Sport DTM 2012: Startaufstellung 9. Lauf in Valencia – Augusto Farfus sichert...

DTM 2012: Startaufstellung 9. Lauf in Valencia – Augusto Farfus sichert sich die Pole Position -Qualifikation- Ergebnis- Qualifying

327
TEILEN
Augusto Farfus gewinnt in Valencia
Augusto Farfus gewinnt in Valencia

DTM 2012: Startaufstellung 9. Lauf in Valencia – Augusto Farfus sichert sich die Pole Position -Qualifikation- Ergebnis- Qualifying:Der vorletzte Lauf der DTM 2012 findet in Valencia statt. Im Training hatte Audi die Nase vorn. Edoardo Mortara fuhr die schnellste Zeit vor Martin Tomczyk auf dem zweiten Rang.

Die Top 3 komplettierte mit Mike Rockenfeller ein weiterer Audi-Fahrer, der zusammen Filipe Albuquerque, Mattias Ekström, Miguel Molina und Timo Scheider dafür sorgte, dass sechs Audi zu den sieben schnellsten Piloten zählten.
In der Gesamtwertung hat Gary Paffett (127)die Nase vorn vor Bruno Spengler (116) und Jamie Green(108). Noch sind 50 Punkte zu vergeben und noch ist alles offen.

 Augusto Farfus sichert sich die Pole Position  in Valencia
Augusto Farfus sichert sich die Pole Position in Valencia

Foto: © BMW Motorsport

Los geht´s das Qualifying ist eröffnet. Adrien Tambay (Abt) liegt momentan vor Mike Rockenfeller (Phoenix) und Edoardo Mortara (Rosberg) an der Spitze. Eng wird es für Ralf Schumacher und auch für Gary Paffett. Aber noch sind knapp 7 Minuten zu fahren. Spengler kann sich auf Platz fünf einordnen. Martin Tomczyk steht noch in der Garage aber er will sicherlich nur einen Run fahren und Reifen sparen. Nun geht er auch auf die Strecke. Übrigens Tomczyk wird bald Vater, wie seine Freundin Christina Surer verraten hat.

Im Moment werden die letzten sieben Plätze von Mercedes belegt, was wäre dies für eine Startaufstellung, wenn sie da nicht noch etwas tut. Auch Jamie Green muss zittern. Paffett kann sich aus der Gefahrenzone erst mal rausfahren mit Platz 14 und auch Green liegt im Moment auf Platz 16. Martin Tomczyk kann sich in letzter Sekunde ins Q2 retten und schmeißt damit Jamie Green aus dem Q2. Im Q1 sind übrigens nur Mercedes ausgeschieden.

Ausgeschieden im Q1 sind: Roberto Merhi, Jamie Green, Christian Vietoris, Susie Wolff, David Coulthard und Ralf Schumacher.

Q2: Adrien Tambay setzt die erste Zeit von 1. 28.862. Aber Albuquerque und auch Rockenfeller können schneller. Gary Paffett liegt momentan auf dem letzten Platz, aber noch ist genügend Zeit. Auch Bruno Spengler tut sich ein bisschen schwer. Spengler Paffett und auch Tomczyk wären momentan draußen. Bei Paffett wurde am Reifendruck etwas verändert kann er nun die entsprechenden Zeiten fahren. Bestzeit momentan Augusto Farfus.

Noch drei Minuten und jetzt geht Paffett auf seine schnelle Runde. Eine Chance hat Paffett noch aber es wird schwer werden. Paffett und auch Spengler fliegen raus und schaffen es nicht ins Q3. Das bedeutet wieder einmal das die Meisterschaftsführenden schon sehr früh ausscheiden, wie im letzten Jahr. Augusto Farfus auf Platz 1 vor Edoardo Mortara und Mike Rockenfeller.

Ausgeschieden im Q2 sind: Martin Tomczyk, Bruno Spengler, Joey Hand , Robert Wickens, Rahel Frey und Gary Paffett.

Q3: Nun fahren nur noch Audi und BMW. Mercedes hat es nicht ins Q3 geschafft. Filipe Albuquerque setzt die erste Bestzeit. Werner reiht sich dahinter ein. Augusto Farfus schiebt sich auf Platz eins. Er ist sicher ein Kandidat für die Pole Position. Tambay kann die Zeit von Farfus knacken. Drei Audi und ein BMW werden im Einzelfahren um die Pole Position kämpfen. Adrien Tambay,Augusto Farfus, Edoardo Mortara und Filipe Albuquerque kämpfen im Q4 um die Pole.

Ausgeschieden im Q3 sind: Mike Rockenfeller, Andy Priaulx, Timo Scheider, Mattias Ekström, Dirk Werner und Miguel Molina.

Q4: Einzelfahren – Kampf um die Pole Position Adrien Tambay, Augusto Farfus, Edoardo Mortara und Filipe Albuquerque.

Los geht es mit Filipe Albuquerque. Er geht weit raus, was sicherlich etwas Zeit kostet. Albuquerque fährt ansonsten eine gute fehlerfreie Runde mit einer Zeit von 1:26.894. Albuquerque war mit den Hinterrädern auf der weißen Linie, nicht das da noch was von den Rennkommissaren kommt.

Edoardo Mortara ist der nächste im Kampf um die Pole. Mortara fährt im ersten Sektor schon mal viel schneller als Albuquerque. Mortara fährt eine fehlerfreie Runde und liegt momentan vorn mit einer Zeit von 1:26.756.

Augusto Farfus geht jetzt auf seine schnelle Runde. Farfus liegt im ersten Sektor zurück. Kleiner Fehler aber dennoch ist er im zweiten Sektor schneller als Mortara. Farfus kann sich auf Platz eins schieben mit einer zeit von 1:26. 446

Adrien Tambay hat nun die letzte Chance die Pole für sich zu erfahren. Tambay hat ein leicht unruhiges Auto und liegt etwas zurück auch im zweiten Sektor liegt er zurück. Tambay verliert noch mehr Zeit und landet auf Platz 4 mit einer Zeit von 1:26.981.

Augusto Farfus startet von der Pole Position vor Edoardo Mortara und Filipe Albuquerque.

Startaufstellung- Qualifikation 9. Lauf der DTM

1
Augusto Farfus
RBM BMW

2
Edoardo Mortara
Rosberg Audi

3
Filipe Albuquerque
Rosberg Audi

4
Adrien Tambay
Abt Audi
5
Mike Rockenfeller
Phoenix Audi
6
Timo Scheider
ABT Audi
7
Mattias Ekström
ABT Audi
8
Dirk Werner
Schnitzer BMW
9
Miguel Molina
Phoenix Audi

10
Andy Priaulx
RBM BMW
11
Martin Tomczyk
RMG BMW
12
Bruno Spengler
Schnitzer BMW
13
Joey Hand
RMG BMW
14
Robert Wickens
Mücke Mercedes
15
Rahel Frey
Abt Audi
16
Gary Paffett
HWA AMG Mercedes
17
Roberto Merhi
Persson AMG Mercedes
18
Jamie Green
HWA AMG Mercedes
19
Christian Vietoris
HWA Mercedes
20
Susie Wolff
Persson AMG Mercedes
21
David Coulthard
Mücke AMG Mercedes
22
Ralf Schumacher
HWA Mercedes

Das war die Qualifikation zum 9. Lauf der DTM 2012 in Valencia. Wie gewohnt werden wir ausführlich vom Rennen berichten. Bis dahin.