Sport FC Bayern München aus der Traum vom Titel- Dortmund um Klassen besser...

FC Bayern München aus der Traum vom Titel- Dortmund um Klassen besser im Spitzenspiel

209
TEILEN

FC Bayern München aus der Traum vom Titel- Dortmund um Klassen besser im Spitzenspiel: Da haben wohl die Bayern aus München im Vorfeld den Mund etwas voll genommen. Sie waren sich sicher es wird ein schweres Spiel dennoch wollte Bayern gewinnen. Daran ließen sie vor dem Spiel auch keine Zweifel.
Doch die verbale Attacke kam leider etwas verfrüht. Am Mittwoch in der Champions League hatte Bayern München noch alles gegeben und nicht umsonst gewonnen. Beflügelt von dem Sieg in der Champions League wollten sie auch gestern im Spitzenspiel gegen Dortmund nur eines- gewinnen und drei Punkte einheimsen. Doch wie wir heute wissen war dies leider nur ein Wunschdenken. Man muss ganz klar sagen Dortmund hat Meisterhaft gespielt. Die Dortmunder haben es verstanden Ribery und Robben nahezu auszuschalten.
Nun ist Bayern München in der Tabelle der Fußball Bundesliga auf Rang vier abgerutscht. Das nicht zu unterschätzen ist. Der Titeltraum ist Geschichte nun muss der Rekordmeister alles daran setzen um wenigstens den zweiten Platz der Tabelle zu ergattern. Momentan steht noch Bayer Leverkusen und Hannover 96 vor den Bayern.

Bayern München hat auch eine Erklärung für den schlechten Tag gestern. Philipp Lahm gab offen zu, dass die Mannschaft von Mittwoch noch müde gewesen sei. Nicht körperlich, so der Bayern-Kapitän, sondern geistig. „Das soll jetzt keine Ausrede sein. Aber nur so kann man sich erklären, dass so viele Fehler in der ersten Halbzeit passiert sind.“
Richtig schlecht präsentierte sich gestern Bastian Schweinsteiger. Er war nicht ganz unschuldig am ersten Tor der Dortmunder. Aber Schweinsteiger war nicht der einzige der gestern nichts zustande brachte. So richtig wollte es auch nicht bei Arjen Robben, der keinen einzigen Torschuss abgab, ebenso wenig war auch von Thomas Müller und Holger Badstuber zu sehen.

Auf Bayern München kommen schwere Zeiten zu. Die Meisterschaft ist definitiv kein Thema mehr, Platz zwei in akuter Gefahr, gegen Inter Mailand ist noch längst nicht das CL-Viertelfinale erreicht und am kommenden Mittwoch erwartet man bereits Schalke 04 in der Allianz Arena im Kampf um den Einzug ins DFB-Pokalfinale.
Bayern bleibt nur eine das Spiel gegen Dortmund abzuhaken und sich auf den Mittwoch zu konzentrieren. „Gegen Schalke wollen wir weiterkommen und in Hannover gewinnen. Das wird schwer, aber wir müssen“, so Keeper Thomas Kraft.
Dann hoffen wir mal, dass wenigstens dieser Plan in Erfüllung geht.