Sport DTM 2011: Ergebnis 6. Lauf Nürburgring- Mattias Ekström holt seinen 15. DTM...

DTM 2011: Ergebnis 6. Lauf Nürburgring- Mattias Ekström holt seinen 15. DTM Sieg

288
TEILEN

Audi verschenkt Doppelsieg – Ergebnis 6. Lauf Nürburgring 2011:Herzlich Willkommen zum 6. Lauf der DTM 2011. Auf der Pole Position steht nach einer spannenden Qualifikation Mattias Ekström vor Jamie Green, Mike Rockenfeller und Bruno Spengler.
Los geht’s der 6. Lauf ist eröffnet. Mattias Ekström führt, Mike Rockenfeller hat sich auf Platz zwei verbessert, Bruno Spengler ist Dritter, aber Jamie Green hat Probleme und fällt weit zurück. Im Hinterfeld wird hart um den besten Platz gekämpft. Martin Tomczyk ist vorne links beschädigt, er kam am Start gut weg, blieb dann aber hinter Jamie Green hängen. In der zweiten Runde gibt es einen Zweikampf zwischen Ralf Schumacher und David Coulthard. Zuerst fährt Schumacher bei Coulthard hinten auf danach gab es die Rückgabe und Coulthard schiebt Schumacher an. Schumacher fliegt daraufhin ab und muss das Rennen beenden. Coulthard hat sich bei der Aktion die Motorhaube beschädigt, was wiederrum die Rennleitung auf den Plan ruft. Coulthard wird an die Box gerufen um die Motorhaube zu ersetzen. (zu gefährlich lauf Rennleitung). Wirft ihn natürlich weit zurück, zumal die Haube recht schwierig vom Auto ging. Übrigens wird die Kollision zwischen Schumacher und Coulthard erst nach dem Rennen untersucht. Könnte durchaus sein, dass es da noch für Coulthard eine Strafe gibt.

Runde 12: Das Boxenstoppfenster hat geöffnet und Martin Tomczyk kommt als Erster rein, auch Gary Paffett, Miguel Molina und Renger van der Zande stoppen. Martin Tomczyk ist durch seinen Stopp an Edoardo Mortara und Jamie Green vorbei und hat zwei Positionen gut gemacht. Martin Tomczyk kann auch an Timo Scheider vorbeiziehen. Mattias Ekström kann nach seinem Boxenstopp ganz knapp vor Mike Rockenfeller an der Spitze bleiben.
Nach dem ersten Stopp sieht es wie folgt an der Spitze aus: Mattias Ekström, Mike Rockenfeller, Bruno Spengler, Martin Tomczyk, Timo Scheider, Edoardo Mortara und Jamie Green. Coulthard gibt trotz des verkorksten Startes nicht auf und fährt eine schnelle Runde nach der anderen. Doch im Moment liegt er noch auf dem letzten Platz.
Runde 30 die zweite Runde der Boxenstopps ist eröffnet. Bruno Spengler kommt auf den kurzfristigen Ruf seines Teams sofort an die Box und auch bei Timo Scheider wird sofort reagiert, er folgt Spengler an die Box. Mike Rockenfeller kommt nach seinem Boxenstopp locker vor Bruno Spengler wieder auf die Strecke. Mattias Ekström kann auch seinem zweiten Stopp die Führung behalten. Alles sieht im Moment nach einem Audi Doppelsieg aus. Aber noch sind ein paar Runden zu fahren. Doch für Ekström sollte der Sieg doch sicher sein. Er hat bereits 20 Sekunden Vorsprung.

Rockenfeller gerät immer mehr unter Druck von Bruno Spengler. Das wird noch richtig eng werden für Rockenfeller, sein Auto wirkt doch etwas unruhiger. Zwei Runden vor Ende hat Rockenfeller einen ordentlichen Verbremser, was ihn Platz zwei kostet. Bruno Spengler bedankt sich und zieht an Rockenfeller vorbei.
Mattias Ekström holt seinen 15. DTM Sieg vor Bruno Spengler und Mike Rockenfeller.

Ergebnis 6. Lauf der DTM 2011 Nürburgring

1
Mattias Ekström
Abt Sportsline/ Audi

2
Bruno Spengler
H.W.A. AG/Mercedes

3
Mike Rockenfeller
Abt Sportsline/ Audi

4
Timo Scheider
Abt /Audi
5
Martin Tomczyk
Phoenix/ Audi
6
Jamie Green
H.W.A. AG/Mercedes
7
Edoardo Mortara
Rosberg/ Audi

8
Gary Paffett
H.W.A. AG Mercedes
9
Filipe Albuquerque
Rosberg/Audi
10
Oliver Jarvis
Abt /Audi
11
Renger van der Zande
stern/AMG/ Mercedes
12
Miguel Molina
Abt Rookie/Audi
13
Christian Vietoris
Persson/ Mercedes
14
Susie Stoddart
Persson/ Mercedes
15
Maro Engel
Mücke/ Mercedes
16
Rahel Frey
Phoenix/ Audi
17
David Coulthard
Mücke/Mercedes
18
Ralf Schumacher
H.W.A. AG/Mercedes

Fahrerwertung nach dem 6. Lauf

1. B. Spengler 47
2. M. Tomczyk 40
3. T. Scheider 29
4. J. Green 24
5. M. Ekström 21
6. M. Rockenfeller 20
7. R. Schumacher 17
8. O. Jarvis 10
9. G. Paffett 10
10. E. Mortara 9
11. M. Engel 3
12. T. Kristensen 2
13. F. Albuquerque 1
14. D. Coulthard 1