TV und Shows DSDS- wieder Angriff auf Dieter Bohlen

DSDS- wieder Angriff auf Dieter Bohlen

509
Teilen

Dieter Bohlen muß diese Tage bei DSDS ganzschön viel aushalten, denn es hat wieder mal jemand versucht ihn an die Wäsche zu gehen.
Er war für Dieter Bohlen ein nicht ganz unbekannter Kandidat. Schon 2007 nahm Dominik M. am Casting für DSDS teil. Dort bekam er von der Jury um Dieter Bohlen hammerhart bestätigt, dass er absolut nicht singen kann. Doch die Meinung teilt Dominik M. überhaupt nicht: „Ich sehe aus wie ein Superstar, ich sing wie ein Superstar“ oder „Wenn er zu mir sagt, ich bin ein Arschloch, dann ist er für mich das größere Arschloch.“ Also eigentlich kein guter Start für dieses Jahr für Dominik. Aber da er so von sich überzeugt ist will er es nun dieses Jahr wissen. Er hat noch nicht mal angefangen zu singen, da fing er auch schon an rumzupöbeln und ging auf die Jury los. „Ich hör mir die Scheiße nicht an,“ wetterte Bohlen. Dann legte sich Dominik M. noch mit Volker Neumüller an: „Dich hat man noch nie im Fernsehen gesehen. Da bin ich zehn Mal bekannter.“ Ob er da mal nicht irgendwie im falschen Film lebt. Nach noch einigen Minuten der Beschimpfungen wurde Dominik M. von den Sicherheitsleuten entfernt. Vielleicht hätte man ihm ein Hausverbot oder ein Auftrittsverbot geben sollen. Obwohl man weis ja das sowas nicht unbedingt was bringt. Denn Dieter Bohlen anhänglichster Kandidat Menderes ist dafür ein passendes Beispiel. Nur das er, wirklich nur kommt, um sein Singen, wie er es nennt, vorzuführen. Man sollte sich schon überlegen ob man doch etwas härter durchgreift mit solchen Kandidaten wie Dominik M. Vielleicht wird es irgendwann aus einer verbalen Attacke eine echte Handgreiflichkeit geben. Bleibt Dieter Bohlen und dem Rest der Jury zu wünschen, dass es nun wieder etwas ruhiger um sie wird. Und sie endlich entspannt den DSDS-Star finden können.