Sport DTM 2009 Startaufstellung: Audi Festspiele auf dem Hockenheimring

DTM 2009 Startaufstellung: Audi Festspiele auf dem Hockenheimring

488
Teilen

Nun ist das erste Qualifying der DTM Saison 2009 gelaufen. Im Vorfeld kündigte Mercedes Pilot Ralf Schumacher an, den amtierenden DTM-Champion Timo Scheider das Leben schwer machen zu wollen. Doch nach dem Ende des ersten Qualifyings der 23. DTM Saison sieht es nicht danach aus.Im ersten Teil des Qualifyings welches in vier Teile unterteilt wurde fuhr der Schwede Mattias Ekström in seinem Audi gleich die erste Bestzeit. Der Titelverteidiger Timo Scheider ebenfalls Audi schaffte es nur auf Rang 11. Mercedes Pilot Ralf Schumacher kam auf Platz 14 und schaffte es gerade noch in den Teil 2 der Qualifikation auf dem Hockenheimring. Der Vorjahres zweite in der DTM Saison 2008 Paul di Resta schaffte es nicht in den zweiten Teil des Qualifyings zu fahren. Er hatte mit technischen Problemen an seinem Mercedes zu kämpfen.
Im zweiten Teil des Qualifyings kämpften nun acht Fahre um in den dritten Teil des Qualifyings zu kommen. Nach dem Ende des zweiten Teiles des Qualifyings schafften es zwei Mercedes und sechs Audis in den dritten Teil der Qualfikation zum ersten Rennen der DTM auf dem Hockenheimring.
Im drittenTeil ging es nun darum unter die ersten vier Plätze zu kommen, um an den neu geschaffenen vierten Segment der Qualifikation oder auch dem Shoot Out teilnehmen zu dürfen. Inden Shoot Out kamen nur Audi-Piloten. Der Titelverteidiger der DTM Timo Scheider verpasste den begehrten vierten Platz um viertausendstel Sekunden und wurde damit fünfter.
Im vierten Segment zeigte der Schwede Mattias Ekström einmal mehr seine Klasse und holte sich die Pole Position vor Martin Tomczyk, Tom Kristensen und Oliver Jarvis alle Audi.
Die Startaufstellung zum 1.Lauf der DTM Saison 2009 Hockenheim im Überblick
1 M. Ekström Abt Sportsline 1:32.535
2 T. Kristensen Abt 1:32.672
3 M. Tomczyk Abt Sportsline 1:33.004
4 O. Jarvis Phoenix 1:33.182
5 T. Scheider Abt 1:32.391
6 P. di Resta Trilux/AMG 1:32.456
7 M. Engel Mücke 1:32.714
8 M. Winkelhock Rosberg 1:32.970
9 A. Prémat Phoenix 1:32.786
10 M. Rockenfeller Rosberg 1:32.923
11 G. Paffett SG/MB-Bank 1:33.072
12 R. Schumacher Trilux/AMG 1:33.226
13 K. Legge Abt Lady Power 1:33.296
14 S. Stoddart Persson 1:33.339
15 M. Lauda Mücke ——-
16 T. Kostka Kolles ——-
17 C. Bakkerud Kolles ——-
18 J. Seidlitz Kolles ——-
19 B. Spengler SG/MB-Bank ——
Das morgige Rennen auf dem Hockenheimring könnte für die Audi Piloten vielleicht ein leichtes Rennen werden. Doch die Mercedes Piloten werden bsteimmt etwas dagegen haben. Für Spannung dürfte gesorgt sein, denn bei der DTM gibt es immer sehenswerte Überholmanöver und auch viel Hautkontakt der Fahrzeuge untereinander.