Sport DTM 2010: Ergebnis Rennen in Oschersleben/Deutschland-di Resta gewinnt souverän

DTM 2010: Ergebnis Rennen in Oschersleben/Deutschland-di Resta gewinnt souverän

308
Teilen

DTM 2010: Ergebnis Rennen in Oschersleben/Deutschland-di Resta gewinnt souverän: Herzlich Willkommen zum Rennen in Oschersleben. Wie bereits im vorigen Rennen in Brands Hatch ist auch hier Paul di Resta das Maß aller Dinge. Aber wird er hier auch wieder einen Sieg einfahren? Oschersleben ist eine schwierige und sehr lange Strecke. Schwierig sind auch die kalten Wetterbedingungen für die Fahrer.
Die Fahrer waren in der Aufwärmrunde und das Hauptaugenmerk liegt in der ersten Kurve der Strecke. Paul di Resta steht sehr weit vorn in der Startaufstellung, aber mit den Reifen wohl noch im Rahmen. Die ersten vier biegen fast gleichzeitig in die erste Kurve ein. Timo Scheider steckt vernünftiger Weise etwas zurück, sonst wäre es wohl zu einem Unfall gekommen. Paul di Resta liegt in Führung vor Bruno Spengler und Mike Rockenfeller. In der ersten Kurve dreht sich Miguel Molina und rutscht ins Kiesbett. Fast gleichzeitig drehen sich in Kurve zwei Maro Engler der aber weiterfahren kann. Timo Scheider und Mattias Ekström sind an Mike Rockenfeller vorbeigegangen.
Nach dem Überholmanöver konnte Timo Scheider gleich auf Bruno Spengler aufschließen. Leider wieder im Pech Markus Winkelhock. Für ihn ist das Rennen nach 3 Runden beendet. Er ist zu sehr über die Randsteine gefahren, beim ersten ist das Auto aufgesprungen, beim zweiten hat es den Boliden versetzt. Das war es dann.“ Nun an mehrerer Stellen der Strecke Gelbe Flaggen, nachdem auch noch Congfu Cheng das Auto abstellen musste. Ein schöner Zweikampf entwickelt sich zwischen Martin Tomczyk(6) und Gary Paffett(7). Gary Paffett hat sich mit einem sehr harten Manöver an Martin Tomczyk vorbeigeschoben. Aber sofort meldet sich die Rennleitung, dass das Überholmanöver nicht rechtes war. Paffett muss Tomczyk wieder vorbeilassen. Natürlich sieht man das Überholmanöver an der Box von Paffett ganz anders. Normal im Motorsport keineswegs irregulär.
Aber auch wir können bei mehrmaligen schauen, nichts Irreguläres feststellen. Normaler harter Zweikampf. Gary Paffett ist sichtlich sauer und versucht nun umso mehr an Tomczyk vorbeizufahren. Bruno Spengler ist der erste der seinen Boxenstopp in Runde 10 erledigt. Martin Tomczyk, Ralf Schumacher, Katherine Legge und Alexandre Prémat gehen ebenfalls an die Box. Nun wo Gary Paffett nicht mehr Tomczyk vor der Nase hat fährt er gleich mal die schnellste Runde. Paffett kommt allerdings gleich eine Runde nach Tomczyk an die Box. Aber Tomczyk kann sich vor Paffett behaupten. Die Strategie von Paffett ging erst mal nicht auf. Das Spitzentrio Paul di Resta, Timo Scheider und Mattias Ekström sind noch auf der Strecke. Im Mittelfeld hat sich David Coulthard neue Reifen geholt. Paffett bedrängt Tomczyk immer mehr, berührt ihn das ein oder andere Mal, bis er schließlich an Tomczyk vorbei ist.
Sofort kann sich Paffett von Tomczyk lösen. Auch Alexandre Prémat hat Martin Tomczyk überholt. Nun kann Gary Paffett eine schnelle Runde nach der anderen fahren. Wann kommen die Führenden Paul di Resta, Bruno Spengler und Timo Scheider an die Box? In Runde 20 kommt Paul di Resta an die Box, aber der Stopp läuft nicht optimal es dauert einfach zu lange. So muss sich di Resta hinter Spengler einordnen, allerdings muss der noch zu seinem Stopp. Mattias Ekström hat bereits viel Zeit auf die Führenden verloren. Es sieht hier in Oschersleben nach einem Dreikampf zwischen Bruno Spengler, Paul di Resta und Timo Scheider aus. Auch der Stopp von Bruno Spengler ist alles andere als perfekt. Er verliert wertvolle Zeit, was natürlich gut für Timo Scheider ist. Paul di Resta hat 30 Sekunden Vorsprung auf Timo Scheider. Timo Scheider bekommt über Funk gesagt, dass er noch fünf schnelle Runden fahren muss. Dann wird Paul di Resta zum Stopp erwartet. In Runde 36 wird sich das Zeitfenster für die Boxenstopps schließen. Wann kommt Paul di Resta? Gary Paffett greift Timo Scheider an und geht in Kurve eins vorbei.
Pech für Timo Scheider er muss seinen Traum von einem Sieg begraben. Ihm platzt ein Reifen in Runde 33. Scheider ist zu hart über die Randsteine gefahren, was zur Beschädigung des Reifens führte. Sofort reagiert man an der Box von di Resta. Er absolviert seinen letzten Stopp. An der Spitze tut sich nichts mehr die Positionen sind bezogen. Wenn nichts mehr schief geht holt sich Paul di Resta den Sieg vor Bruno Spengler. Heftig gekämpft wird noch um Platz drei. Gary Paffett klebt am Heck von Mattias Ekström. Scheint als könne Paffett nichts mehr ausrichten.
Ergebnisse Rennen in Oschersleben/ Deutschland im Überblick:
1
Paul di Resta
H.W.A. AG

2
Bruno Spengler
H.W.A. AG

3
Mattias Ekström
Audi Sport Team Abt Sportsline

4
Gary Paffett
H.W.A. AG

5
Mike Rockenfeller
Audi Sport Team Phoenix
6
Alexandre Prémat
Audi Sport Team Phönix
7
Jamie Green
Persson Motorsport
8
Martin Tomczyk
Audi Sport Team Abt Sportsline
9
Ralf Schumacher
H.W.A. AG
10
Susie Stoddart
Persson Motorsport
11
Timo Scheider
Audi Sport Team Abt Sportsline
12
Maro Engel
Mücke Motorsport
13
Oliver Jarvis
Audi Sport Team Abt Sportsline
14
David Coulthard
Mücke Motorsport
15
Katherine Legge
Audi Sport Team Rosberg
16
Markus Winkelhock
Audi Sport Team Rosberg
17
Congfu Cheng
Persson Motorsport
18
Miguel Molina
Audi Sport Team Abt Sportsline/Rookie
Das war das Rennen in Oschersleben. Das nächste Rennen der DTM findet am 17. Oktober auf dem Hockenheimring statt. Bis dahin.