Sport DTM 2009: Das Rennen am Norisring in Nürnberg voller Dramatik und Action

DTM 2009: Das Rennen am Norisring in Nürnberg voller Dramatik und Action

307
Teilen

Der amtierenden DTM-Meister aus dem Jahr 2008 geht zwar von der Pole Position in das Rennen, doch Audi-Pilot Timo Scheider welcher mit gesundheitlichen Problemen an den Start am Norisring geht ist er ddurch gehandicapt? Oder kann er sich über die Distanz über 80 Runden durchbeißen und einen Audi Sieg am Norisring einfahren?
Am Start kann sich Timo Scheider vor seinem Audi Markenkollegen Mattias Ekström behaupten. In der ersten Kurve ist aber dann Mattias Ekström vobei. Timo Scheider setzt einen Konter an und holt sich die Führung wieder. Gleich in der ersten Runde kracht Oliver Jarvis heftig in die Mauer. Nun mußte das Safety Car seinen Dienst am Norisring in Nürnberg aufnehmen. In der fünften Runde am Norisring geht das Safety-Car wieder in die Box und es geht mit Rennspeed weiter. Timo Scheider ist wieder an der Spitze und führt das Fahrerfeld welches noch wie an einer Perlenkette aufgereiht ist um den Kurs am Dutzenteich.
Timo Scheider hat scheinbar probleme mit demn Bremsen. Denn in der Grundig-Kehre fährt er weit nach außen.
Nach den ersten Boxenstopps war der große Profiteuer Mercedes Jahreswagen-Fahrer Jamie Green. Er reihte sich auf Platz drei ein. In der Zwischenzeit ist Jamie Green der schnellste Fahrer auf dem Norisring und Audi Pilot Timo Scheider hat nun zwei Mercedes im Nacken. Audi Pilot Mattias Ekström holt auf die Dreiergruppe mit großen Schritten auf. fünf Runden vor Schluß startet Bruno Spengler einen Angriff auf Audi Pilot Timo Scheider und ist er ist vorbei. Doch Timo setzt einen Konter und kann sich wieder vor Spengler einreihen. Die letzeten vier Runden sind an Dramatik kaum zu überbieten. Bruno Spengler macht einen Fahrfehler welchen Mercedes Pilot Jamie Green gnadenlos ausnutzt. Nun macht der Jahreswagen-Pilot in Diensten von Mercedes Druck auf Audi-Pilot Timo Scheider. Ohne Kompromiss stzt sich Jamie Green an Timo Scheider vorbei und Bruno Spengler geht mit Mattias Ekström im Schlepptau ebenfalls an Timo Scheider vorbei. Am Enden fährt als erster der Mercedes Jahreswagen Pilot Jamie Green vor Bruno Spengler und Audi Pilot Mattias Eckströ über die Ziellinie am Norisring. Der Führende in der DTM Saison 2009 wurde nur noch vierter.
Die weiteren Platzierungen vom dritten Lauf der DTM 2009 am Norisring im Überblick
1 J. Green Persson 68:39.223
2 B. Spengler SG/MB-Bank 0:01.357
3 M. Ekström Abt Sportsline 0:01.678
4 T. Scheider Abt 0:02.626 2
5 G. Paffett SG/MB-Bank 0:02.940
6 R. Schumacher Trilux/AMG 0:03.250
7 P. di Resta Trilux/AMG 0:03.807
8 T. Kristensen Abt 0:09.266
9 M. Rockenfeller Rosberg 0:09.787
10 S. Stoddart Persson 0:14.423
11 M. Tomczyk Abt Sportsline 0:29.331
12 K. Legge Abt Lady Power – 0:30.430
13 M. Winkelhock Rosberg 0:30.931
14 M. Lauda Mücke +1 Rnd.
15 C. Bakkerud Kolles +1 Rnd.
16 M. Engel Mücke +34 Rnd.
17 A. Prémat Phoenix +44 Rnd.
18 T. Kostka Kolles +79 Rnd.
19 O. Jarvis Phoenix +80 Rnd.
Die Fahrerwertung der DTM 2009 nach dem Rennen am Norisring
1. T. Scheider 17
2. B. Spengler 16
3. G. Paffett 14
4. J. Green 14
5. M. Ekström 14
6. T. Kristensen 11
7. P. di Resta 11
8. O. Jarvis 6
9. M. Winkelhock 5
10. M. Engel 4
11. R. Schumacher 3
12. M. Rockenfeller 2
Nun geht es für die DTM zu ihrem ersten Auslandsgastspiel im Jahr 2009. Dieses wird am 19.Juli auf dem Circuit Park Zandvoort in den Niederlanden sein. Wie immer werden wir ab dem Qualifying ausführlich berichten.