Sport DTM: Nachgefragt beim Sieger von Brands Hatch-Martin Tomczyk

DTM: Nachgefragt beim Sieger von Brands Hatch-Martin Tomczyk

394
TEILEN
Freude über Sieg und Führung in der Fahrerwertung bei Martin Tomczyk nach dem Sieg in Brands Hatch
Freude über den Sieg und Führung in der DTM-Fahrerwertung bei Martin Tomczyk nach dem Sieg in Brands Hatch

Mein Audi ist im Regen gut sagt der Sieger des siebten DTM Laufes Martin Tomczyk: Der siebte Lauf der DTM Saison 2011 war geprägt von schwierigen Streckenbedingungen durch den immer wieder einsetzenden Regens. Von Platz 3 ging Martin Tomczyk in das Rennen von Brands Hatch.
Doch schon nach kurzer Zeit konnte Martin Tomczyk sich die Führung im DTM Feld holen. Auch ein kleiner Ausflug auf die Wiese kostete Martin Tomczyk nicht die Führung und am Ende gewann der Audi Pilot Martin Tomczyk das Rennen von Brands Hatch und übernahm mit dem Sieg die Führung in der Fahrerwertung der DTM vor Bruno Spengler (Mercedes).

Freude über Sieg und Führung in der Fahrerwertung bei Martin Tomczyk nach dem Sieg in Brands Hatch
Freude über den Sieg und Führung in der DTM-Fahrerwertung bei Martin Tomczyk nach dem Sieg in Brands Hatch

Martin Tomczyk-Der Regen war mir egal

Frage: In der Startaufstellung zum DTM-Rennen in Brands Hatch fing es an zu regnen. Haben Sie sich gefreut oder nicht?
Das war mir eigentlich egal. Ich weiß, dass mein Audi im Regen gut ist, dass er im Trockenen gut ist. Mir war es also wirklich egal. Vielen anderen aber offenbar nicht… Bei der Abstimmung haben wir auf Erfahrungswerte gesetzt. Danke ans Team. Es hatte die richtigen Erfahrungswerte und konnte sie umsetzen. Mein Auto war richtig schnell heute.

Martin Tomczyk DTM 2011 Brands Hatch
Martin Tomczyk DTM 2011 Brands Hatch

Fotos:© Audi-Motorsport
Frage: Wie schwierig fiel Ihnen dieser Sieg?
Es war schon schwierig, am Limit zu fahren, weil sich die Streckenbedingungen immer geändert haben. Es gab sehr viel Regen, dann wurde es wieder trockener. So ging es im ganzen Rennen. Ich hatte drei Sätze Reifen. Alle waren etwas verschieden. Deshalb musste man ans Limit gehen, um vorn zu bleiben und seine Zeiten fahren zu können.

Frage: Nach Brands Hatch kamen Sie als Jäger, in Oschersleben werden Sie der Gejagte sein. Was ist angenehmer?
Auf alle Fälle komme ich lieber als Gejagter zu einem Rennen. Wenn man an einem Wochenende sieben Punkte Rückstand in einen Punkt Vorsprung verwandeln kann, ist das perfekt. Besser kann es nicht kommen nach so einer langen Sommerpause. Jetzt haben wir noch drei Rennen, geben Gas und sehen, wo wir dann stehen!