Sport FC Bayern München: Das große zittern- van Gaal will ausmisten

FC Bayern München: Das große zittern- van Gaal will ausmisten

275
TEILEN

Beim FC Bayern München scheint die Zeit des zitterns anzutreten. Wer wird als nächstes gehen? Wie es aussieht will Trainer van Gaal ordentlich ausmisten. Er sieht zu viele Spieler im Kader. So wird nun ausgesiebt. Naja wie es aussieht ist zumindest einer schon mal vom Plan. Gestern berichteten wir, dass Bayern Stürmer Luca Toni so gut wie schon beim AS Rom ist.
Aber wer muß nun noch um seinen Platz fürchten?
Das hat Bastian Schweinsteiger kürzlich in der „Sport-Bild“ verraten. „Der Trainer hat uns in einer Besprechung vor ein paar Wochen gesagt, dass er 25, 26 Spieler im Kader für zu viel hält. Er möchte in der Rückrunde gerne nur mit 22 Profis arbeiten“, sagte der deutsche Nationalspieler.
Was unterm Strich bedeutet Bayern München hat 4 Spieler zuviel.
Wie „t-online“ berichtet haben Andreas Görlitz, Christian Lell, das ewige brasilianische Talent Breno sowie Michael Rensing haben definitiv keine Zukunft mehr beim FC Bayern. Allerdings dürften sie auch nirgends mehr verdienen als in der bayerischen Landeshauptstadt. Das erschwert einen Transfer natürlich zusätzlich, zumal prinzipiell die Bereitschaft der Kicker vonnöten ist. Schließlich betonte Präsident Uli Hoeneß stets, dass Spieler, die beim FC Bayern einen Vertrag unterschrieben haben, nicht weggeschickt werden. Und wer geht schon gern freiwillig von Rekordmeister Bayern München weg. Sollten einige Spieler keinen neuen Klub finden ist es gut möglich das sie auch in der 2. und sogar in der 3. Liga eingesetzt werden.
Na mal abwarten wie es bei der Verschlankung des Kaders bei FC Bayern München weiter geht.