Sport DTM 2009: Pole für Audi-Die Startaufstellung zum Rennen in Barcelona

DTM 2009: Pole für Audi-Die Startaufstellung zum Rennen in Barcelona

300
TEILEN

Heute beginnt nun der erste ernste Teil der Deutschen Tourenwagen Master(DTM) in Barcelona. Mit dem Qualifying wird der erste Meilenstein für die Startaufstellung für das morgige Rennen auf dem Circuit de Catalunya wo die DTM seit dem Jahr 2006 gastiert gelegt. Der Circuit de Catalunya von Barcelona ist 2,949 km lang und im morgigen Rennen gilt es den Kurs 58 mal zu umrunden.
Heute nun schaltete pünktlich 13.35 Uhr MESZ die Ampel auf Grün und das Q1 des Qualfyings in Barcelona war eröffnet.
Ein erstes Achtungszeichen setzte gleich der in der Fahrerwertung der DTM führende Audi Pilot Timo Scheider mit einer ersten Bestzeit von 1:07.199. Dahinter folgten Mercedes Pilot Gary Paffett und Audi Pilot Mattias Ekström.
Für das Q2 konnten sich Mattias Lauda, Susie Stoddart, Katherine Legge, Johannes Seidlitz, Tomás Kostka und Christian Bakkerud nicht qualifizieren.
Im Q2 ging Audi Pilot Alexandre Prémat als erster auf die Strecke von Barcelona. Auch Jarvis und Green folgten Prémat. Sehr früh ging auch Mattias Ekström raus.
Die erste Zeit setzte mit einer 1:07.452 Alexandre Prémat. Im Q2 ließ es Timo Scheider eher etwas ruhig angehen. Er fuhr auf Rang 6 mit seinem Audi. Auch in Barcelona schaffte Mercedes Pilot Ralf Schumacher den Sprung ins Q3 nicht. Weiter schafften den Sprung ins Q3, Oliver Jarvis, Maro Engel, Markus Winkelhock, Mike Rockenfeller und Jamie Green nicht. An der Spitze waren Audi Pilot Martin Tomczyk vor Mercedes Pilot Gary Paffett und dem DTM Oldie Tom Kristensen(Audi).
Im Q3 fuhr Mercedes Pilot Gary Paffett als erster auf die Strecke und setzte eine erste Zeit von 1:06.806 Minuten. Audi Pilot Mattias Ekström hat seine erste schnelle Runde abgebrochen und kam gleich wieder an die Box und ließ sich neue Pneus aufziehen. Aber diese halfen ihm auch nicht in das Q4 oder den Shoot Out. Auch nicht für das Q4 qualfizieren konnten sich Timo Scheider(Audi),Gary Paffett(Mercedes),Mattias Ekström(Audi) und Alexandre Prémat(Audi). Bester im Q3 war Tom Kristensen.
Nun entscheidet eine schnelle Runde im Q4 über die Pole Position. Bruno Spengler ging als erster auf die „Schnelle Runde“ im Q4 gefolgt von Martin Tomczyk, Paul di Resta und dem Oldie Tom Kristensen.
Bruno Spengler legt eine Zeit von 1:07.182 Minuten vor. Doch Martin Tomczyk konnte die Zeit toppen. Vor Tomczyk setzte sich Paul di Resta und die Pole holte sich der Däne Tom Kristensen.
Die Startaufstellung zum achten Rennen der DTM 2009 in Barcelona im Überblick
1 T. Kristensen Abt Audi 1:06.825
2 P. di Resta Trilux/AMG Mercedes 1:06.889
3 M. Tomczyk Abt Sportsline Audi 1:07.043
4 B. Spengler SG/MB-Bank Mercedes 1:07.182
5 G. Paffett SG/MB-Bank Mercedes 1:06.825
6 T. Scheider Abt Audi 1:06.839
7 M. Ekström Abt Sportsline Audi 1:07.015
8 A. Prémat Phoenix Audi 1:07.143
9 O. Jarvis Phoenix Audi 1:07.311
10 M. Engel Mücke Mercedes 1:07.325
11 R. Schumacher Trilux/AMG Mercedes 1:07.332
12 M. Winkelhock Rosberg Audi 1:07.391
13 M. Rockenfeller Rosberg Audi 1:07.471
14 J. Green Persson Mercedes 1:07.706
15 M. Lauda Mücke Mercedes 1:07.915
16 S. Stoddart Persson Mercedes 1:07.988
17 K. Legge Abt Lady Power Audi 1:08.234
18 J. Seidlitz Kolles Audi 1:08.806
19 T. Kostka Kolles Audi 1:08.849
20 C. Bakkerud Kolles Audi 1:09.129
Sicher wird es bei dem morgigen Rennen welches um 14.00 Uhr MESZ gestartet wird hart, aber hoffentlich fair zur Sache gehen. Die Startaufstellung verspricht einiges an Brisanz, denn Titelverteidiger und Anwärter zum DTM Champion 2009 Timo Scheider geht beim morgigen Rennen hinter zwei Mercedes an den Start.