Sport DTM 2012: Die Audi Fahrer der DTM Saison 2012 im Porträt

DTM 2012: Die Audi Fahrer der DTM Saison 2012 im Porträt

859
TEILEN
Startaufstellung 7.Lauf der DTM 2012 Timo Scheider auf Pole
Startaufstellung 7.Lauf der DTM 2012 Timo Scheider auf Pole

DTM 2012 Portät aller Audi DTM Piloten der DTM Saison 2012: Neues Auto, neue Technik, neue Regeln – gerade weil sich mit dem Saisonauftakt auf dem Hockenheimring am 29. April in der populärsten internationalen Tourenwagen-Rennserie eine Menge ändert und in der DTM eine ganz neue Ära eingeläutet wird, setzt Audi, DTM-Champion der Jahre 1990, 1991, 2002, 2004, 2007, 2008, 2009 und 2011 auf Kontinuität: Den Einsatz der sieben Audi A5 DTM übernehmen die langjährigen Partnerteams ABT Sportsline, Phoenix Racing und Team Rosberg.

Audi Piloten der DTM Saison 2012 im Porträt

Porträt Filipe Albuquerque (P)

Geburtsdatum: 13. Juni 1985
Geburtsort: Coimbra (P)
Wohnort: Coimbra (P)
Familienstand: ledig
Größe/Gewicht: 1,74 m/64 kg
Motorsport seit: 1994 (Audi-Fahrer seit 2011)

Filipe Albuquerque DTM 2012 Audi
Filipe Albuquerque DTM 2012 Audi

Karriere Filipe Albuquerque
1994-2004 Kart
1998 1. Platz Klasse Iniciados Portugal-Cup, 2. Platz Klasse Iniciados Nationale Kart-Meisterschaft
2000 3. Platz Portugal-Cup, 3. Platz Nationale Kart-Junior-Meisterschaft
2002 2. Platz Europäische ICA-Kart-Meisterschaft, 2. Platz Italienische ICA-Kart-Meisterschaft
2003 10. Platz Formel-A-Kart-Weltmeisterschaft
2005 3. Platz Deutsche Formel Renault, bester Rookie; 5. Platz Formel Renault Eurocup, bester Rookie; 6. Platz Spanische Formel-3-Meisterschaft, bester Rookie
2006 1. Platz Formel Renault NEC, 1. Platz Formel Renault Eurocup
2007 4. Platz World Series by Renault 3.5, bester Rookie; zwei GP2-
Rennen, Formel-1-Testfahrer Red Bull und Toro Rosso
2008 Vier Rennen A1GP-Serie
2009 3. Platz A1GP-Serie, 1. Platz Race of Champions Iberia, zwei Läufe Italienische GT-Meisterschaft (Audi R8 LMS)
2010 1. Platz Race of Champions, 2. Platz Italienische GT-Meisterschaft (Audi R8 LMS)
2011 12. Platz DTM (Audi A4 DTM)
2012 DTM (Audi A5 DTM)

Internet: www.filipealbuquerque.com
Facebook: www.facebook.com/filipe.albuquerque1

Weitere Fakten und Stimmen von Filipe Albuquerque
Hat im Winter in der Audi Akademie in Ingolstadt Deutsch gelernt
Konzentriert sich 2012 ganz auf die DTM
„Ich erwarte einen noch härteren Wettbewerb als bisher. Ein Hersteller und weitere Fahrer sind dazugekommen. Das ist gut für die Fans, aber auch gut für uns Fahrer: Als 14. steht man nicht mehr ganz hinten, sondern mitten drin in der Startaufstellung. Natürlich wird die Luft noch dünner. Um der Beste zu sein, muss wirklich alles passen. Aber so kennen wir die DTM – und dafür wird die DTM geschätzt.“

Porträt Mattias Ekström (S)

Geburtsdatum: 14. Juli 1978
Geburtsort: Falun (S)
Wohnort: Salenstein (CH)
Familienstand: ledig (Partnerin Heidi), ein Sohn (Mats)
Größe/Gewicht: 1,83 m/77 kg
Motorsport seit: 1993 (Audi-Fahrer seit 1999)

Mattias Ekström DTM 2012 Audi
Mattias Ekström DTM 2012 Audi

Karriere Mattias Ekström
1993 Kart
1994 Kart, Schwedischer Renault-5-Cup
1995 2. Platz Schwedischer Renault-5-Cup
1996 1. Platz Schwedischer Renault-5-Cup, „Young Driver of the Year“
1997 2. Platz Schwedische Tourenwagen-Meisterschaft, „Rookie of the Year“
1998 8. Platz Schwedische Tourenwagen-Meisterschaft
1999 1. Platz Schwedische Tourenwagen-Meisterschaft (Audi A4 quattro)
2000 3. Platz Schwedische Tourenwagen-Meisterschaft
2001 8. Platz DTM (Abt-Audi TT-R), 6. Platz 24 Stunden Nürburgring
2002 3. Platz DTM (Abt-Audi TT-R)
2003 4. Platz DTM (Abt-Audi TT-R), 3. Platz Gruppe N Rallye Schweden
2004 1. Platz DTM (Audi A4 DTM), 1. Platz Gruppe N Rallye Schweden und Rallye Catalunya
2005 2. Platz DTM (Audi A4 DTM), 1. Platz Nations Cup Race of Champions
2006 8. Platz DTM (Audi A4 DTM) , 1. Platz Race of Champions
2007 1. Platz DTM (Audi A4 DTM), 1. Platz Race of Champions
2008 3. Platz DTM (Audi A4 DTM)
2009 5. Platz DTM (Audi A4 DTM), 1. Platz Race of Champions
2010 5. Platz DTM (Audi A4 DTM)
2011 2. Platz DTM (Audi A4 DTM), 1. Platz 24 Stunden Spa-Francorchamps (Audi R8 LMS)
2012 DTM (Audi A5 DTM)

Internet: www.mattiasekstrom.com
Facebook: www.facebook.com/mattiasekstrom.racing

Weitere Fakten und Stimmen von Mattias Ekström
Gewann den DTM-Auftakt 2007 und 2008
Beendete das Rennen im Vorjahr auf Platz zwei
„Wenn man so lange gearbeitet hat, ein neues Auto zu entwickeln, ist es schön, endlich Rennen zu fahren und zu sehen, wie schnell es ist. Dass die neue DTM-Saison in Hockenheim beginnt, hat schon Tradition. In diesem Jahr wird das erste Rennen aber sicherlich etwas Besonderes, weil mit BMW ein weiterer Hersteller dabei ist. Auf diesen Moment haben die DTM-Fans lange gewartet.“

Porträt Rahel Frey
Geburtsdatum: 23. Februar 1986
Geburtsort: Niederbipp (CH)
Wohnort: Aedermannsdorf (CH)
Familienstand: ledig
Größe/Gewicht: 1,63 m/50 kg
Motorsport seit: 1998 (Audi-Fahrerin seit 2011)

Rahel Frey DTM 2012 Audi
Rahel Frey DTM 2012 Audi

Karriere Rahel Frey
1998-2003 Kart
1998 10. Platz Schweizer Kart-Mini-Meisterschaft
1999 3. Platz Schweizer Kart-Mini-Meisterschaft
2000 10. Platz Schweizer Kart-Junior-Meisterschaft
2001 4. Platz Schweizer Kart-Junior-Meisterschaft
2002 8. Platz Schweizer Kart-ICA-Junior-Meisterschaft
2003 6. Platz Schweizer Kart-ICA-Junior-Meisterschaft
2004 4. Platz Formel Renault 2.0 Schweiz
2005 3. Platz Formel Renault 2.0 Schweiz
2006 18. Platz Italienische Formel Renault, 21. Platz Formel
Renault Eurocup
2007 Internationale Formel-Master-Serie
2007/2008 Freitagsfahrerin A1GP-Serie
2008 14. Platz Formel-3-Cup
2009 7. Platz Formel-3-Cup
2010 24 Stunden Le Mans, Gaststart Volkswagen Scirocco R-Cup
2011 19. Platz DTM (Audi A4 DTM)
2012 DTM (Audi A5 DTM)

Internet: www.rahelfrey.ch
Facebook: www.facebook.com/pages/Rahel-Frey/241616849211349

Weitere Fakten und Stimmen von Rahel Frey
Nimmt ihre zweite DTM-Saison in Angriff
Wechselte im Winter von Phoenix zu Abt
„Die Vorfreude ist riesig, dass die neue Saison endlich beginnt. Ich habe im Winter hart gearbeitet und mich mental und auch physisch gut vorbereitet. Ich will endlich das Ergebnis dieser Arbeit sehen – und auch, wo ich stehe. Ich möchte mich im Vergleich zum letzten Jahr weiter steigern. Im Audi Sport Team Abt Sportsline bekomme ich die Chance dazu. Ich fühle mich dort toll aufgenommen.“

Porträt Miguel Molina
Geburtsdatum: 17. Februar 1989
Geburtsort: Girona (E)
Wohnort: Lloret de Mar (E)
Familienstand: ledig
Größe/Gewicht: 1,75 m/62 kg
Motorsport seit: 1999 (Audi-Fahrer seit 2010)

Miguel Molina DTM 2012 Audi
Miguel Molina DTM 2012 Audi

Karriere Miguel Molina
1999 1. Platz Spanische Kadetten-Kart-Meisterschaft
2000 1. Platz Spanische Kadetten-Kart-Meisterschaft
2001 1. Platz Katalanische Junior-Kart-Meisterschaft
2002 2. Platz Spanische Junior-Kart-Meisterschaft
2003 1. Platz Spanische Junior-Kart-Meisterschaft
2004 1. Platz Italienisches Kart-Open-Masters Jesolo Formel A
2005 Formel-Renault-Eurocup
2006 6. Platz Spanische Formel-3-Meisterschaft, Renault World Series
2007 7. Platz Renault World Series
2008 4. Platz Renault World Series
2009 8. Platz Renault World Series, 19. Platz Formel Superleague
2010 10. Platz DTM (Audi A4 DTM), „Rookie of the year“
2011 11. Platz DTM (Audi A4 DTM)
2012 DTM (Audi A5 DTM)

Internet: www.miguelmolina.net
Facebook: www.facebook.com/MiguelMolina.racing
Twitter :@miguelmolinam2

Weitere Fakten und Stimmen von Miguel Molina
Holte bei den letzten drei DTM-Rennen der Saison 2011 zwei Pole-Positions
Stand beim Finale 2011 in Hockenheim erstmals in der DTM auf dem Podium
„Das erste Rennen des Jahres ist immer etwas ganz Besonderes. Für mich ist es nun schon der dritte DTM-Auftakt – und jedes Mal hat er in Hockenheim stattgefunden. Ich freue mich darauf, auch wenn es hart wird. Ich möchte so konkurrenzfähig sein wie in den letzten Rennen des Vorjahres. Mit drei Herstellern wird es eine großartige Meisterschaft – und Hockenheim ist nur der Anfang.“


Porträt Edoardo Mortara
Geburtsdatum: 12. Januar 1987
Geburtsort: Genf (CH)
Wohnort: Genf (CH)
Familienstand: ledig
Größe/Gewicht: 1,82 m/75 kg
Motorsport seit: 1999 (Audi-Fahrer seit 2011)
Edoardo Mortara DTM 2012 Audi
Edoardo Mortara DTM 2012 Audi

Karriere Edoardo Mortara
1999-2005 Kart
1999 3. Platz Klasse 100 ccm Italienische Junior-Kart-Meisterschaft
2000 2. Platz Klasse 100 ccm Italienische Junior-Kart-Meisterschaft, 2. Platz Kart-Masters Paris-Bercy, 5. Platz Kart-Europameisterschaft
2001 2. Platz Klasse 100 ccm Italienische Junior-Kart-Meisterschaft, 5. Platz Monaco-Kart-Cup
2002 3. Platz Klasse 100 ccm Italienische Kart-ICA-Meisterschaft, 7. Platz Kart-Europameisterschaft
2003 7. Platz Klasse 100 ccm Italienische Kart-Formel-A-Meisterschaft
2004 7. Platz Klasse 100 ccm Italienische Kart-Formel-A-Meisterschaft
2005 2. Platz Klasse 100 ccm Italienische Kart-Formel-A-Meisterschaft, 1. Platz Trofeo Margutti, 9. Platz Kart-Europameisterschaft
2006 4. Platz Formel Renault Italien, bester Rookie
2007 8. Platz Formel 3 Euro Serie, bester Rookie; 10. Platz Formel 3 Macau
2008 2. Platz Formel 3 Euro Serie, 2. Platz Formel 3 Macau
2009 1. Platz Formel 3 Macau, 14. Platz GP2, 11. Platz GP2 Asien
2010 1. Platz Formel 3 Euro Serie, 1. Platz Formel 3 Macau
2011 9. Platz DTM (Audi A4 DTM), „Rookie of the year“
2012 DTM (Audi A5 DTM)

Internet: www.edoardomortara.com
Facebook: www.facebook.com/pages/Edoardo-Mortara/55452763197

Weitere Fakten und Stimmen zu Edoardo Motara
War im vergangenen Jahr des beste Neuling in der DTM
Hat mit Erich Baumgärtner einen neuen Fahrzeugingenieur
„Neben Audi und Mercedes-Benz kommt BMW als neuer Hersteller. Damit beginnt eine neue Ära in der DTM, die sehr positiv aussieht. Ich freue mich, dabei sein zu dürfen. Es wird interessant für uns und auch die Fans. Ich denke, die DTM wird mit den neuen Autos noch spektakulärer als bisher. Ich hoffe, dass es eine tolle Saison 2012 für Audi, die DTM und die Zuschauer wird.“

Portät Mike Rockenfeller
Geburtsdatum: 31. Oktober 1983
Geburtsort: Neuwied (D)
Wohnort: Altnau (CH)
Familienstand: ledig (Partnerin Susanne)
Größe/Gewicht: 1,75 m/67 kg
Le-Mans-Starts: 7 (1 Sieg)

Mike Rockenfeller DTM 2012 Audi
Mike Rockenfeller DTM 2012 Audi

Karriere Mike Rockenfeller
1995-00 Kart
1997 1. Platz DMV Junior Cup
2000 1. Platz Jörg van Ommen Kart Cup
2001 4. Platz Formel König
2002 10. Platz Porsche Carrera Cup
2003 2. Platz Porsche Carrera Cup, Porsche Supercup
2004 1. Platz Porsche Carrera Cup, Porsche Supercup
2005 1. Platz GT2-Klasse FIA-GT-Meisterschaft, 1. Platz GT2-Klasse 24 Stunden Le Mans, 1. Platz GT2-Klasse 24 Stunden Spa-Francorchamps
2006 1. Platz 24 Stunden Nürburgring, 5. Platz GrandAm-Serie,
8. Platz GT2-Klasse American Le Mans Series
2007 12. Platz DTM (Audi A4 DTM)
2008 1. Platz Le Mans Series (Audi R10 TDI), 4. Platz 24 Stunden Le Mans
(Audi R10 TDI), 11. Platz DTM (Audi A4 DTM)
2009 3. Platz 12 Stunden Sebring (Audi R15 TDI), 14. Platz DTM (Audi A4 DTM)
2010 1. Platz 24 Stunden Le Mans (Audi R15 TDI), 1. Platz 24 Stunden Daytona, 7. Platz DTM (Audi A4 DTM)
2011 6. Platz DTM (Audi A4 DTM), 24 Stunden Le Mans (Audi R18 TDI)
2012 DTM (Audi A5 DTM), 24 Stunden Le Mans (Audi R18 ultra)

Internet: www.mike-rockenfeller.de
Facebook: www.facebook.com/pages/Mike-Rockenfeller

Weitere Fakten und Stimmen zu Mike Rockenfeller
Kehrte in das Audi Sport Team Phoenix zurück, für das er bereits 2010 startete
War bei den Testfahrten in Hockenheim schnellster Audi-Pilot
„Die Vorfreude auf die neue DTM-Saison ist groß, weil einfach viele neue Faktoren im Spiel sind. Das macht es interessant. Ganz klar ist das größte Fragezeichen, wo wir im Vergleich zur Konkurrenz stehen. Ich selbst komme bisher gut mit dem neuen Audi A5 DTM zurecht und bin mit den Tests zufrieden. Ich bin motiviert und heiß darauf zu sehen, wo wir stehen. Ich würde den Auftakt gerne gewinnen!“

Porträt Timo Scheider
Geburtsdatum: 10. November 1978
Geburtsort: Lahnstein (D)
Wohnort: Lochau (A)
Familienstand: ledig (Partnerin Jessica), ein Sohn (Loris-Romeo)
Größe/Gewicht: 1,78 m/74 kg
Motorsport seit: 1989 (Audi-Fahrer seit 2006)

Timo Scheider DTM 2012 Audi
Timo Scheider DTM 2012 Audi

Karriere Timo Scheider
1989-94 Kart
1992 1. Platz Kart Winterpokal Kerpen
1993 7. Platz Deutscher Junioren-Kart-Pokal
1994 1. Platz Deutscher Junioren-Kart-Pokal, 1. Platz Junioren-Wertung Kart-Cup Nordrhein-Westfalen
1995 1. Platz Deutsche Formel-Renault-1800-Meisterschaft
1996 4. Platz Deutsche Formel-Renault-2000-Meisterschaft
1997 2. Platz Deutsche Formel-3-Meisterschaft
1998 8. Platz Deutsche Formel-3-Meisterschaft
1999 6. Platz Deutsche Formel-3-Meisterschaft
2000 12. Platz DTM
2001 19. Platz DTM
2002 8. Platz DTM
2003 8. Platz DTM, 1. Platz 24 Stunden Nürburgring
2004 8. Platz DTM
2005 2. Platz FIA-GT-Meisterschaft, 1. Platz 24 Stunden Spa-Francorchamps,
1. Platz (Klasse) 24 Stunden Nürburgring, A1-Grand-Prix-Serie
2006 10. Platz DTM (Audi A4 DTM), 1. Platz 24 Stunden Spa (GT2)
2007 7. Platz DTM (Audi A4 DTM)
2008 1. Platz DTM (Audi A4 DTM), ADAC Motorsportler des Jahres
2009 1. Platz DTM (Audi A4 DTM)
2010 4. Platz DTM (Audi A4 DTM)
2011 4. Platz DTM (Audi A4 DTM), 1. Platz 24 Stunden Spa (Audi R8 LMS)
2012 DTM (Audi A5 DTM)

Internet: www.timoscheider.de
Facebook: www.facebook.com/scheider

Weitere Fakten und Stimmen zu Timo Scheider
Gewann 2008 auf dem Hockenheimring das Finalrennen
Hat zum dritten Mal in Folge einen neuen Fahrzeugingenieur
„Zum zweiten Mal nach 2000 den Beginn einer neuen DTM-Ära mitzumachen, ist großartig – und das in Hockenheim, dem Platz mit den meisten Emotionen in meiner DTM-Karriere: Dort habe ich meine beiden Titel gewonnen. Diese Gefühle werden immer da sein. Beim Revival der neuen DTM für Audi dabei zu sein, ist etwas ganz Besonderes. Uns steht eine große Zukunft in der DTM bevor.“

Porträt Adrien Tambay
Geburtsdatum: 25. Februar 1991
Geburtsort: Paris (F)
Wohnort: Aix-en-Provence (F)
Familienstand: ledig
Gewicht/Größe: 1,81 m/69 kg
Motorsport seit: 2001 (Audi-Fahrer seit 2012)

Adrien Tambay DTM 2012 Audi
Adrien Tambay DTM 2012 Audi

Fotos:©Audi Motorsport

Karriere Adrien Tambay
2001-2006 Kart
2007 1. Platz Formel BMW Deutschland, Rookie-Wertung
2008 3. Platz Formel BMW Europa
2009 Formel 3 Euro Serie
2010 6. Platz Auto GP-Serie, 20. Platz GP3-Serie
2011 4. Platz Auto GP-Serie, 27. Platz Formel Renault 3.5
2012 2. Platz Trophée Andros Electrique, DTM (Audi A5 DTM)

Internet:www.adrientambay.fr
Facebook:www.facebook.com/guy.thedriver
Twitter: @tambayracing

Weitere Fakten und Stimmen zu Adrien Tambay
Setzte sich bei einer Audi-Nachwuchssichtung durch
Bestreitet in Hockenheim sein erstes DTM-Rennen
„Als Rookie ist es immer schwierig, über Erwartungen zu sprechen – vor allem in einer hart umkämpften Serie wie der DTM. Natürlich habe ich mir Ziele gesetzt: Ich möchte meinen Job so gut wie möglich machen, mir keine Fehler leisten und das Rennen beenden – denn es geht in erster Linie darum, Erfahrung zu sammeln. Ich bin gespannt, was für ein Ergebnis dabei für mich herausspringt.“