TV und Shows Emma Watsons Busenblitzer bei der Filmpremiere

Emma Watsons Busenblitzer bei der Filmpremiere

476
Teilen

Bei der Premiere ihres neuen Filmes „Harry Potter und der Halbblutprinz“ zeigte Emma Watson( Hermine Darstellerin) etwas mehr von sich als sie sicherlich wollte. Erst wehte der Wind so stark durch ihr luftiges Kleid das man ihren Slip zu sehen bekam. Dann entblößte Emma noch fast komplett ungewolt ihre Brust. Da ihr Kleid vorne rum doch sehr gewagt war reichte eine Bewegung und es wurde mehr gezeigt als sie wollte. Aber es war nicht so schlimm. Aber für die bisher skandalfreie Emma doch bestimmt ein peinlicher Moment. Aber die Männerwelt dürfte es gefreut haben. Foto
Viele Fans wollten bei der Premiere dabei sein und ihre Idole sehen. Trotz Hagel und Gewitter hielten sie durch. Mit Zauberstäben und Hüten, eben ganz so wie im Film von Harry Potter hielten die Fans am Roten Teppich durch. Neben Potter-Darsteller Daniel Radcliffe eilten auch Harrys Mitstreiter Emma Watson, die Hermine spielt, und Rupert Grint, der Ron mimt, unter Regenschirmen ins Kino. Der sechste Streifen, auch genannt „HP6“, ist die Verfilmung des sechsten und vorletzten Bandes der Potter-Reihe von Autorin Joanne K. Rowling. In Deutschland kommt er nächste Woche in die Kinos.
Einzigster Wermutstropfen. Es fehlten die Kameras. Durch die Trauerfeier von Michael Jackson konzentrierte sich die ganze Welt ,also auch die Kameras, auf das Ereignis. Harry Potter wurde da schon ein kleinen wenig zu Nebensache. Ansonsten wurde die Premiere immer von vielen Kameras begleidet. Aber das tat der Premiere keinen Abbruch. Die richtigen Fans waren doch dabei. Was will man mehr.
In „Harry Potter und der Halbblutprinz“ kämpfen Harry, Hermine und Ron erneut gegen den finsteren Lord Voldemort und dessen fiese Gefährten. Voldemort plant einen Mordanschlag auf Direktor Dubledore und bedient sich dafür eines Mitschülers von Harry, nämlich dessen ständigen Widersacher Draco Malfoy. Während Film Nummer Sechs Premiere feiert, stehen Radcliffe und seine Schauspielerkollegen bereits für die Verfilmung des letzten Potter-Bandes „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ vor der Kamera. Weil das Buch, das die Vorlage liefert, zu lang und komplex für die übliche Kinolänge wäre, wird er geteilt. Die Premiere des ersten Teils soll im Herbst 2010 sein. Im Juli 2011 soll dann das endgültig letzte Abenteuer des jungen Zauberers auf die Leinwand kommen.Quelle:t-online