Sport DTM Skandal: Mattias Ekström disqualifiziert- Audi kündigt Berufung an

DTM Skandal: Mattias Ekström disqualifiziert- Audi kündigt Berufung an

309
Teilen
Mattias Ekström gewinnt auf dem Norisring
Mattias Ekström gewinnt auf dem Norisring

DTM Skandal: Mattias Ekström disqualifiziert- Audi kündigt Berufung an: Es war der erste Sieg seit 2002 für Audi auf dem Norisring. Doch schon kurz nach dem Sieg war es auch schon wieder vorbei. Ekström machte sich zum 35. Geburtstag das schönste Geschenk. Doch wie gewonnen so zerronnen.

Doch dann kam das Elend. Während Ekström sich freute schüttete ihm sein Vater eine Flasche Wasser in die Hose. Das wiederum ist eine unerlaubte Gewichtszufuhr und dies führte zur Disqualifikation.

Mattias Ekström gewinnt auf dem Norisring
Mattias Ekström gewinnt auf dem Norisring

Foto: © Audi Motorsport

„Es war kalt an meinem Bein. Ich wusste gar nicht, was passiert ist“, wurde Ekström im Fachmagazin Speedweek zitiert. Audis DTM-Leiter Dieter Gass meinte: „Ich habe die Szene nicht gesehen, aber es ist die Frage, ob Ekströms Vater weiß, was gegen die Parc-ferme-Regeln verstößt und ob man ihm das zum Vorwurf machen kann.“

Das Audi Sport Team Abt Sportsline hat eine Berufung gegen den Wertungsausschluss von Sieger Mattias Ekström (Red Bull Audi RS 5 DTM) angekündigt. Das Ergebnis des Norisring-Rennens ist damit vorläufig. Wegen eines angeblichen Verstoßes gegen Paragraph 44 des Sportlichen DTM Reglements („Parc-fermé-Bestimmungen“) wurde Mattias Ekström am Sonntagabend aus der Wertung des Rennens genommen.

Das Audi Sport Team Abt Sportsline kündigte umgehend eine Berufung gegen die Entscheidung der Sportkommissare an. Ob Mattias Ekström seinen Norisring-Sieg zurückbekommt, wird vor einem Sportgericht entschieden.

Glück für Wickens. Robert Wickens (Kanada) gewann vor den Markenkollegen Christian Vietoris (Gönnersdorf) und Daniel Juncadella (Spanien).

Die endgültige Entscheidung über den 5. Lauf wird es wohl erst in ein paar Wochen dauern.