Sport Ergebnis Qualifying American Le Mans Series 5.Lauf in Lexington, USA

Ergebnis Qualifying American Le Mans Series 5.Lauf in Lexington, USA

305
TEILEN

Ergebnis Qualifying American Le Mans Series-ALMS-Live im Internet: An diesem Wochenende findet neben der DTM auf dem Nürburgring auch die American Le Mans Series statt. Die American Le Mans Series (ALMS) wurde im Jahr 1999 in Leben gerufen.
Bei der ALMS gehen GT-Sportfahrzeuge sowie Sportprototypen an den Start. Das Reglement der ALMS basiert auf dem Regeln der 24 Stunden von Le Mans. Alle Fahrzeugklassen gehen gemeinsam an den Start werden jedoch einzeln gewertet.

Klassen bei der American Le Mans Series
Klasse GT: Die beliebteste Klasse der Fahrzeughersteller ist traditionell am stärksten besetzt. Leicht modifizierte Seriensportwagen mit 440 bis 500 PS und einem Mindestgewicht von 1.125 – 1.325 Kilogramm (z.B. Porsche 911 GT3 RSR).
Klasse GTC: In dieser Klasse sind Markenpokalfahrzeuge startberechtigt (z.B. Porsche 911 GT3 Cup).
Klasse LMP1: Sportprototypen mit bis zu 550 PS und einem Mindestgewicht von 900 Kilogramm.
Klasse LMP2: Sportprototypen mit rund 440 PS und 825 Kilogramm Mindestgewicht.
Klasse LMPC: Prototypen-Markenpokal für den ORECA FLM 09.
Alle Rennwagen starten gleichzeitig, werden aber nach Klassen getrennt gewertet. Das sorgt für spannende und abwechslungsreiche Rennen mit zahlreichen Überholmanövern. Punkte gibt es nur für die Platzierung in der jeweiligen Klasse.
Das Qualifying 5.Lauf der American Le Mans Series in Lexington-USA
Die Porsche-Werksfahrer Jörg Bergmeister (Langenfeld) und Patrick Long (USA) nehmen den fünften Lauf der American Le Mans Series auf dem Mid-Ohio Sports Car Course aus der zweiten Startreihe in Angriff. Mit dem Porsche 911 GT3 RSR von Flying Lizard Motorsports fuhr Jörg Bergmeister, der zweifache Mid-Ohio-Sieger, im GT-Qualifying auf dem 3,621 Kilometer langen Traditionskurs im Mittleren Westen der USA die viertschnellste Zeit.

„In der zweiten Startreihe zu stehen, ist nicht so schlecht in diesem starken Feld. Mit einem guten Start kann man durchaus eine oder zwei Positionen gut machen“, sagte Jörg Bergmeister. „Die 15 Kilogramm Handikapgewicht, die wir vor Mid-Ohio zuladen mussten, kosten uns pro Runde ungefähr zwei Zehntelsekunden. Wir hoffen aber trotzdem, dass über die Renndistanz die bessere Strategie der Flying-Lizard-Mannschaft den Unterschied ausmacht.“

Jörg Bergmeister und Patrick Long Starten aus Reihe zwei in Lexington bei den ALMS
5.Lauf ALMS Lexington-Jörg Bergmeister und Patrick Long in der zweiten Startreihe

Foto:©Porsche

Mit dem Porsche 911 GT3 RSR des Teams Falken Tire, den er sich im Rennen am Samstag mit Porsche-Werksfahrer Wolf Henzler (Nürtingen) teilt, kam Bryan Sellers (USA) auf die neuntschnellste Zeit. Den 13. Platz belegte Sascha Maassen (Aachen) mit dem von Paul Miller Racing eingesetzten Porsche 911 GT3 RSR. Zwei Plätze dahinter landete der Amerikaner Seth Neiman im zweiten Flying-Lizard-Porsche.

Ergebnis Qualifying 5.Lauf American Le Mans Series 2011 Lexington

Klasse GT
1. Joey Hand (USA), BMW M3 GT, 1:20,539 Minuten
2. Dirk Werner (D), BMW M3 GT, + 0,116 Sekunden
3. Jaime Melo (BRA), Ferrari F458 Italia, + 0,206
4. Jörg Bergmeister (D), Porsche 911 GT3 RSR, + 0,378
5. Oliver Gavin (GB), Chevrolet Corvette, + 0,405
6. Guy Cosmo (USA), Ferrari F458 Italia, + 0,529
9. Bryan Sellers (USA), Porsche 911 GT3 RSR, + 1,382
13. Sascha Maassen (D), Porsche 911 GT3 RSR, + 2,545
15. Seth Neiman (USA), Porsche 911 GT3 RSR, + 4,173

Klasse GTC
1. Spencer Pumpelly (USA), Porsche 911 GT3 Cup, 1:29,521 Minuten
Übrigens das Rennen startet am heutigen Samstag um 15.30 Uhr Ortszeit (21.30 MESZ). Das Rennen geht über 2,45 Stunden. Das Rennen der American Le Mans Series in Lexington wird im Internet Live übertragen. Einen offiziellen Livestream vom Rennen in Mid-Ohio, Lexington der ALMS wird es auf der American Le Mans Seite geben. (Porsche/NC)