Sport DTM 2011- Lauf 4: Startaufstellung –Qualifikation EuroSpeedway Lausitz- Pole Position für Bruno...

DTM 2011- Lauf 4: Startaufstellung –Qualifikation EuroSpeedway Lausitz- Pole Position für Bruno Spengler- Ergebnisse

345
TEILEN

DTM 2011- Lauf 4: Startaufstellung –Qualifikation EuroSpeedway Lausitz- Pole Position für Bruno Spengler- Ergebnisse Herzlich Willkommen zur Qualifikation zum vierten Lauf auf dem EuroSpeedway Lausitz der DTM 2011. Rockenfeller ist in der Lausitz nicht am Start, weil er sich noch von seinem heftigen Unfall bei den 24-Stunden von Le Mans erholt. Für „Rocky“ springt Tom Kristensen (Abt Sportsline) ein. Im ersten Freien Training war Tom Kristensen in 1:19.412 Minuten der Schnellste. Auf Platz zwei folgte Martin Tomczyk, vor Timo Scheider. Der schnellste Mercedes war Rookie Christian Vietoris als Vierter. Im zweiten Training lag Martin Tomczyk (1:18.912 Minuten) und Filipe Albuquerque lagen an der Spitze.

Los geht’s das Qualifying ist eröffnet. Rahel Frey setzt die erste Zeit von 1:21.6 Minuten. Christian Vietoris ist aber gleich um eine Sekunde schneller. Timo Scheider fährt in 1:19.8 Minuten die Bestzeit. Bruno Spengler ist deutlich besser und übernimmt die Führung. Der Kanadier setzt sich an die Spitze. Oliver Jarvis ist vor Jamie Green Zweiter. Jamie Green ist in 1:19.4 Minuten die neue Bestzeit gefahren. Auch Filipe Albuquerque zeigt was er kann und schiebt sich auf Platz zwei. Eng wird es diesmal für Ralf Schumacher. Aber noch hat er ein bisschen Zeit. Neue Bestzeit von Edoardo Mortara. Ralf Schumacher schafft es nicht und ist bereits nach dem Q1 raus. Der Lausitzring scheint nicht so sein Ding zu sein. Ebenfalls raus ist David Coulthard.
Ausgeschieden im Q1 sind: David Coulthard, Maro Engel, Ralf Schumacher, Rahel Frey

Q2: Tom Kristensen ist der erste auf der Strecke. Der Däne setzt sich auch gleich an die Spitze. Rookie Christian Vietoris ist Zweiter. Mattias Ekström fährt Bestzeit, wird aber gleich von Jamie Green abgelöst. Zwischen die beiden setzt sich Bruno Spengler. Eng wird es für Timo Scheider er liegt im Moment auf Platz 11. Miguel Molina als Neunter ausgeschieden wäre. Martin Tomczyk ist Bestzeit gefahren. Tom Kristensen ist ins Kiesbett gerutscht und muss nun zittern. Mattias Ekström übernimmt die Führung. Timo Scheider scheidet aus, während Kristensen ins Q3 gerutscht ist. Aber die Box hat bei Kristensen viel Arbeit, das er meint sein Auto sein voll mit Kies.

Ausgeschieden im Q2 sind: Timo Scheider, Christian Vietoris, Miguel Molina, Edoardo Mortara, Renger van der Zande, und Susie Stoddart

Q3: Die Fahrer werden nur einen schnellen Versuch wagen, um die Reifen für das mögliche Einzelzeitfahren um die Pole-Position zu sparen. Momentan keiner auf der Strecke die Session läuft seit fünf Minuten. Tom Kristensen eröffnet die dritte Session. Albuquerque ist der nächste. Nun kommen nach und nach die anderen Fahrer. Die Runde von Kristensen war alles andere als perfekt und es könnte eng werden fürs Einzelfahren. Filipe Albuquerque zieht an Kristensen vorbei. Doch Kristensen legt nochmal nach und zieht wiederum an Filipe Albuquerque vorbei. Doch Bruno Spengler kann noch besser. Neue Bestzeit von Jamie Green.

Ausgeschieden im Q3 sind: Gary Paffett, Oliver Jarvis, Tom Kristensen, Filipe Albuquerque

Einzelfahren: Jetzt wird im Einzelfahren um die Pole Position gekämpft zwei Audi gegen zwei Mercedes. Wer wird sich die Pole sichern.
Beginnen wird Mattias Ekström vor Martin Tomczyk, Bruno Spengler und Jamie Green.

Mattias Ekström: Seine Runde ist nicht schlecht aber er hat minimale kleine Fehler, kann in der DTM aber fatal sein. Seine Zeit ist 19:19.591.

Martin Tomczyk: Tomczyk fährt etwas besser aber aggressiv dennoch verliert er im zweiten Sektor Zeit. Es reicht nicht Tomczyk bleibt hinter Ekström.

Bruno Spengler: Auch er fährt aggressiver und hat schon im ersten Sektor einen Vorsprung, den er über die ganze Runde ausbauen kann und somit geht er in Führung.

Jamie Green: Green ebenfalls sehr schnell unterwegs doch er hat leichte Fehler was ihn die Führung kosten kann. Doch dann wieder ein großer Fehler. Green kann aber dann doch noch den zweiten Platz retten.
Die Pole Position auf dem EuroSpeedway in der Lausitz hat Bruno Spengler inne.

Ergebnis- Startaufstellung zum 4. Lauf

1
Bruno Spengler
H.W.A. AG/Mercedes
1:19.119

2
Jamie Green
H.W.A. AG/Mercedes
1:19.524

3
Mattias Ekström
Abt Sportsline/ Audi
1:19.591

4
Martin Tomczyk
Phoenix/ Audi
1:19.622
5
Gary Paffett
H.W.A. AG Mercedes
1:19.151
6
Oliver Jarvis
Abt /Audi
1:19.233
7
Tom Kristensen
Abt Sportsline/ Audi
1:19.406
8
Filipe Albuquerque
Rosberg/Audi
1:19.545

9
Timo Scheider
Abt /Audi
1:19.219
10
Christian Vietoris
Persson/ Mercedes
1:19.243
11
Miguel Molina
Abt Rookie/Audi
1:19.258
12
Edoardo Mortara
Rosberg/ Audi
1:19.367
13
Renger van der Zande
stern/AMG/ Mercedes
1:19.502
14
Susie Stoddart
Persson/ Mercedes
1:19.577
15
David Coulthard
Mücke/Mercedes
1:19.737
16
Maro Engel
Mücke/ Mercedes
1:19.785
17
Ralf Schumacher
H.W.A. AG/Mercedes
1:19.818
18
Rahel Frey
Phoenix/ Audi
1:20.370
Das war die Qualifikation zum 4. Lauf der DTM 2011. Wie gewohnt werden wir ausführlich vom Rennen morgen berichten. Bis dahin.