TV und Shows DSDS 2012: Joey Heindle fliegt raus- so war die 6. Mottoshow

DSDS 2012: Joey Heindle fliegt raus- so war die 6. Mottoshow

638
TEILEN
Top 5 Kandidaten von DSDS
Top 5 Kandidaten von DSDS

DSDS 2012: Joey Heindle fliegt raus- so war die 6. Mottoshow:Die 6. Mottoshow von „Deutschland sucht den Superstar“ stand im Zeichen von „Unplugged – Nackte Tatsachen gegen Power-Songs“. Mit jeweils zwei Songs mussten sich die fünf Kandidaten der Jury und den Zuschauern stellen. Am Ende reichte es dann für Joey Heindle nicht. Er wurde von den Zuschauern rausgewählt.

Fabienne Rothe 6. Mottoshow
Fabienne Rothe 6. Mottoshow

Den Anfang in der 6. Mottoshow von „DSDS“ machte Fabienne Rothe. Fabienne ist das einzige Mädchen in den Top 5, deshalb ist es für sie sicherlich nicht ganz einfach. Fabienne sang eine Piano-Version des Adele-Hits „Someone Like You“. Hiermit konnte sie die Jury nicht so richtig überzeugen. Natalie Horler fand es zwar nicht schlecht und war auch überrascht, aber von den Herren gab es Kritik. Dieter Bohlen und auch Bruce Darnell „Es war mehr Karaoke als Superstar“ und „es war okay“.

Beim zweiten Song sang Fabienne „Hello“ von Martin Solveig feat. Dragonette. Aber auch hier konnte sie die Jury nicht überzeugen. „Du musst die Bühne benutzen. Du hast nur ein bisschen getanzt. Der Kampf bei dir ist im Keller“, urteilt Bruce Darnell. Natalie Horler fand es gesanglich nicht gut und Dieter Bohlen fand es ebenfalls nicht gut. „Es war, als wenn eine Ziege Schluckauf hat,“ so urteilte der Poptitan. Am Ende musste Fabienne zittern aber sie schaffte es dennoch in die Top 4.

Jesse Ritch 6. Mottoshow
Jesse Ritch 6. Mottoshow

Jesse Ritch sang zuerst seinen Power-Song „Breathing“ von Jason Derulo und erntet dafür viel Lob von der „Deutschland sucht den Superstar„-Jury. „Der Titel war dir auf den Leib geschnitten“, schwärmt Dieter Bohlen. Natürlich war Bruce Darnell wieder völlig aus dem Häuschen. .“ Natalie Horler ist ebenfalls begeistert: „Du hast alles gezeigt, was du kannst. Stimmlich war das wieder top!“ Jesse Ritch präsentiert in der zweiten Runde seinen Unplugged-Song „Breathe Easy“ von Blue. Auch hier bekam er durchweg nur positives zu hören. Laut Jury war dies die beste Leistung an diesem Abend.

Daniele Negroni  6. Mottoshow
Daniele Negroni 6. Mottoshow

Viel Jury-Lob gibt es auch für Superstar-Anwärter Daniele Negroni mit dem Song „Cello“ von Udo Lindenberg in der Unplugged-Version. Für Bruce hat Daniele alles richtig gemacht.: „Der richtige Titel, wahnsinnig viel Gefühl, gute Performance“. Natalie Horler kommt nach Danieles Auftritt ins Schwärmen: „Es war schön, etwas ganz anderes von dir zu sehen. Du hast Wiedererkennungswert in der Stimme“. Auch von Dieter Bohlen gab es viel Lob. Bohlen fand sogar, dass Daniele es besser gesungen hat als Udo Lindenberg.

Auch seinen zweiten Song hat sich Daniele perfekt ausgesucht. Er sang „It’s My Life“ von Bon Jovi. Wie man so schön sagt es passte wie Arsch auf Eimer.: „Eine Top-Performance!! Du bist nicht zu stoppen!“ Natalie Horler ist der gleichen Meinung: „Bon Jovi wäre stolz auf dich. Das hast du super gemacht.“ Auch Poptitan Dieter Bohlen ist mit Danieles Performance restlos zufrieden.

Joey Heindle 6. Mottoshow
Joey Heindle 6. Mottoshow

Joey Heindle konnte die Jury mit seinen beiden Songs weniger überzeugen. Mit seinem Power-Song „Grenade“ von Bruno Mars und „Behind Blue Eyes“ von Limp Bizkit gab es mächtig Kritik. Natalie fand ungewohnt harte Worte: „Die Songauswahl war daneben. So eine Soul-Nummer darf man nicht anrühren, wenn man nicht die Stimme dazu hat. Es fällt mir schwer, etwas Positives zu sagen.“ Dieter Bohlen fand zumindest schon mal gut, dass Joey kämpft. „Ich habe mal vor zwanzig Jahren gesagt, dass ich auch ein Kilo Hackfleisch in die Charts bringen könnte und das gilt für dich auch.“ Beim zweiten Song gab es dann etwas mehr positives.

Zwar hat Bruce Darnell einen Kritikpunkt, dennoch fällt sein Urteil positiv aus: „Mir fehlt die Wärme in deiner Stimme. Aber es war besser als der erste Titel, den du gesungen hast.“ Dieter Bohlen sieht es genauso: „Es war besser als der erste Auftritt. Die Nummer hast du überraschend gut gesungen.“ Aber letztlich reichte es für Joey nicht und er flog raus.

Luca Hänni 6. Mottoshow
Luca Hänni 6. Mottoshow

Fotos: © RTL / Stefan Gregorowius

Der letzte in der 6. Mottoshow war Luca Hänni. Luca ist bereits jetzt einer der Favoriten, doch ganz so leicht wird es für ihn auch nicht werden. Trotz der durchweg positiven Kritiken musste Luca bei der Entscheidung zittern. Er sang „Hey There Delilah“ von den Plain White T’s und „Wonderful Life“ von Hurts. Mit beiden Songs konnte er die Jury überzeugen. Ein großes Kompliment gibt es auch von Poptitan Dieter Bohlen: „Ich war total zufrieden. Jesse und du, ihr habt die besten Auftritte heute Abend hingelegt. Da kam echt was rüber. Ich bin stolz auf dich.“ Auch Natalie Horler und Bruce Darnell waren von Luca begeistert.

In der 7. Mottoshow von „Deutschland sucht den Superstar“ müssen die Kandidaten jeweils drei Songs singen. Auch wird es am nächsten Samstag keine Entscheidungsshow mehr geben. Die Entscheidung wird direkt in der Sendung verkündet. Grund hierfür ist der Jugendschutz.

Alle Infos zu ‚Deutschland sucht den Superstar‘ im Special bei RTL.de.