Sport DTM 2018 – Gianna Nannini gibt Konzert in Misano an der Rennstrecke

DTM 2018 – Gianna Nannini gibt Konzert in Misano an der Rennstrecke

10
DTM Misano Gianna Nannini gibt Konzert an der Rennstrecke © Denis Oregan
DTM Misano Gianna Nannini gibt Konzert an der Rennstrecke © Denis Oregan
Werbung

DTM 2018 – Gianna Nannini rockt in Misano Italienische Rockröhre gibt am Samstag an der Rennstrecke ein Konzert

Die Grande Signora der italienischen Musik gibt sich die Ehre. Gianna Nannini wird die Fans der DTM am Rande der Rennveranstaltung im Sommer im Badeort Misano (24. bis 26. August) mit ihrer einmaligen Reibeisenstimme begeistern. Die erfolgreiche Sängerin gibt am Samstagabend ab 20:30 Uhr vor dem ersten Nachtrennen im Fahrerlager an der adriatischen Riviera ein rund eineinhalbstündiges Konzert. Im Anschluss, um 22:30 Uhr, wird dann das erste Nachtrennen der DTM-Geschichte gestartet.

„Die Besonderheit der beiden Nachtrennen, Alessandro Zanardi als Gaststarter von BMW und obendrein Gianna Nannini als musikalischer Höhepunkt – das wird ein DTM-Wochenende der Superlative,“ sagt Achim Kostron, Geschäftsführer der DTM-Dachorganisation ITR.

Die in Siena geborene Rockröhre Nannini ist seit den Achtzigerjahren durch Hits wie „Latin Lover“, „Bello e Impossibile“, „Fotoromanza“ oder „I maschi“ weit über die Grenzen Italiens hinaus bekannt. Sie gilt als die Ikone der italienischen Popmusik. Sie steht für leichten Italo-Pop fürs Herz, aber vor allem auch für harten Rock. Die Songschreiberin hat im Laufe ihrer langen Karriere neun Gold und 18-Platin-Auszeichnungen erhalten. Und eine Verbindung zur DTM gibt es obendrein: Ihr Bruder Alessandro Nannini bestritt zwischen 1993 und 1996 90 Rennen in der DTM für Alfa Romeo, von denen er 14 gewann.

Leidenschaft und Adrenalin: „Wir werden zusammen Spaß haben“
„Das Angebot, am Misano Circuit singen zu dürfen, auf derart faszinierender Bühne, die vor Leidenschaft und Adrenalin strotzt, habe ich mit größtem Vergnügen angenommen“, sagt Gianna Nannini. „Ich habe die Stimmung in der DTM schon erleben dürfen. Wir werden zusammen Spaß haben. Ich sehe euch in Misano!“