Sport DTM 2010: Ergebnis Startaufstellung Qualifying Rennen Italien/Adria 2010-Gary Paffet holt die Pole...

DTM 2010: Ergebnis Startaufstellung Qualifying Rennen Italien/Adria 2010-Gary Paffet holt die Pole Position

393
Teilen

DTM 2010: Ergebnis Startaufstellung Qualifying Rennen Italien/Adria 2010-Gary Paffet holt die Pole Position:Herzlich Willkommen zum vorletzten Rennen in der DTM Saison 2010. Die Qualifikation findet auf dem Adria-Raceway in Italien statt. In der Meisterschaftswertung steht Paul di Resta vor Bruno Spengler und Gary Paffett. Im 1. Freien Training fuhr Alexandre Prémat die Bestzeit vor seinem Teamkollegen Mike Rockenfeller. Im 2. Freien Training dominierte Bruno Spengler vor Timo Scheider. Übrigens wurde das zweite freie Training um eine Stunde wegen dichtem Nebel nach hinten verschoben. Danach gab es für die Fahrer puren Sonnenschein.
Los geht’s das Qualifying zum Rennen an von Italien/Adria ist gestartet. Es sind sofort Autos auf der Strecke auch Susi Stoddart die wieder im letzten Rennen Punkte einfahren konnte. Bestzeit für Bruno Spengler, der Timo Scheider von der Spitze verdrängt hat. Paul di Resta fährt in allen Sektoren persönliche Bestzeit, was ihn momentan aber nur Rang acht einbringt. Jamie Green ist sehr schnell unterwegs und kann sich an die Spitze setzen. Nicht so gut läuft es für Ralf Schumacher er schafft es nur auf Platz 13 aber die Runde war alles andere als Perfekt. Schumacher holt sich neue Reifen und geht noch einmal auf eine schnelle Runde. Kurz vor Ende des 1. Abschnittes kann sich Markus Winkelhock an die Spitze setzen, der aber gleich von Miguel Molina wieder abgelöst wird.
Aber auch Molina bleibt nicht lange an der Spitze, die hat in letzter Sekunde Paul di Resta inne. Nicht gut sieht es für David Coulthard aus, er ist bereits im 1. Abschnitt sprich im Q1 ausgeschieden. Auch nicht gut sieht es für Mattias Ekström aus er ist ebenfalls im Q1 ausgeschieden. Doch hier kann man sagen das einen Leid des anderen Glück. Timo Scheider bekommt seine letzte Runde aberkannt und somit ist Mattias Ekström wieder im rennen und Timo Scheider ist raus. Scheider ist zu spät über die Ziellinie gefahren, also quasi war die 1. Abschnitt schon beendet bevor Scheider über der Ziellinie war. Wäre er einen ticken früher drüber gefahren hätte die Runde gezählt. So war es eigentlich auch gedacht. Tja so kommt Mattias Ekström noch einmal mit einem blauen Auge davon.
Ausgeschieden im Q1 sind: Timo Scheider, David Coulthard, Congfu Cheng und Katherine Legge.
Q2: Mike Rockenfeller setzt wieder die erste Zeit. Jamie Green zeigt wieder eine gute Leistung und kann sich an die Spitze setzen vor Miguel Molina ist Zweiter vor Gary Paffett. Martin Tomczyk momentan Platz acht und Mattias Ekström Platz sieben. Somit wären beide weiter, aber noch ist das Q2 noch nicht beendet. Noch nicht sicher im Q3 ist Paul di Resta und auch Ralf Schumacher ist noch nicht sicher weiter.
Ausgeschieden im Q2 sind: Martin Tomczyk, Markus Winkelhock, Alexandre Prémat, Mattias Ekström, Susie Stoddart und Ralf Schumacher.
Q3:Wie immer werden hier die besten vier weiterkommen die dann im Einzelzeitfahren um die Pole kämpfen. Diesmal lassen sich die Fahrer ein wenig Zeit. Gary Paffett eröffnet das Q3. Oliver Jarvis kann sich trotz heftigen Fehlers an die Spitze setzen. Bruno Spengler kann sich an die Spitze setzen, aber sein größter Rivale in der Meisterschaft Paul di Resta schafft nur Platz sechs. Da muss schon noch ein bisschen kommen, wenn er um die Pole Position fahren will. Nein er schafft es nicht aus für Paul di Resta.
Ausgeschieden im Q3 sind: Mike Rockenfeller, Paul di Resta, Oliver Jarvis und Miguel Molina.
Einzelzeitfahren nun gilt es die perfekte Runde zufahren um sich die Pole Position zu sichern.
Gary Paffett: Er legt keine perfekte Runde hinkommt sehr hart über die Randsteine was ihn bald das Heck weggerissen hat. Die Zeit stoppt bei 1:10.471
Jamie Green: Im ersten und zweiten Sektor hat Green einen leichten Vorsprung auf Paffett. Doch in dritten Sektor macht er Fehler und kann nicht an Paffett vorbeiziehen.
Mattias Ekström: Ekström hat ebenfalls einen kleinen Vorsprung auf Paffett, aber auch er verliert den Vorsprung im dritten Sektor und ist nur Rang zwei.
Bruno Spengler: Nun kann nur noch Spengler, Paffett von der Pole holen. Im ersten Sektor fährt er gut hat einen leichten Vorsprung, doch dann verbremst sich Spengler stark, was natürlich wertvolle Zeit kostet. Am Ende reicht es nur für Platz zwei.
Startaufstellung zum Rennen von Itallien/Adria:
1
Gary Paffett
H.W.A. AG
1:10.471

2
Bruno Spengler
H.W.A. AG
1:10.481

3
Mattias Ekström
Audi Sport Team Abt Sportsline
1:10.560

4
Jamie Green
Persson Motorsport
1:10.700

5
Mike Rockenfeller
Audi Sport Team Phoenix
1:10.271
6
Paul di Resta
H.W.A. AG
1:10.309
7
Oliver Jarvis
Audi Sport Team Abt Sportsline
1:10.349
8
Miguel Molina
Audi Sport Team Abt Sportsline/Rookie
1:10.431
9
Martin Tomczyk
Audi Sport Team Abt Sportsline
1:10.371
10
Markus Winkelhock
Audi Sport Team Rosberg
1:10.464
11
Alexandre Prémat
Audi Sport Team Phönix
1:10.466
12
Maro Engel
Mücke Motorsport
1:10.666
13
Susie Stoddart
Persson Motorsport
1:10.902
14
Ralf Schumacher
H.W.A. AG
1:10.975
15
Timo Scheider
Audi Sport Team Abt Sportsline
1:10.983
16
David Coulthard
Mücke Motorsport
1:11.082
17
Congfu Cheng
Persson Motorsport
1:11.083
18
Katherine Legge
Audi Sport Team Rosberg
1:11.269
Das war die Qualifikation zum Rennen von Italien /Adria. Das wird morgen mit Sicherheit ein spannendens Rennen. Gut möglcih das sich die Meisterschaft schon morgen entscheidet. Wie gewohnt werden wir ausführlich vom Rennen berichten. Bis dahin.