Sport DTM 2010 Startaufstellung- Qualifying in Spanien/ Valencia- Mattias Ekström holt die Pole...

DTM 2010 Startaufstellung- Qualifying in Spanien/ Valencia- Mattias Ekström holt die Pole Position

361
Teilen

DTM 2010 Startaufstellung- Qualifying in Spanien/ Valencia- Mattias Ekström holt die Pole Position ?Ergebnisse: Heute nun beginnt die zweite Qualifikation des zweiten Rennens der Saison 2010. Das Rennen findet in Spanien /Valencia auf dem Cicuit Ricardo Tomo statt. Es herrscht bestes Wetter, also gute Bedingungen für die Fahrer. Das erste Rennen der Saison gewann Paffett. Im ersten Training dominierte Audi, allerdings waren da etwas kühlere Temperaturen.
Heute morgen sah die Welt bei wärmeren Temperaturen schon wieder etwas anders aus, da dominierte Mercedes. Wie die Fahrer berichten ist die Pole Position hier in Spanien besonders wichtig, da ein überholen sehr schwierig ist.
Los geht?s. Q1: Alexandre Prémat ist der erste auf der Strecke und eröffnet das Qualifying. Mike Rockenfeller und Katherine Legge ebenfalls sofort auf der Strecke und erwartungsgemäß setzt Rockenfeller die erste Bestzeit. Neuling Miguel Molina fährt an die Spitze. An seiner Zeit haben sogar gestandene Fahrer wie Oliver Jarvis, Martin Tomczyk und auch Ralf Schumacher zu knabbern. Doch dann sollte Martin Tomczyk die unterbieten. Gary Paffett kann momentan noch nicht so überzeugen.
Ausgeschieden im Q1 sind: Maro Engel, Congfu Cheng, Susie Stoddart und Katherine Legge.
Q2: Hier wird nicht lange gewartet alle Fahrer von Beginn an auf der Strecke. Alexandre Prémat setzt die erste Marke. 1:28.911. Im Q2 gibt es noch einmal neue Reifen für alle und der Kampf geht weiter. Timo Scheider begeht wieder einen Fahrfehler, was bedeutet er wird morgen im Rennen wieder von einem hinteren Platz starten. Timo Scheider ist sauer und geht zum Renningenieur von Miguel Molina. Was genau los war wollte Scheider in einem Interview mit der ARD noch nicht verraten.
Ausgeschieden sind: Martin Tomczyk, Timo Scheider, Markus Winkelhock, Jamie Green, Ralf Schumacher und David Coulthard.
Q3: Jetzt fahren 8 Piloten um die besten 4 Platze. Wieder setzt Alexandre Prémat, die erste Zeit, aber die wird sicherlich nicht lange halten. Oliver Jarvis unterbietet diese und kann sich an die Spitze setzen.
Ausgeschieden sind: Paul di Resta, Alexandre Prémat, Miguel Molina und Mike Rockenfeller.
Q4: Als erster mußte Oliver Jarvis mit seiner Einzelrunde auf die Strecke. Es war keine perfekte Runde Jarvis ist viel gerutscht, es wird eng werden mit der Pole. Als nächstes mußte Bruno Spengler fuhr besser und konnte sich ganz knapp vor Jarvis setzen. Der nächste war Gary Paffett. Er konnte nicht die perfekte schnelle Runde finden und liegt hinter Spengler und Jarvis auf Rang 4. Nur noch Mattias Ekström konnte Spengler die Pole streitig machen. Mattias Ekström wie immer aggressiv unterwegs und er schaffte den Sprung auf die Pole wenn auch nur sehr knapp vor Spengler. Gerade 0,016 Zeitunterschied, aber am Ende unwichtig Mattias Ekström holt sich in der zweiten Qualifikation die Pole.
Ergebnisse Qualifikation DTM 2010 Spanien/ Valencia im Überblick
1
Mattias Ekström
Audi Sport Team Abt Sportsline
1:29.565

2
Bruno Spengler
H.W.A. AG
1:29.581

3
Oliver Jarvis
Audi Sport Team Abt Sportsline
1:29.854

4
Gary Paffett
H.W.A. AG
1:30.220
5
Paul di Resta
H.W.A. AG
1:29.534
6
Mike Rockenfeller
Audi Sport Team Phoenix
1:29.627
7
Miguel Molina
Audi Sport Team Abt Sportsline/Rookie
1:29.810
8
Alexandre Prémat
Audi Sport Team Phönix
1:29.816
9
Martin Tomczyk
Audi Sport Team Abt Sportsline
1:29.244
10
Timo Scheider
Audi Sport Team Abt Sportsline
1:29.255

11
Markus Winkelhock
Audi Sport Team Rosberg
1:29.387
12
Jamie Green
Persson Motorsport
1:29.540
13
Ralf Schumacher
H.W.A. AG
1:19.686
14
David Coulthard
Mücke Motorsport
1:29.779
15
Maro Engel
Mücke Motorsport
1:30.146
16
Congfu Cheng
Persson Motorsport
1:30.197
17
Susie Stoddart
Persson Motorsport
1:30.462
18
Katherine Legge
Audi Sport Team Rosberg
1:30.719
Der zweite Lauf der Deutschen Tourenmeisterschaft im spanischen Valencia verspricht Spannung, da der DTM Champion Timo Scheider von Startplatz 10 aus ins Rennen geht und sicher eine Aufholaktion starten wird.