Sport DTM 2012: Startaufstellung- Qualifikation 7. Lauf Zandvoort- Timo Scheider holt die Pole-...

DTM 2012: Startaufstellung- Qualifikation 7. Lauf Zandvoort- Timo Scheider holt die Pole- Ergebnis Qualifying

447
TEILEN
Startaufstellung 7.Lauf der DTM 2012 Timo Scheider auf Pole
Startaufstellung 7.Lauf der DTM 2012 Timo Scheider auf Pole

DTM 2012: Startaufstellung- Qualifikation 7. Lauf Zandvoort- Audifestspiele in Zandvoort- Ergebnis Qualifying: Nachdem in der letzten Woche Bruno Spengler im 6. Lauf der DTM auf dem Nürburgring gewinnen konnte, gastiert die DTM an diesem Wochenende in Zandvoort.

Im Freitagstraining herrschte für die Fahrer gutes trockenes Wetter. Dort konnte Mercedes dominieren. Doch im zweiten Training war Land unter in Zandvoort. Es regnete wie aus Eimern, sehr schwierige Bedingungen für die Fahrer. So wunderte es nicht, dass sehr oft neben der Strecke gefahren wurde. Timo Scheider im Audi dominierte das zweite Training. Was für Wetterbedingungen werden in der Qualifikation vorherrschen.

Los geht´s das Qualifying zum 7. Lauf ist eröffnet. Im Moment ist es trocken aber Regen ist angesagt. Die Frage wird nur sein, wann der regen kommt und wenn wie heftig. Nun gilt es schnellstmöglich herauszufahren, um eine Zeit zu setzen, bevor der regen kommt. Mattias Ekström setzt die erste Zeit mit 1:34.575 Minuten. Doch Rockenfeller kann schneller und schickt Ekström auf Platz zwei. Der wiederum kontert, und setzt die neue Bestzeit. Natürlich werden nun die Zeiten von Runde zu Runde schneller.

Green setzt die neue Bestzeit von 1.33.128. Martin Tomczyk geht fünf Minuten vor Ende der ersten Session auf Zeitenjagd. Tomczyk sein Auto sprüht Funken es scheint sehr tief zu liegen.
Gary Paffett schießt von null auf Platz eins. Starke Leistung. Es wird spannend ind en letzten zwei Minuten. Bisher sind drei Mercedes draußen ein Audi und ein BMW.

Eng wird es für Ekström er muss noch eine Runde fahren. Farfus ist schon an der Box für ihn ist es im Q1 vorbei. Spengler steht ebenfalls schon an der Box. Sollte Ekström jetzt in die Top 16 fahren, ist Spengler raus. Dort hat man sich offensichtlich verzockt, denn Spengler fliegt raus. Ekström kann auf Platz 7 fahren.

Ausgeschieden im Q1 sind: Joey Hand, Bruno Spengler, Susie Wolff, Augusto Farfus, Rahel Frey David Coulthard

Q2: Los geht´s, auch jetzt fahren alle schnell raus um eine schnelle Runde hinzulegen, falls der Regen kommt. Adrien Tambay im Moment schnellster gefolgt von Mortara und Rockenfeller. Es beginnt zu regnen. Noch ist der Regen aber nicht so stark, dass die Strecke langsamer wird.. Martin Tomczyk momentan auf dem Schleudersitz und auch für Timo Scheider ist es ganz eng. Scheider schiebt sich auf Platz eins. Doch lange wird die Zeit nicht halten, da die Strecke wieder deutlich schneller wird. Albuquerque schiebt sich auf Platz eins. Audi scheint Zandvoort klar zu dominieren.

Ausgeschieden im Q2 sind: Martin Tomczyk, Robert Wickens, Miguel Molina, Roberto Merhi und Andy Priaulx

Q3: Rockenfeller ist der erste auf der Strecke und setzt die erste Zeit von 1:31.355 gefolgt von Albuquerque und Ekström. Drei Minuten vor Ende der Session gehen Jamie Green und Gary Paffett auf die Strecke. Momentan liegen vier Audi vorn. Timo Scheider schiebt sich auf Platz eins, damit fliegt Ekström raus. Abflug von Green. Er schießt über den Acker schlägt aber nicht ein und kann sich wieder auf die Strecke fahren. Die Runde ist natürlich dahin. Bisher sieht alles danach aus, als würde es im Einzelfahren ein reines Audi Duell geben.

Ausgeschieden im Q3 sind: Mattias Ekström, Jamie Green, Dirk Werner, Gary Paffett, Christian Vietoris, Adrien Tambay

Q4- Einzelfahren mit Timo Scheider, Mike Rockenfeller, Edoardo Mortara und Filipe Albuquerque

Filipe Albuquerque muss als erster auf seine schnelle Runde. Albuquerque fährt eine gute Runde allerdings ist er nicht ganz so schnell. Aber man darf nicht vergessen seine Reifen haben schon zwei Runden auf dem Buckel. Albuquerque setzt eine Zeit von 1:32.936.

Edoardo Mortara ist der nächste. Auch er bisher fehlerfrei und er kann einen ticken schneller im ersten Sektor als Albuquerque. Doch in den nächsten beiden Sektoren verliert er Zeit. Mortara kann trotz besserer Reifen nicht an Albuquerque vorbeiziehen und startet im Rennen von Platz vier.

Mike Rockenfeller ist dran. Rockenfeller kommt gut um den Kurs und legt die neue Bestzeit von 1:32.615. Rockenfeller ist schon mal sicher zweiter, aber noch kommt Timo Scheider.

Startaufstellung 7.Lauf der DTM 2012 Timo Scheider auf Pole
Startaufstellung 7.Lauf der DTM 2012 Timo Scheider auf Pole

Foto:© Audi Motorsport

Timo Scheider hat als letzter die Chance auf die Pole. Kann er sich die Pole sichern. Kleiner Fehler schon zu Beginn, dennoch kann er im Sektor eins schneller fahren wie Rockenfeller. Er wird schneller sieht aus wie die Pole für Scheider.

Timo Scheider holt die Pole Position vor Mike Rockenfeller, Filipe Albuquerque und Edoardo Mortara.

Ergebnis Startaufstellung zum 7. Lauf der DTM Zandvoort

1
Timo Scheider
ABT Audi
1:32.365

2
Mike Rockenfeller
Phoenix Audi
1:32.615

3
Filipe Albuquerque
Rosberg Audi
1:32.936

4
Edoardo Mortara
Rosberg Audi
1:33.094
5
Mattias Ekström
ABT Audi
1:31.605
6
Jamie Green
HWA AMG Mercedes
1:31.643
7
Dirk Werner
Schnitzer BMW
1:31.767
8
Gary Paffett
HWA AMG Mercedes
1:31.820
9
Christian Vietoris
HWA Mercedes
1:31.973
10
Adrien Tambay
Abt Audi
1:32.127

11
Martin Tomczyk
RMG BMW
1:31.992
12
Robert Wickens
Mücke Mercedes
1:31.997
13
Miguel Molina
Phoenix Audi
1:32.092
14
Roberto Merhi
Persson AMG Mercedes
1:32.241
15
Ralf Schumacher
HWA Mercedes
1:32.295
16
Andy Priaulx
RBM BMW
1:32.445
17
Joey Hand
RMG BMW
1:33.052
18
Bruno Spengler
Schnitzer BMW
1:33.156
19
Susie Wolff
Persson AMG Mercedes
1:33.161
20
Augusto Farfus
RBM BMW
1:33.285
21
Rahel Frey
Abt Audi
1:33.327
22
David Coulthard
Mücke AMG Mercedes
1:33.409

Das war die Qualifikation zum 7. Lauf der DTM in Zandvoort. Wie gewohnt werden wir auch ausführlich vom Rennen berichten. Bis dahin.