Sport DTM 2013: Startaufstellung- Qualifikation zum 7. Lauf Nürburgring-Qualifying- Farfus holt die Pole...

DTM 2013: Startaufstellung- Qualifikation zum 7. Lauf Nürburgring-Qualifying- Farfus holt die Pole Position- Ergebnis

235
Teilen
Augusto Farfus gewinnt in Oschersleben
Augusto Farfus gewinnt in Oschersleben

DTM 2013: Startaufstellung- Qualifikation zum 7. Lauf Nürburgring-Qualifying-Augusto Farfus steht auf Pole- Ergebnis: An diesem Wochenende gastiert die DTM auf dem Nürburgring. Mit dem siebten DTM-Lauf auf dem Nürburgring (16. bis 18. August) geht der Titelkampf in die heiße Phase: Noch 100 Punkte sind zu vergeben, mit 27 Zählern Vorsprung reist Audi-Pilot Mike Rockenfeller als Tabellenführer in die Eifel.

„Rocky“ ist nur eine halbe Stunde vom Ring entfernt aufgewachsen – entsprechend groß ist die Vorfreude bei ihm und seinem Audi Sport Team Phoenix, das am Nürburgring zu Hause ist. Im Training heute war Rockenfeller Zweiter. Kann er sich die dritte Pole dieser Saison holen?

Augusto Farfus BMW M3 DTM holt die Pole auf dem Nürburgring
Augusto Farfus BMW M3 DTM holt die Pole auf dem Nürburgring

Foto: © BWM

Los geht´s das Qualifying ist eröffnet. Mike Rockenfeller ist der Erste auf der Strecke. Farfus zieht nach. Tomczyk schiebt sich auf Platz zwei. Er hat in dieser Saison bisher eher etwas Pech gehabt. Punkte waren bisher Fehlanzeige. Molina übernimmt. Die Rennleitung streicht mehreren Piloten schnelle Runden wegen Verlassens der Strecke. Die Rennleitung streicht mehreren Piloten schnelle Runden wegen Verlassens der Strecke.

Hier wird besonders in Kurve vier hingeschaut, dort darf man nicht mit allen vier Rädern die Strecke verlassen. Die Rennleitung streicht mehreren Piloten schnelle Runden wegen Verlassens der Strecke. Green muss etwas aufpassen er bekommt mittlerweile bereits die zweite schnelle Runde gestrichen. Tomczyk wurde derweil auf Platz 17 durchgereicht. Er muss noch einmal alle geben, wenn er ins Q2 kommen möchte. Martin Tomczyk hat nach wie vor kein Glück für ihn ist der Arbeitstag bereits nach Q1 beendet. Auch BMW tut sich etwas scher, gleich drei Fahrer sind im Q1 raus.

Ausgeschieden im Q1 sind: Filipe Albuquerque,Timo Scheider, Dirk Werner, Martin Tomczyk, Roberto Merhi und Andy Priaulx

Q2: Es geht heute wieder sehr eng auf dem Nürburgring zu, gerade mal vier Zehntelsekunden liegen zwischen Platz 1 und Platz 17. Edoardo Mortara übernimmt die Führung gefolgt von Mortara und Wittmann. Spengler und auch Farfus zählen heute nicht zu den absoluten Favoriten. Vietoris übernimmt die Führung. Eng wird es für Rockenfeller aber er hat noch eine schnelle Runde. Rockenfeller ist zu langsam und wird in die Box gerufen. Somit fliegt Rocky im Q2 raus.

Ausgeschieden im Q2 sind: Mike Rockenfeller, Jamie Green, Timo Glock, Adrien Tambay, Pascal Wehrlein und Joey Hand

Q3: Edoardo Mortara übernimmt wieder die Führung aber auch diesmal hält sie nicht lange und Wittmann übernimmt. Die besten vier Fahrer kommen dann ins Q4 sprich ins Einzelfahren. Bruno Spengler muss wieder kämpfen und bisher sieht es nicht so aus als würde er um die Pole mitfahren können. Bisher würden Wittmann, Molina, Mortara und Paffett um die Pole fahren. Aber noch ist für die anderen genügend Zeit, um eine schnelle perfekte Runde hinzulegen. Farfus schiebt sich auf Platz zwei, bedeutet Paffett ist raus.

Ausgeschieden im Q3 sind: Gary Paffett, Daniel Juncadella, Robert Wickens, Christian Vietoris, Mattias Ekström, Bruno Spengler

Q4: Einzelfahren: Wer wird sich die Pole Position holen Wittmann, Farfus, Molina oder Mortara?

Den Anfang macht Edoardo Mortara. Mortara fährt eine nahezu perfekte Runde allerdings ist er nicht im Topspeed. Mortara fährt eine 1:23.648.

Nun fährt Miguel Molina um die Pole Position. Gleich in der ersten Kurve verliert er etwas das Heck, dennoch liegt er im ersten Sektor vorn. Der Vorsprung schmilzt und im dritten Sektor kann Molina seinen Vorsprung sogar wieder ausbauen. Molina fährt eine zeit von 1:23.451.

Augusto Farfus versucht sich als nächster. Die erste Zwischenzeit ist sehr gut von Farfus und er kann noch schneller als Molina. Auch der zweite Sektor ist besser. Das sieht nach Platz für Farfus momentan aus . Farfus fährt 1:23.296.

Marco Wittmann hat nun die Chance die Pole für sich zu erfahren. Kann er Farfus von Platz eins fahren. Im ersten Sektor hat Wittmann Rückstand auch im zweiten Sektor hat er Rückstand. Farfus scheint er nicht schlagen zu können und so ist es dann auch. Wittmann fährt auf Platz zwei mit einer Zeit von 1:23. 445.

Aber Wittmann hat noch eine Vorladung bei der Rennleitung. Gut möglich das er noch eine Strafe erhält und ein paar Plätze verliert. Sollte sich da was ergeben werdet ihr es hier erfahren.

Startaufstellung zum 7. Lauf Nürburgring- Ergebnis

1
A. Farfus
RBM
1:23.296

2
M. Wittmann
MTEK
1:23.445

3
M. Molina
Phoenix
1:23.451

4
E. Mortara
Rosberg
1:23.648
5
G. Paffett
HWA
1:23.514
6
D. Juncadella
Mücke
1:23.617
7
R. Wickens
HWA
1:23.688
8
C. Vietoris
HWA
1:23.688
9
M. Ekström
Abt-Audi
1:23.803
10
B. Spengler
Schnitzer
1:23.822

11
M. Rockenfeller
Phoenix
1:23.555
12
J. Green
Abt-Audi
1:23.574
13
T. Glock
MTEK
1:23.665
14
A. Tambay
Abt-Audi
1:23.684
15
P. Wehrlein
Mücke
1:23.687
16
J. Hand
RBM
1:23.737
17
F. Albuquerque
Rosberg
1:23.914
18
T. Scheider
Abt-Audi
1:24.091
19
D. Werner
Schnitzer
1:24.198
20
M. Tomczyk
RMG
1:24.225
21
R. Merhi
HWA
1:24.359
22
A. Priaulx
RMG
1:24.505

Das war die Qualifikation zum 7. Lauf der DTM auf dem Nürburgring. In der Startaufstellung stehen somit zwei BMW in der ersten Startreihen. Es soll allerdings am Sonntag Regen geben, was wiederum alles durcheinander bringen kann.