Sport DTM 2011: Startaufstellung- Qualifikation in Spielberg- Regenchaos in Spielberg- Martin Tomczyk holt...

DTM 2011: Startaufstellung- Qualifikation in Spielberg- Regenchaos in Spielberg- Martin Tomczyk holt die Pole

263
TEILEN

DTM 2011:Ergebnis- Startaufstellung- Qualifikation in Spielberg- Regenchaos in Spielberg- Martin Tomczyk holt die Pole: Herzlich Willkommen zum Qualifying in Spielberg. In Spielberg hat es heftig geregnet, was die Strecke sehr sehr schwierig macht. Im Freien Training heute Morgen waren acht Audi vorn. Die Wetterverhältnisse bleiben schwierig, da es immer wieder regnen kann.
Los geht’s das Qualifying ist eröffnet. Sofort gehen alle Fahrer raus. Es wurde Regen angekündigt also werden die Fahrer ihr möglichste tun um eine perfekte Runde mit guter Zeit hinzulegen. Doch es Dauert nicht lange und der regen kommt. Natürlich ist mit den Slicks fast unmöglich zu fahren. Aber nicht alle Fahrer sind auf Slicks unterwegs. Fakt ist es geht nur mit Regenreifen. Besonders viel Pech hat wieder einmal Mattias Ekström- zu viel Aquaplaning, er ist eingeschlagen. Der Schwede sagt, er sei sogar bei zehn Stundenkilometern gerutscht. Auch Miguel Molina ist in die Reifenstapel gerutscht.

Das Auto von Ekström ist zu sehr beschädigt, dass für ihn die Qualifikation gelaufen ist. Schnellster ist Gary Paffett vor Maro Engel und Jamie Green. Es fängt wieder kräftiger an zu regnen. Es ist fast nur noch ein rutschen auf der Strecke. Durch den stärkeren Regen wird es schwieriger, noch eine bessere Zeit zu fahren. Damit stehen die Chancen vor Susie Stoddart, Rahel Frey und Miguel Molina schlecht, noch in Q2 zu kommen. Die Rennleitung einen Vorfall um Bruno Spengler. Der Kanadier hatte in dem Chaos in den ersten Minuten die Tankkanne noch am Auto, als er losgefahren ist. Sie fiel aber noch in der Boxengasse ab.
Ausgeschieden im Q1 sind: Susie Stoddart, Rahel Frey, Miguel Molina, Mattias Ekström

Q2: Inzwischen regnet es immer mehr. Die Rennleitung entschließt sich für einen vorläufigen Abbruch.

Q3: Die verbliebene Zeit des Q2 wird auf das Q3 aufgerechnet. Mike Rockenfeller ist als Erster herausgegangen. Es gilt nun trotzdem, schon einmal eine gute Zeit vorzulegen, denn niemand weiß, was das Wetter macht in den nächsten Minuten. Mike Rockenfeller setzt mit 1:41.541 Minuten die erste Zeit. Martin Tomczyk, Jamie Green und Ralf Schumacher können aber noch schneller. Neue Bestzeit von Edoardo Mortara. Kurzeitig hatte Ralf Schumacher die Führung inne. Neue Bestzeit von Martin Tomczyk. Doch Edoardo Mortara kann sich die Führung zurückholen. Aber sofort wird die Zeit wieder gestrichen, weil er in Kurve 7 die Strecke verlassen hat, damit ist er wieder auf Platz 3. Oliver Jarvis verdrängt Mike Rockenfeller von Platz 4. Bruno Spengler kommt über Platz 12 nicht hinaus. In letzter Sekunde kann sich Edoardo Mortara doch noch die Führung holen. Ralf Schumacher ist als einziger Mercedesfahrer in den Top vier.

Ausgeschieden im Q3 sind: Mike Rockenfeller, Maro Engel, Timo Scheider, Gary Paffett, Jamie Green, Christian Vietoris, Filipe Albuquerque, Bruno Spengler, Renger van der Zande und David Coulthard

Q4. Einzelfahren

Oliver Jarvis: Jarvis hat ein wenig Pech. Es fängt wieder an zu regnen und er muss trotz der schlechten Wetterbedingungen versuchen eine schnelle Runde hinzulegen. Jarvis fährt teilweise neben der Ideallinie, wahrscheinlich hat er dort mehr Grip. Oliver Jarvis legt eine Zeit von 1:40.353 vor.

Ralf Schumacher: Schumacher fängt schon mal schlechter an. Er steht oft quer und kann damit natürlich nicht die Zeit von Jarvis knacken. Er machte einfach zu viele Fehler. Ralf Schumacher fährt eine 1:40.587.

Martin Tomczyk: Seine Runde ist schon perfekter und schneller. Martin Tomczyk ist eine halbe Sekunde schneller als Oliver Jarvis. Trotz einiger Fehler hat Martin Tomczyk die Führung übernommen.

Edoardo Mortara: Mortara hat etwas Pech für ihn sind die Wetterbedingungen wieder schlechter. Im ersten Sektor verliert er schon auf Tomczyk aber immer noch zweiter. Im zweiten Sektor kann Mortara aufholen. Entscheidend ist der dritte Sektor. Aber er schafft es nicht am Schluss machte er dann doch zu viele Fehler und rutschten noch auf Platz vier ab.

Startaufstellung zum 3. Lauf der DTM in Spielberg

1
Martin Tomczyk
Phoenix/ Audi
1:40.001

2
Ralf Schumacher
H.W.A. AG/Mercedes
1:40.587

3
Oliver Jarvis
Abt /Audi
1:40.353

4
Edoardo Mortara
Rosberg/ Audi
1:40.990
5
Mike Rockenfeller
Abt Sportsline/ Audi
1:38.667
6
Maro Engel
Mücke/ Mercedes
1:38.685
7
Timo Scheider
Abt /Audi
1:38.755
8
Gary Paffett
H.W.A. AG Mercedes
1:38.787

9
Jamie Green
H.W.A. AG/Mercedes
1:38.827
10
Christian Vietoris
Persson/ Mercedes
1:38.866
11
Filipe Albuquerque
Rosberg/Audi
1:38.882
12
Bruno Spengler
H.W.A. AG/Mercedes
1:39.372
13
Renger van der Zande
stern/AMG/ Mercedes
1:39.530
14
David Coulthard
Mücke/Mercedes
1:39.797
15
Susie Stoddart
Persson/ Mercedes
1:40.928
16
Rahel Frey
Phoenix/ Audi
1:41.385
17
Miguel Molina
Abt Rookie/Audi
1:41.567
18
Mattias Ekström
Abt Sportsline/ Audi
1:47.903
Das war die Qualifikation zum 3. Lauf der DTM 2011 in Spielberg. Wie gewohnt werden wir wieder ausführlich vom Rennen berichten. Bis dahin.