Sport FC Bayern München nach Eklat Demichelis vs. Haas

FC Bayern München nach Eklat Demichelis vs. Haas

308
Teilen

FC Bayern München nach Eklat Demichelis vs. Haas: Noch bevor die Fußball Saison am Freitag ihr erstes Spiel absolvierte gab es den ersten Zoff. Demichelis von FC Bayern München war beleidigt, sauer was auch immer, dass er nicht in der Startelf von Bayern München gegen Wolfsburg stand.
Demichelis war sauer wollte nicht einmal auf der Ersatzbank während des Spieles sitzen. Es kam noch schlimmer er bleib dem Spiel ganz fern. Ob das dem Trainer von Bayern Louis van Gaal gefallen hat? Wer weiß wer weiß. „Ich bin nicht sauer auf den Trainer, nur enttäuscht, weil ich glaube, dass ich so etwas nicht verdient habe. Kurz vor Ende der Transferzeit muss eine Lösung gefunden werden“, forciert der 29-Jährige einen Blitz-Wechsel. Angeblich soll Atletico Madrid Interesse am argentinischen Nationalspieler haben.
Aber allzu viel sollte sich Demichelis nicht erlauben, denn es sieht so aus als stünde bereits der nächste Spieler in den Startlöchern, der Demichelis ersetzen könnte.
Der Sportdirektor des FC Bayern München stellte trotz aufflammender Personaldiskussion um Martin Demichelis klar, dass zwar der ein oder andere Spieler den Klub verlassen kann, aber keine Neuzugänge verpflichten werden. Mögliche Last-Minute-Abgänge würde man aus den eigenen Reihen kompensieren.
Also gut denkbar, dass künftig das ein oder andere Mal Maximilian Haas spielen wird. Momentan ist Haas Kapitän der Drittligamannschaft des FC Bayern. Naja wenn er so spielt wie Thomas Müller, dann her damit.
Übrigens: Jose Ernesto Sosa wird den FC Bayern München endgültig verlassen. Er wechselt zum italienischen Erstligisten SSC Neapel. Bei Edson Braafheid sieht es etwas anders aus. Sagen wir´s mal vorsichtig, er könnte gehen, will aber nicht. Tja auch so kann´s gehen.