TV und Shows Dschungelcamp – das Abenteuer für die Kandidaten hat begonnen

Dschungelcamp – das Abenteuer für die Kandidaten hat begonnen

350
Teilen

Gestern um 22.15 Uhr wurde es nun ernst für die Kandidaten und das Abenteuer Dschungel konnte beginnen.
Die Kandidaten wurden 5.00 Uhr im Hotel nicht gerade sanft geweckt. Nach einen Frühstück und einer Kontrolle, ob mehr als die erlaubten Sachen ins Camp geschmuckelt werden sollte, ging es dann endlich los. So wurden die Kandidaten mit Hubschraubern in den australischen Dschungel geflogen. Günther Kaufmann bekam hier schon unfreiwillig eine Extrawurst. Er war zu dick um mit den anderen in einem Hubschrauber zu fliegen, somit bekam er einen für sich allein. Jeweils vier Kandidaten und sechs Kandidaten wurden an zwei unterschiedlichen Plätzen im australischen Dschungel ausgesetzt. Sie mußten den Weg in ihr Lager mit einer Karte selbst finden. Mausi Lugner, Peter Bond, Giulia Siegel, Michael Menziani mußten durch einen großen Fluß. Giulia Siegel brauchte nicht zu schwimmen sie durfte auf dem Floß sitzen. Mit ihrer Äußerung : „Ich bin eine sehr gute Schwimmerin, habe aber Angst vor Wasser“, bekam die anderen warscheinlich Mitleid mit ihr. Mausi Lugner war hier von allen am mutigsten ung ging ohne zu zögern zuerst in das unbekannte Gewässer. Die andere Gruppe konnte nur ins Camp über ein Hochseil gelangen. Auch hier stellten sich alle ganz gut an. Die erste Dschungelprüfung lies nicht lange auf sich warten. Zum ersten und letzten mal durften die Kandidaten selbst denjenigen bestimmen der die Ekel-Prüfung absolvieren sollte. Die erste Prüfung war das „Unglücksrad“. Eigentlich die perfekte Prüfung für Peter Bond. Aber die Campbewohner haben sich knapp für Günther Kaufmann entschieden. Dieser wurde auf ein Holzrad gespannt und mußte mit dem Kopf in fünf Loren eintauchen und mit Händen oder Mund die darin befindlichen Sterne herausholen. In den fünf Loren befanden sich :1- Aale mit viel Wasser, 2- Kakerlaken, Mehlwürmer und Sägemehl. 3- Babykrokodile, 4-stinkende Fischinnereinen und Fischabfälle , 5- Federn und grüner, bissiger Ameisen. Dirk Bach lachte froh über Günther Kaufmann und sagte: „Du siehst aus, als hättest du ganz viel Kissen gegessen. Bist du zufrieden?“ Kaufmann holte sieben von zehn möglichen Sternen und konnte damit sehr zufrieden sein. Gestern mußten nun die Zuschauer den Kandidaten wählen der die zweite Dschungelprüfung bestreiten soll. Hier fiel die Wahl auf Lorielle London. Ihre Prüfung steht unter dem Namen „Happy Hour“. Die Zuschauer wollten unbedingt sehn wie sich Lorielle im Dschungel beim Flatrate-Saufen so schlägt. Man darf gespannt sein wie sich Loriell so schlägt. Aus Angst was Kaufmann in seiner Prüfung alles machen mußte weinte sie schon. Also abwarten wie sich die transsexuelle Dschungelprinzessin heute abend bei ihrer Prüfung schlägt. Geheult hat sie vorsorlich schon mal. Heute abend zu sehen bei RTL um 22.30 Uhr.