Sport DTM 2009: Dreifach Sieg für Audi beim Rennen in Barcelona-Rennergebnis

DTM 2009: Dreifach Sieg für Audi beim Rennen in Barcelona-Rennergebnis

356
TEILEN

Heute fand nun das achte von zehn Rennen in der DTM Saison 2009 im spanischen Barcelona auf dem Circuit de Catalunya statt. Schon vor dem Rennen ist eine erste Entscheidung gefallen. Mercedes Pilot Bruno Spengler wurde von seinem guten vierten Platz in der Startaufstellung auf Grund von zu wenig Benzin im Tank nach dem Qualifying auf Rang acht zurückgesetzt.
Pünktlich 14.00 Uhr schaltete die Startampel auf Grün und der amtierende Titelverteidiger Timo Scheider erwischte mit seinem Audi einem Traumstart. Schon in der ersten Kurve konnte Timo Scheider den von der Pole gestarteten Markenkollegen Tom Kristensen überholen.
Aber auch Mercedes Pilot Ralf Schumacher erwischte einen guten Start. Schumacher konnte gleich zu Beginn des Rennens von Platz 20 auf Platz 14 vorfahren. Schumacher wurde auf Platz 20 wegen eines Motorwechsel zurückgestuft.
Nach fünf Runden von 59 Runden auf dem Circuit de Catalunya konnte sich Timo Scheider von Tom Kristensen absetzen. Scheider fuhr bereits zwei Sekunden Vorsprung auf den Dänen im Audi heraus.
In der 10.Runde kam Paul di Resta leicht von der Strecke ab, konnte aber seinen dritten Platz verteidigen.
Nach 11 Runden hatte bereits Timo Scheider einen Vorsprung von 2,7 Sekunden auf Tom Kristensen. Hinter Kristensen klaffte eine Lücke von 5 Sekunden auf di Resta. Derweil machte Timo Scheider an der Spitze weiter Druck und fuhr einen Vorsprung von 3,8 Sekunden heraus welcher in Runde 18 schon auf 4,3 Sekunden angwachsen war.
In Runde 19 kam dann Timo Scheider zu seinem ersten Boxenstopp. Auch Kristensen und Martin Tomczyk waren schon an der Tankstelle. Martin Tomczyk konnte sich nach seinem Boxenstopp an Mercedes Pilot Paul di Resta vorbeischieben. Eine andere Boxenstopp-Strategie wählte der Audi Pilot Mattias Ekström. Auch Bruno Spengler war noch nicht an der Box. Aber in Runde 23 kam Bruno Spengler zu seinem ersten Pit-Stopp während Ekström noch auf der Strecke blieb. Aber in Runde 24 kam dann der Schwede zu seinem ersten Pflichtstopp. Nach seinem ersten Boxenstopp konnte sich Ekström vor Mercedes Pilot Bruno Spengler einreihen.
Nun waren vier Audis an der Spitze. Der erste Mercedes befand sich auf Rang fünf.
In der 28. Runde drehte Susie Stoddart(Mercedes) dann Katherine Legge(Audi) um. Damit war das Rennen für Katherine Legge in Barcelona beendet. Auch Markus Winkelhock mußte sein Auto in Runde 31 in der Box abstellen.
In der 33.Runde absolvierte Timo Scheider seinen zweiten und letzten Pflicht-Boxenstopp. In Runde 33 bekam Jamie Green eine Drei Sekunden Strafe von der Rennleitung wegen einer Kollission mit Markus Winkelhock aufgebrummt. Auch Susie Stoddart bekam eine Durchfahrsstrafe von der Rennleitung wegen ihres Manövers gegen Katherine Legge.
In Runde 43 kam der Schwede Mattias Ekström zu seinem letzten Pflicht-Boxenstopp. Der Schwede kam hinter Gary Paffett auf Rang fünf wieder auf die Strecke. Aber Ekström hat gute Chancen Paffett anzugreifen, da Ekström frischere Reifen auf seinem Audi für die letzten Runden in Barcelona hat.
In der 48.Runde konnte der Audi Pilot Mattias Ekström auf den Mercedes Pilot Gary Paffett auschließen, kommt aber nicht an Paffett vorbei.
Acht Runden vor Renn-Ende hatte der führende Timo Scheider einen Vorsprung von 4,6 Sekunden auf Tom Kristensen.
Eine Runde vor Rennende versuchte Mattias Ekström noch an Gary Paffett vorbeizugehen. Doch dieses Manöver mißlang und der Nutznießer dieser Aktion war Bruno Spengler der an Ekström verbeigehen konnte.
Nach 59 Runden konnte Audi einen Dreifach-Sieg in Barcelona für sich verbuchen. Der Sieger mit einem grandiosen Start-Ziel Sieg war der amtierende DTM Champion Timo Scheider vor Tom Kristensen und Martin Tomczyk.
Das Ergebnis vom achten Rennen der DTM 09 in Barcelona in der Übersicht
1 T. Scheider Abt Audi
2 T. Kristensen Abt Audi
3 M. Tomczyk Abt Sportsline Audi
4 G. Paffett SG/MB-Bank Mercedes
5 B. Spengler SG/MB-Bank Mercedes
6 M. Ekström Abt Sportsline Audi
7 P. di Resta Trilux/AMG Audi
8 A. Prémat Phoenix Audi
9 O. Jarvis Phoenix Audi
10 M. Engel Mücke Mercedes
11 M. Lauda Mücke Mercedes
12 M. Rockenfeller Rosberg Audi
13 R. Schumacher Trilux/AMG Mercedes
14 J. Green Persson Mercedes
15 S. Stoddart Persson Mercedes
16 T. Kostka Kolles Audi
17 C. Bakkerud Kolles Audi
18 J. Seidlitz Kolles Audi
19 M. Winkelhock Rosberg Audi
20 K. Legge Abt Lady Power Audi
Die Fahrerwertung nach dem Rennen von Barcelona
1. T. Scheider 43
2. M. Ekström 38
3. G. Paffett 34
4. P. di Resta 29
5. B. Spengler 29
6. M. Tomczyk 27
7. J. Green 18
8. O. Jarvis 15
9. T. Kristensen 13
10. M. Winkelhock 10
11. M. Engel 8
12. R. Schumacher 5
13. M. Rockenfeller 4
Nun hat Timo Scheider bei dem neunten Rennen der DTM Saison 2009 in Frankreich Dijon am 11. Oktober seinen ersten Matchball für Titelverteidigung. Timo Scheider hat nun 12 Punkte Vorsprung auf seinen Markenkollegen Mattias Ekström.