Sport DTM-Regenkrimi auf dem Nürburgring

DTM-Regenkrimi auf dem Nürburgring

531
TEILEN

Wieder einmal machte der Nürburgring mit seinem Wetterkapriolen alle Ehre. Diesmal traf es die DTM-Piloten.
Das Rennen war durch den einsetzenden Regen von der Taktik geprägt. Der DTM-Routinier und Rekordchampion Bernd Schneider pokerte hoch und gewann das Rennen in der Eifel. Auf Platz zwei folgte Markenkollege Paul di Resta. Den dritten Platz konnte sich ebenfalls ein Mercedes Pilot sichern. Nach 43 Runden kam Jamie Green ins Ziel. Den vierten Platz belegte ebenfalls ein Mercedes Pilot mit Garry Paffet.
Bester Audi-Fahrer war einmal mehr der Meisterschaftsführende Timo Scheider der auf Platz fünf ins Ziel kam. Mattias Ekström ebenfalls Audi wurde sechster. Es war wiedermal ein voller Erfolg des Mercedes Lagers auf dem Nürburgring. Ralf Schumacher fuhr auch mit seinem Mercedes (Vorjahresmodell) auf einen guten achten Rang. In der Fahrerwertung führt weiter Timo Scheider mit 44 Punkten vor Jamie Green mit 40 Punkten. Dritter ist mit 38 Punkten Mattias Ekström. Auch Paul di Resta hat noch gute Chanchen auf den Fahrertitel, er liegt mit 37 Punkten auf Platz vier. Es wird mit Sicherheit noch eine Spannende Endpahse bei der DTM 2008 geben. Es stehen noch vier Meisterschaftsläufe aus.