Sport DTM 2010: Ergebnis Rennen in Hockenheim 9.Lauf-Paul di Resta dritter Sieg in...

DTM 2010: Ergebnis Rennen in Hockenheim 9.Lauf-Paul di Resta dritter Sieg in Folge

345
Teilen

DTM 2010: Ergebnis Rennen in Hockenheim 9.Lauf-Paul di Resta dritter Sieg in Folge:
Herzlich Willkommen zum Rennen (9. Lauf) in Hockenheim. Gestern in der Qualifikation gab es viel Regen, was die startaufstellung ordentlich durcheinander würfelte. Die Pol Position konnte sich Timo Scheider vor Mike Rockenfeller sichern. Im Training heute Morgen war Paul di Resta der schnellste vor Mike Rockenfeller und Timo Scheider.
Weniger gut lief es bisher an diesem Rennwochenende für Mattias Ekström. Er konnte sich bisher wenig in Szene setzen und startet nur von Platz 15. Die Wetterbedingungen haben sich deutlich gebessert, es ist zwar nach wie vor kalt aber trocken. Die Boxengasse ist zwischen der 12. und 35. Runde für die Pflichtstopps geöffnet. Es wird erstmals eine kürzere Streckenvariante gefahren. Die Spitzkehre nach der langen Geraden fällt aus, dafür biegen die Piloten etwa nach zwei Dritteln der Gerade nach rechts ab, und steuern auf die Mercedes-Arena zu. Der Kurs ist jetzt circa 20 Prozent kürzer. Die neue Streckenlänge: 3,736 Kilometer. Diese Abkürzung der Strecke wird sicherlich beim Start für einige Probleme sorgen.
Los geht’s pünktlich um 14.00 Uhr ist der 9. Lauf der DTM 2010 in Hockenheim gestartet. Timo Scheider kommt sehr gut weg. Auch Mike Rockenfeller kann seinen Platz behaupten und bleibt vor Gary Paffett. Doch sofort wird er von Gary Paffett unter Druck gesetzt. Alle sind gut weggekommen, doch bereits in der neuen Kurve kommt es zum Chaos. Viele Autos stehen an der engen Strecke im Kiesbett. Bruno Spengler hat viel zu spät gebremst und die neue Kurve klar überschossen. Danach folgte dann sowas wie eine Kettenreaktion. In dem Chaos waren David Coulthard, Miguel Molina, Ralf Schumacher, Katherine Legge und Markus Winkelhock verwickelt.
Das ganze wird von der Rennleitung untersucht. Logische Folge das Safety Car kommt. Mattias Ekström weiter im Pech, er muss zur Box, um an seinen Auto einige Reparaturen vornehmen zu lassen. Er kommt mit mächtig viel Klebeband an der Motorhaube wieder auf die Strecke und kann das Rennen fortsetzen. Definitiv ausgeschieden sind bereits nach den ersten paar Metern Markus Winkelhock, Miguel Molina, Ralf Schumacher, Katherine Legge, David Coulthard und Congfu Cheng. In Runde fünf gibt es dann den Neustart. Timo Scheider bleibt weiterhin in Führung vor Mike Rockenfeller und Gary Paffett. Eine Runde nach dem Neustart kommt für Matthias Ekström das aus, seine Hinterradaufhängung ist gebrochen. Boxenstopp von Gary Paffett. Nach 2,9 Sekunden geht es weiter. Dahinter waren auch Alexandre Prémat und Jamie Green an der Box, die bei der Ausfahrt leicht kollidieren.
Danach kommen Mike Rockenfeller und Gary Paffett an die Box. Rockenfeller kann sich behaupten und bleibt vor Paffett. Aus für Alexandre Prémat in Runde 14. Ihm ist die Radaufhängung gebrochen. Boxenstopp von Timo Scheider. Alles läuft glatt. Auch Susie Stoddart war an der Box. Somit führt Paul di Resta das Rennen an. Jamie Green erhält wegen der Kollision mit Alexandre Prémat eine Durchfahrtsstrafe. Bruno Spengler zwischenzeitlich auf Platz sieben vorgerutscht, doch ihm ist die Radaufhängung gebrochen. Er fährt an die Box und holt sich neue Reifen und geht wieder ins Rennen. Er will das Ding zu Ende fahren, da er hier um Punkte geht. Es sind nur noch 10 Autos im Rennen.
Paul di Resta fliegt mit den neuen Reifen. Er hat einen neuen Rundenrekord gefahren und den Rückstand auf Timo Scheider auf eine Sekunde reduziert. Audi reagiert sofort und holt Timo Scheider zum zweiten Boxenstopp. Bruno Spengler muss nun doch das Rennen aufgeben. Er stellt seinen Wagen an der Box ab. Timo Scheider bleibt vor Mike Rockenfeller. Paul di Resta ist weiter gut unterwegs. Sein Vorsprung auf Timo Scheider beträgt 18,3 Sekunden. Mike Rockenfeller ist 20,6 Sekunden zurück. Paul di Resta kommt an die Box und sein Stopp ist gut ohne Fehler. Kann er vor Timo Scheider bleiben, ja er bleibt, wenn auch knapp vor Timo Scheider. Der wiederum geht sofort auf Angriff doch er schafft es nicht an Paul di Resta vorbei. Damit könnte Paul di Resta seinen dritten Sieg in Folge einfahren.
Gary Paffett wird langsamer er scheint ein Problem zu haben. Oliver Jarvis setzt Martin Tomczyk unter Druck, aber er schafft es nicht an Tomczyk vorbei. Das Duell wiederum kann Paffett ein wenig für sich nutzen und sich ein bisschen Luft verschaffen.
Paul di Resta kann zum dritten Mal in Folge siegen. Er gewinnt den 9. Lauf der DTM Saison 2010 hier in Hockenheim vor Timo Scheider und Mike Rockenfeller.
Ergebnis 9. Lauf der DTM 2010 in Hockenheim im Überblick:
1
Paul di Resta
H.W.A. AG

2
Timo Scheider
Audi Sport Team Abt Sportsline

3
Mike Rockenfeller
Audi Sport Team Phoenix


4
Gary Paffett
H.W.A. AG
5
Martin Tomczyk
Audi Sport Team Abt Sportsline
6
Oliver Jarvis
Audi Sport Team Abt Sportsline
7
Susie Stoddart
Persson Motorsport
8
Jamie Green
Persson Motorsport
9
Maro Engel
Mücke Motorsport
10
Bruno Spengler
H.W.A. AG
11
Alexandre Prémat
Audi Sport Team Phönix
12
Mattias Ekström
Audi Sport Team Abt Sportsline
13
David Coulthard
Mücke Motorsport
14
Congfu Cheng
Persson Motorsport
15
Markus Winkelhock
Audi Sport Team Rosberg
16
Miguel Molina
Audi Sport Team Abt Sportsline/Rookie
17
Ralf Schumacher
H.W.A. AG
18
Katherine Legge
Audi Sport Team Rosberg
Das war das Rennen zum 9. Lauf der DTM in Hockenheim. Das nächste Rennen findet am 31.Oktober an der Adria statt. Wie gewohnt werden wir ab der Qualifikation ausführlich berichten. Bis dahin.