

FC Bayern München: Franck Ribery Antrag abgeleht- Champions League definitiv nicht dabei

287

FC Bayern München: Franck Ribery Antrag abgeleht- Champions League definitiv nicht dabei: Es steht fest und kann nicht mehr geändert werden. Franck Ribery wird nicht am Champions League Finale von FC Bayern München gegen Inter Mailand am Samstag teilnehmen. Sein Antrag wurde nach Anhörung abgelehnt. Also muß der FC Bayern München den Titel ohne Franck Ribery holen.
Der Internationale Sportgerichtshof CAS in Lausanne lehnte nach einer Anhörung den Antrag des deutschen Rekordmeisters ab, Ribérys Sperre von drei Spielen aufzuheben und bestätigte damit das Urteil der Europäischen Fußball-Union UEFA. Die Gründe für das Urteil will der Sportgerichtshof in einigen Tagen nachreichen.
Das Urteil von drei Spielen Sperre durch die Disziplinar- und Kontroll-Kommission der UEFA wollte der FC Bayern München so nicht hinnehmen und legte Berufung ein. Doch auch da wurde das Urteil nur bestätigt, an der Sperre von drei Spielen änderte sich nichts. Also zog der FC Bayern München zum CAS. Leider half das auch nicht die Sperre bleibt, den FC Bayern bleibt nun nichts weiter übrig, als die Sperre zu akzeptieren und ohne ihn ins Finale zu ziehen. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge war wohl bis zu letzt der festen Meinung das die Sperre aufgehoben wird. Doch dammit lag er leider falsch. Aber was hilft jetzt das viele jammern es ist wie es ist und Bayern muß das beste draus machen. Das Champions League Finale findet am Samstag(22. Mai) statt und wird Live auf Sat 1 übertragen.