Sport DTM 2012: Startaufstellung- Qualifikation-6. Lauf Nürburgring- Bruno Spengler holt sich die Pole...

DTM 2012: Startaufstellung- Qualifikation-6. Lauf Nürburgring- Bruno Spengler holt sich die Pole Position- Ergebnis- Qualifying

419
TEILEN

DTM 2012: Startaufstellung- Qualifikation-6. Lauf Nürburgring- Bruno Spengler holt sich die Pole Position- Ergebnis- Qualifying: Die Sommerpause ist vorbei und die Motoren der DTM-Wagen heulen wieder auf. Am Wochenende gastiert die DTM auf dem Nürburgring. Im zweiten freien Training hatte Farfus in seinem BMW die Nase vorn. In der ersten Hälfte des Feldes waren übrigens nur Audi und BMW zu finden. Mercedes lag etwas abgeschlagen im hinteren Feld. Schnellste Mercedes-Fahrer war Jamie Green auf dem 14. Rang liegend. Aber es war nur Training, jetzt im Qualifying ist Einsatz gefragt, um sich die Pole zu sichern.

Los geht´s das Qualifying zum 6. Lauf der DTM ist eröffnet. Die große Hitze sorgt natürlich wieder für schwierige Bedingungen und morgen im Rennen soll es noch heißer werden. Timo Scheider setzt die erste Zeit mit 1:24.06. Audi scheint in der Sommerpause den größten Schritt gemacht zu haben, wenn man sich die Trainings anschaut. Rockenfeller kann auf Anhieb schneller und geht in Führung. Momentan Doppelführung für Audi. Wie immer kommen die besten 16 Fahrer ins Q2. Molina schiebt sich auf Rang zwei.

Spengler schiebt sich auf Platz zwei. Eng wird es für Mattias Ekström im Moment wäre er draußen. Auch Schumacher muss noch mal ran er ist auf Platz 16 und damit Wackelkandidat. Spengler übernimmt die Führung. Schumacher und Ekström konnten sich gerade noch ins Q2 retten. Coulthard wird vom letzten Platz aus morgen ins Rennen gehen. Für mehr hat es heute nicht gereicht.

Ausgeschieden in Q1 sind: Christian Vietoris, Andy Priaulx, Roberto Merhi, Susie Wolff, David Coulthard

Q2: In der zweiten Session kommen die zehn besten Fahrer weiter. Mike Rockenfeller setzt die erste Zeit mit 1:24.4. Er scheint hier gut in Form zu sein. Tomczyk kann einen ticken schneller. Aber schon ist die Zeit wieder Makulatur und Spengler übernimmt. Eng wird es wieder für Ekström, Schumacher und Scheider. Spengler lässt sich die Box schieben, er ist sicher im Q3. Robert Wickens stark unterwegs. Er kann sich auf Platz zwei schieben. Timo Scheider kann sich ins Q3 retten aber Schumacher und Ekström sind raus. Jamie Green und Gary Paffett müssen zittern. Auch Paffett ist raus. Er ist zum ersten Mal in der Saison nicht im Q3.

Ausgeschieden im Q2 sind: Mattias Ekström, Miguel Molina, Joey Hand, Ralf Schumacher, Adrien Tambay

Q3: Rockenfeller ist wieder der erste auf der Strecke und setzt eine Zeit von 1:24.114. Aber Albuquerque kann deutlich schneller mit 1:23. 975. Doch Rockenfeller kontert und geht in Führung. Rockenfeller und Albuquerque sind durchaus Kandidaten für das Einzelfahren. Tomczyk und Green reihen sich auf Platz drei und vier ein. Farfus verdrängt Green. Mortara Tomczyk aber noch sind knapp zwei Minuten zu fahren. Für Rockenfeller und Albuquerque scheinen sich in Q4 zu sein. Spengler schiebt sich auf Platz drei. Mortara weiter auf Platz vier. So bleibt es dann auch. Somit sind drei Audi und ein BMW im Q4.

Ausgeschieden im Q3 sind: Martin Tomczyk, Augusto Farfus, Jamie Green, Dirk Werner, Robert Wickens, Timo Scheider

Im Einzelfahren (Q4) sind Mike Rockenfeller, Filipe Albuquerque, Bruno Spengler und Edoardo Mortara.

Q4- Einzelfahren

Los geht es mit Edoardo Mortara. Ind er ersten Kurve ist alles perfekt doch dann kommt Mortara weit raus und auch ind er nächsten Kurve läuft es nicht perfekt. Das wird Zeit gekostet haben. Mortara legt eine 1:24.505 hin.

Bruno Spengler ist der nächste. Spengler fährt eine fehlerfreie Runde und damit kann er in Führung gehen. Spengler fährt eine 1:24.284. Wir der einzige BMW die Pole holen.

Filipe Albuquerque geht jetzt auf seine schnelle Runde. Auch Albuquerque bisher fehlerfrei aber er ist nicht so schnell. Leider nur Platz drei mit 1:24.555 momentan. Noch kommt Rockenfeller.

Mike Rockenfeller ist der letzte der um die Pole Position kämpft. Er hat die Chance dazu war bisher gut unterwegs. Aber er geht nicht ganz Fehlerfrei in die Runde und er ist bei der Zwischenzeit deutlich langsamer als Spengler. Leider reicht es nicht mit 1:24.727 ist Rockenfeller nur vierter. Er hat die Runde praktisch im ersten Sektor weggeschmissen.
Somit holt sich Bruno Spengler die Pole Position vor Edoardo Mortara, Filipe Albuquerque und Mike Rockenfeller.

Startaufstellung zum 6. Lauf der DTM

1
Bruno Spengler
Schnitzer BMW
1:24.28
4
2
Edoardo Mortara
Rosberg Audi
1:24.505

3
Filipe Albuquerque
Rosberg Audi
1:24.555

4
Mike Rockenfeller
Phoenix Audi
1:24.727
5
Martin Tomczyk
RMG BMW
1:24.241
6
Augusto Farfus
RBM BMW
1:24.288
7
Jamie Green
HWA AMG Mercedes
1:24.312
8
Dirk Werner
Schnitzer BMW
1:24.422
9
Robert Wickens
Mücke Mercedes
1:24.423
10
Timo Scheider
ABT Audi
1:24.748


11
Gary Paffett
HWA AMG Mercedes
1:24.486
12
Mattias Ekström
ABT Audi
1:24.507
13
Miguel Molina
Phoenix Audi
1:24.539
14
Joey Hand
RMG BMW
1:24.664
15
Ralf Schumacher
HWA Mercedes
1:24.705
16
Adrien Tambay
Abt Audi
1:24.747
17
Rahel Frey
Abt Audi
1:24.890
18
Christian Vietoris
HWA Mercedes
1:24.944
19
Andy Priaulx
RBM BMW
1:24.974
20
Roberto Merhi
Persson AMG Mercedes
1:25.114
21
Susie Wolff
Persson AMG Mercedes
1:25.275
22
David Coulthard
Mücke AMG Mercedes
1:25.456

Das war das Qualifying zum 6. Lauf der DTM. Wie gewohnt werden wir auch vom Rennen berichten. Bis dahin.