Sport DTM 2012: Startaufstellung zum 4. Lauf in Spielberg- Edoardo Mortara holt erste...

DTM 2012: Startaufstellung zum 4. Lauf in Spielberg- Edoardo Mortara holt erste Pole seiner DTM Karriere

501
TEILEN
DTM 2012 Spielberg Edoardo Mortara holt ersten Sieg seiner DTM Karierre
DTM 2012 Spielberg Edoardo Mortara holt ersten Sieg seiner DTM Karierre

DTM 2012: Startaufstellung zum 4. Lauf in Spielberg- Edoardo Mortara holt erste Pole seiner DTM Karriere: Herzlich willkommen zum 4. Lauf der DTM 2012. Der 4. Lauf der DM findet in Spielberg/Österreich statt. Im 1. Freien Training hatte Mike Rockenfeller die Nase vorn. Im 2. Freien Training landete Team Rosberg mit Albuquerque und Edoardo Mortara auf Platz ein und zwei.

Der 4,326 Kilometer lange Red-Bull-Ring war bis zum Jahre 2003 Austragungsort der Formel 1. Nachdem die Piste bis 2010 stillgelegt war, kehrte die Rennaction 2011 mit der DTM zurück. Die Strecke selbst ist schwer zu fahren. Es ist auch sehr schwierig, eine fehlerfreie Runde hinzubekommen. Dies lässt auf eine spannende Qualifikation hoffen.

DTM 2012 Spielberg Edoardo Mortara holt erste Pole seiner DTM Karierre
DTM 2012 Spielberg Edoardo Mortara holt erste Pole seiner DTM Karierre

Los geht´s das Qualifying zum 4. Lauf ist eröffnet. Rockenfeller ist der erste auf der Strecke. Sofort ist viel Fahrbetrieb auf der Strecke. Die erste Zeit setzt Mike Rockenfeller, wird aber sofort von Andy Priaulx mit einer Zeit von 1:27:085 verdrängt. Molina übernimmt. Inzwischen hat Mattias Ekström die Führung übernommen. Doch auch die Zeit hält nicht lange und Molina holt sich die Führung zurück. Ekström bricht seine schnelle Runde trotz absoluter Bestzeit in Sektor eins und zwei ab. Die besten 16 Fahrer kommen übrigens in Q2.

Bruno Spengler neue Bestzeit 1:26.329 Minuten. Doch Mortara kann noch schneller. Martin Tomczyk steht noch an der Box und wartet auf einen Einsatz. Da scheint man sich doch sehr sicher zu sein mit nur einen Run ins Q2 zu kommen. Mike Rockenfeller und Adrien Tambay haben die Strecke abgekürzt, ihre Runden werden gestrichen. Ebenso die Zeit von Roberto Merhi. 5 Minuten vor Ende der Session geht auch Tomczyk auf die Strecke. Tomczyk sortiert sich erst einmal auf Platz 11 ein. Sicher kann er sich aber noch nicht sein. In seiner zweiten schnellen Runde kann er auf Platz 2 fahren.
Für David Coulthard sieht es nicht so gut auf. Er ist momentan auf Platz 21 und wäre damit ausgeschieden. Er wird sogar noch auf den letzten Platz durchgereicht.

Ausgeschieden im Q1 sind: Roberto Merhi, Andy Priaulx, Robert Wickens, Susie Wolff, Rahel Frey und David Coulthard.

Q2: Ekström ist der erste auf der Strecke und legt eine Zeit von 1:26.519 vor. Tomczyk übernimmt die Führung vor Spengler und Farfus. Ralf Schumacher momentan auf Platz 5. Mortara übernimmt die Führung. Gary Paffett setzt eine neue Bestzeit mit 1:25.784 Minuten. Schumacher fährt auf Platz 5 und dürfte damit eine Runde weiter sein. Eng wird es für Timo Scheider. Auch zittern muss Bruno Spengler er liegt auf Platz 10. Er ist übrigens genau die gleiche Zeit wie Farfus gefahren. Aber Spengler hat die Zeit eher gefahren und steht deshalb vor Farfus und ist somit im Q3, wenn auch sehr knapp. Das Q2 lief für Audi denkbar schlecht. Gleich vier Audis sind draußen.

Ausgeschieden im Q2 sind: Timo Scheider, Adrien Tambay, Christian Vietoris, Mike Rockenfeller, Miguel Molina und Augusto Farfus.

Q3: Ekström geht erneut als erster auf die Strecke. Doch die Runde ist alles andere als perfekt. Die Zeit ist auch nur 1:26.235 Minuten. Doch er legt nach und fährt dann eine 1:25.8. Noch fünf Minuten und es kommt Action auf die Strecke. Im Q3 werden die vier besten Fahrer gesucht, die dann ins Q4 dem Einzelfahren um die Pole Position fahren werden. Mattias Ekström behauptet sich an der Spitze. Joey Hand schiebt sich auf Rang zwei. Paffett schiebt sich nun auf Platz zwei. Aber dort bleibt er nicht denn in der nächsten Sekunde schiebt sich Tomczyk auf Platz zwei. Doch dann schiebt sich Mortara auf Platz zwei. Bedeutet Hand ist draußen und Spengler auch.

Ausgeschieden im Q3 sind: Joey Hand, Bruno Spengler, Jamie Green, Filipe Albuquerque, Dirk Werner und Ralf Schumacher.

Q4- Einzelfahren

Mattias Ekström, Edoardo Mortara, Martin Tomczyk und Gary Paffett werden nun um die Pole fahren. Das Auto darf nun nicht mehr umgebaut werden, sprich auch die Reifen von Q3 müssen draufbleiben. Wer hat nun noch den besten Gummi auf der Felge?

Der erste auf seiner schnellen Runde ist Gary Paffett. Kurve eins hat er optimal erwischt. Bisher fährt er fehlerfrei und legt eine Zeit von 1:26.292. Ob die Zeit reichen wird für die Pole – warten wir ab.

Der nächste ist Martin Tomczyk auch er kommt gut durch die erste Kurve. Aber er hat im ersten Sektor Rückstand auf Paffett, wenn auch nur knapp. Auch die zweite Zwischenzeit ist nicht so gut. Aber die Runde ist nicht ganz so gut und er bleibt hinter Paffett.

Nun ist Edoardo Mortara auf seiner schnellen Runde. Kleiner Fehler in der ersten Kurve und auch er hat Rückstand. Er hat auch im zweiten Sektor Rückstand aber hauchdünn. Mortara kann es im letzten Sektor rausholen und ist schneller als Paffett mit 1:26.171.

Der letzte ist Mattias Ekström wird er Mortara von der Pole schmeißen? Ekström hat im ersten Sektor schon Vorsprung. Aber der zweite Sektor war alles andere als ideal und somit verliert er deutlich. Nein auch der dritte Sektor nicht perfekt und Ekström ist nur dritter.

Für Edoardo Mortara ist es die erste Pole seiner DTM-Karriere.

4.Lauf DTM 2012 Spielberg Edoardo Martara startet von der Pole Position
4.Lauf DTM 2012 Spielberg Edoardo Martara startet von der Pole Position

Fotos:© Audi Motorsport

Ergebnis- Startaufstellung- Qualifikation zum 4. Lauf der DTM in Spielberg

1
Edoardo Mortara
Rosberg Audi
1:26.171

2
Gary Paffett
HWA AMG Mercedes
1:26.292

3
Mattias Ekström
ABT Audi
1:26.319

4
Martin Tomczyk
RMG BMW
1:26.408
5
Joey Hand
RMG BMW
1:25.927
6
Bruno Spengler
Schnitzer BMW
1:25.963
7
Jamie Green
HWA AMG Mercedes
1:26.022
8
Filipe Albuquerque
Rosberg Audi
1:26.294
9
Dirk Werner
Schnitzer BMW
1:26.309
10
Ralf Schumacher
HWA Mercedes
1:26.340

11
Augusto Farfus
RBM BMW
1:26.068
12
Miguel Molina
Phoenix Audi
1:26.251
13
Mike Rockenfeller
Phoenix Audi
1:26.274
14
Christian Vietoris
HWA Mercedes
1:26.320
15
Adrien Tambay
Abt Audi
1:26.449
16
Timo Scheider
ABT Audi
1:26.519
17
Roberto Merhi
Persson AMG Mercedes
1:26.605
18
Andy Priaulx
RBM BMW
1:26.620
19
Robert Wickens
Mücke Mercedes
1:26.725
20
Susie Wolff
Persson AMG Mercedes
1:26.914
21
Rahel Frey
Abt Audi
1:27.057
22
David Coulthard
Mücke AMG Mercedes
1:27.117
Das war die Qualifikation zum 4. Lauf der DTM 2012 in Spielberg. Wie gewohnt werden wir ausführlich vom Rennen berichten. Bis dahin.