Sport DTM 2010: Startaufstellung Qualifikation zum Rennen in Hockenheim- Doppelpole für Audi-Timo Scheider...

DTM 2010: Startaufstellung Qualifikation zum Rennen in Hockenheim- Doppelpole für Audi-Timo Scheider Platz1

393
Teilen

DTM 2010: Startaufstellung Qualifikation zum Rennen in Hockenheim- Doppelpole für Audi-Timo Scheider Platz1: Herzlich Willkommen zum Qualifying auf dem Hockenheimring.Hier auf dem Hockenheimring wird das erste Mal eine kürzere Variante gefahren.
Die Spitzkehre nach der langen Gerade fällt in diesem Jahr weg, dafür biegen die Piloten etwa nach zwei Dritteln der Gerade nach rechts ab, und steuern auf die Mercedes-Arena zu. Der Kurs ist jetzt circa 20 Prozent kürzer. Die neue Streckenlänge: 3,736 Kilometer. Bei den Fahrern herrscht über die verkürzte Stecke geteilte Meinung. Während die einen begeistert sind finden die anderen die Strecke wenig ansprechend. Natürlich ist es auch ein Vorteil für die Zuschauer sie sehen die Wagen nun häufiger. Großes Gesprächsthema und absolute Überraschung ist die Rückkehr von BMW in die DTM ab 2012.
Im ersten Training am Freitag war Bruno Spengler der Schnellste, gefolgt von Gary Paffett. Das zweite Training stand ganz im Zeichen von Audi. Mike Rockenfeller im Jahreswagen führte die Meute vor dem zweifachen Meister Timo Scheider an. Martin Tomczyk hat hier in Hockenheim leider nicht so viel Glück. Er wird in der Startaufstellung um 5 Plätze strafversetzt, da er unter gelber Flagge im Training eine Bestzeit vor.
Los geht’s das Qualifying in Hockenheim ist eröffnet. Die Wetterbedingungen sind nicht gerade die besten. Es regnet und dazu ist es auch nicht gerade warm. Mike Rockenfeller ist der erste auf der Strecke und schnell wird deutlich es wird heute in der Qualifikation recht schwierig. Die Zeit von Mike Rockenfeller ist 1:39.490 Minuten. Bruno Spengler kann sich nur auf Platz4 schieben. Paul di Resta schafft Platz 3. Ralf Schumacher fährt persönliche Bestzeiten in allen Sektoren. Trotzdem fehlen zwei Sekunden auf die Spitze. Das reicht aber dennoch für Platz zehn. Die Bedingungen werden schlechter auch Gary Paffett kommt nicht an die Zeit von Rockefeller ran. Wackelkandidat in Q1 ist David Coulthard aber auch Mattias Ekström. David Coulthard hat es geschafft und sich auf Rang 14 verbessert. Mattias Ekström hingegen nicht.
Ausgeschieden im Q1 sind: Mattias Ekström, Katherine Legge, Susie Stoddart, Congfu Cheng.
Q2: Auch im zweiten Teil der Qualifikation zeigt Rockenfeller das er mit den schlechten Bedingungen sehr gut zurecht kommt. Bestzeit fährt wieder Mike Rockenfeller. Meisterschaftsanwärter Paul di Resta schiebt sich auf Rang drei und ist über eine Sekunde langsamer. Ralf Schumacher kann sich auf Platz 7 schieben und wäre damit eine Runde weiter. Gary Paffett kann sich auf Platz zwei schieben. Ebenfalls richtig gut ist Markus Winkelhock (Platz3) unterwegs. Miguel Molina schiebt sich in letzter Sekunde auf Rang zwei. Pech hat leider Bruno Spengler für ihn ist hier Schluss.
Ausgeschieden im Q2 sind: Oliver Jarvis, Jamie Green, Bruno Spengler, Maro Engel, Ralf Schumacher, David Coulthard.
Q3: Nun gilt es sein bestes zu geben um den Sprung ins Q4 zu schaffen. Gary Paffett ist der erste auf der Strecke. Auch Mike Rockenfeller geht auf die Strecke und kann wieder Bestzeit fahren. Er ist heute hier in Hockeheim sehr stark unterwegs. Aber wird er sich auch die Pole Position holen? Paul di Resta und auch Markus Winkelhock momentan nicht in den ersten beiden Startreihen. Noch hat Paul di Resta eine Chance. Kann er sie nutzen. Nein für ihn bleibt nur Rang 5. Ebenfalls einen Chance verschenkt hat Miguel Molina. Er ist ins Kiesbett abgeflogen und damit nur auf Platz 8.
Ausgeschieden im Q3 sind: Paul di Resta, Martin Tomczyk, Markus Winkelhock, Miguel Molina.
Q4: Einzelzeitfahren. Wer wird sich die Pole Position holen? Bisher hat Mike Rockenfeller das Qualifying klar dominiert.
Beginnen wird Timo Scheider:Timo Scheider fährt eine saubere Runde. Im zweiten Sektor legt er die bisherige Bestzeit hin. Beendet wird die Runde mit einer Zeit von 1:37.399.
Gary Paffett wird der nächste sein. Er versucht nun die Zeit von Timo Scheider zu unterbieten. Er fährt eine gute Runde aber liegt bereits im ersten und zweiten Sektor zurück. Was sich auch am Schluss der Runde nicht verändert. Er bleibt hinter Timo Scheider zurück.
Alexandre Prémat ist der nächste. Alexandre Prémat geht zu aggressiv an die Sache ran und schmeißt somit die Chance auf die Pole bereits in der ersten Kurve weg. Auch ansonsten ist die Runde alles anderes als perfekt.
Mike Rockenfeller nur er kann nun noch Timo Scheider von der Pole vertreiben. Aber auch Rockenfeller fährt nicht optimal was sich auch in den Zeiten zeigt. Er hat bereits im ersten Sektor einen Rückstand auf Timo Scheider. Auch der zweite Sektor ist nicht optimal. Nein! Er wird nur Zweiter.
Doppelpole für Audi. Timo Scheider holt sich die Pole Position vor Mike Rockenfeller.
Ergebnis Startaufstellung Hockenheim 2010 im Überblick:
1
Timo Scheider
Audi Sport Team Abt Sportsline
1:37.399

2
Mike Rockenfeller
Audi Sport Team Phoenix
1:37.856

3
Gary Paffett
H.W.A. AG
1:37.982

4
Alexandre Prémat
Audi Sport Team Phönix
1:40.202
5
Paul di Resta
H.W.A. AG
1:38.179

6
Martin Tomczyk
Audi Sport Team Abt Sportsline
1:38.263 + 5 Plätze starfversetzt
7
Markus Winkelhock
Audi Sport Team Rosberg
1:38.484
8
Miguel Molina
Audi Sport Team Abt Sportsline/Rookie
1:38.804
9
Oliver Jarvis
Audi Sport Team Abt Sportsline
1:39.286
10
Jamie Green
Persson Motorsport
1:39.432
11
Bruno Spengler
H.W.A. AG
1:39.987
12
Maro Engel
Mücke Motorsport
1:40.088
13
Ralf Schumacher
H.W.A. AG
1:40.567
14
David Coulthard
Mücke Motorsport
1:40.780
15
Mattias Ekström
Audi Sport Team Abt Sportsline
1:41.725
16
Katherine Legge
Audi Sport Team Rosberg
1:41.740
17
Susie Stoddart
Persson Motorsport
1:42.330
18
Congfu Cheng
Persson Motorsport
1:42.847
Das war die Qualifikation in Hockenheim. Timo Scheider holt sich die Pole Position. Wie gewohnt werden wir morgen ausführlich vom Rennen in Hockenheim berichten. Bis dahin.