Sport EM Qualifikation 2012: Alle Ergebnisse schwere Randale Italien gegen Serbien-Spielabbruch-Deutschland gewinnt

EM Qualifikation 2012: Alle Ergebnisse schwere Randale Italien gegen Serbien-Spielabbruch-Deutschland gewinnt

303
Teilen

EM Qualifikation 2012: Alle Ergebnisse schwere Randale Italien gegen Serbien-Spielabbruch-Deutschland gewinnt: Die deutsche Fußballnationalmannschaft hat Kasachstan in der EM-Qualifikation mühsam mit 3:0 geschlagen. In der ersten Halbzeit versuchte die Mannschaft von Jogi Löw vergeblich gegen leidenschaftlich aufspielende Kasachen zum Abschluss zu kommen. Die Partie ging torlos in die Pause.
Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte, in der 48. Minute konnte Miroslav Klose sein Team dann mit dem Führungstreffer erlösen. Der Treffer brachte allerdings nicht die Wende zugunsten der Deutschen. Es blieb weiter spannend und Kasachstan konnte mehrmals aussichtsreich, aber erfolglos aufs deutsche Tor schießen. Die Vorentscheidung zu Gunsten der deutschen Elf brachte der Treffer von Mario Gomez in der 76. Minute. Lukas Podolski war an beiden Toren als Vorbereiter beteiligt und konnte schließlich in der 85. Minute selbst zum 3:0-Endstand erhöhen. Die deutsche Nationalmannschaft ist erstmals seit der Weltmeisterschaft zwei Spiele infolge mit der identischen Start-Elf aufgelaufen, auch Mesut Özil war trotz seiner Verletzung gegen die Türkei einsatzfähig. Miroslav Klose hat mit dem EM-Qualifikationsspiel sein 105. Länderspiel bestritten und liegt damit nur noch hinter Jürgen Klinsmann (108) und Rekordhalter Lothar Matthäus (150).
Während alle Mannschaften ihr Spiel absolvierten gab es in der Partie Italien Serbien einen Spielabbruch.
Serbische Fußball-Hooligans haben erneut für einen Skandal gesorgt und den Abbruch der Auswärtspartie in Italien verursacht. Wegen anhaltender Krawalle wurde das EM-Qualifikationsspiel der Serben in Genua zunächst verschoben und dann abgebrochen.
Alle Ergebnisse der EM Qualifikationsspiele von 12.10 im Überblick:
Gruppe A
Aserbaidschan – Türkei 1:0 (1:0)
Kasachstan – Deutschland 0:3 (0:0)
Belgien – Österreich 4:4 (1:2)
Gruppe B
Armenien – Andorra 4:0 (3:0)
Slowakei – Irland 1:1 (1:1)
Mazedonien – Russland 0:1 (0:1)
Gruppe C
Färöer – Nordirland 1:1 (0:0)
Estland – Slowenien 0:1 (0:0)
Italien – Serbien Spielabbruch weger schwerer Randale
Gruppe D
Weißrussland – Albanien 2:0 (1:0)
Frankreich – Luxemburg 2:0 (1:0)
Gruppe E
Finnland – Ungarn 1:2 (0:0)
Niederlande – Schweden 4:1 (2:0)
San Marino – Moldawien 0:2 (0:1)
Gruppe F
Lettland – Georgien 1:1 (0:0)
Griechenland – Israel 2:1 (1:0)
Gruppe G
Schweiz – Wales 4:1 (2:1)
England – Montenegro 0:0 (0:0)
Gruppe H
Dänemark – Zypern 2:0 (0:0)
Island – Portugal 1:3 (1:2)
Gruppe I
Liechtenstein – Tschechien 0:2 (0:2)
Schottland – Spanien 2:3 (0:1)
(dts, nc)