TV und Shows Dschungelcamp 2014: Tag 6 Marco und Gabby geht da was- Larissa glänzt...

Dschungelcamp 2014: Tag 6 Marco und Gabby geht da was- Larissa glänzt bei Dschungelprüfung

385
Teilen
Dschungelprüfung Tag 6 Larissa und Winfried
Dschungelprüfung Tag 6 Larissa und Winfried

Dschungelcamp 2014: Tag 6 Marco und Gabby geht da was- Larissa glänzt bei Dschungelprüfung: Man hat es schon fast nicht mehr für möglich gehalten aber Larissa hat das erste mal eine Dschungelprüfung ordentlich durchgezogen. Lag es etwa daran das sie diesmal mit Winfried in die Dschungelprüfung “ Schwere Zeiten“ musste?

Natürlich hat Larissa wie immer im Vorfeld großes Theater gemacht, doch anders wie sonst waren auch die anderen Promis bemüht Larissa es so schön wie möglich zu machen. Selbst der sonst so strenge Winfried war fast Väterlich zu Larissa. Und man mag es kaum glauben aber es scheint gewirkt zu haben. Larissa und Winfried holten alle 10 Sterne.

Dschungelprüfung Tag 6 Larissa und Winfried
Dschungelprüfung Tag 6 Larissa und Winfried

Winfried und Larissa bei der Dschungelprüfung „Schwere Zeiten“
Für Larissa ist es die sechste, für Winfried die erste Dschungelprüfung. Larissa ist praktisch ein alter Hase aber das es für Winfried die erste Prüfung war, war er doch sehr aufgeregt im Vorfeld. Auf die beiden Camper warten zwei große Sanduhren. Beide müssen sich in die Uhren stellen und dann wird so lange Sand eingefüllt, bis sie bis zum Hals im Sand feststecken. Dann werden im Minutentakt ein paar tierische Gesellen von oben in die Sanduhr gefüllt.

Insgesamt fünf lebendige Ladungen müssen die beiden aushalten, dann haben sie zehn Sterne erkämpft. Winfried siegessicher: „Das schaffen wir! Ja!“ Larissa rennt umher und stellt wieder Fragen. Winfried wird sauer: „Hör‘ auf zu diskutieren!“

Schwere Zeiten für Winfried
Schwere Zeiten für Winfried

Larissa stellt sich in die gelbe und Winfried in die rote Sanduhr. Die Türen werden verschlossen und der Sand strömt ein. „Das ist a Scherz. Ich kann mich ja gar nicht bewegen in dem Sand“, begreift Larissa erst jetzt ihre Lage. Dann stecken beide bis zum Hals im Sand und die Zeit läuft.

Jeweils 5.000 Kakerlaken landen auf den Köpfen von Larissa und Winfried. „Oh, Gott. Darf ich die Augen zu machen“, fragt Larissa. „Mund zu“, brüllt Winfried von der Seite. Winfried fängt an „Ich freue mich, dass ich geboren bin“ zu summen. Die erste Minute ist vorbei. „Zwei Sterne“, ruft Sonja.

Schwere Zeiten für Larissa
Schwere Zeiten für Larissa

Danach gibt es vier Kilo Mehlwürmer in den Sanduhren. Larissa steht mit geschlossenen Augen im Sand. Winfried summt weiter. Die zweite Minute ist vorbei – zwei weitere Sterne sind den beiden sicher.

Es folgen grüne Ameisen. „Ooooh, die stechen“, kreischt Larissa. „Mund zu“, kontert Winfried erneut bevor er weitersummt. Larissa kämpft und winselt.

3.000 Grillen sind es, die dann eingefüllt werden. Larissa winselt lauter. „Noch 30 Sekunden, dann bricht die letzte Minute an“, erklärt Daniel und dann ruft Sonja: „Ihr habt schon acht Sterne.“

125 Soldatenkrabben kommen bei jedem zum Schluss noch dazu. Winfried summt und lacht im Wechsel. Larissa wimmert weiter. Dann ist es geschafft! Zehn Sterne!

Winfried ist sogar ein bisschen stolz auf Larissa das sie die Prüfung so gut gemeistert hat.

Larissa denkt über Auszug nach
Larissa sitzt traurig in der Hängematte. Jochen setzt sich zu ihr. Larissa: „Ich würde ohne dich hier sterben!“ Jochen: „Aber wenn du nicht mitmachst, sterbe ich hier ohne dich!“ Larissa ergreift sichtlich gerührt Jochens Hand. „Du darfst nicht aufgeben. Ich habe halt so das Gefühl, dass du dich schon so ein bisschen aufgegeben hast“, so Jochen weiter.

Jochen tröstet Larissa
Jochen tröstet Larissa

Larissa: „Ich hab‘ keine Lust mehr! Jetzt wo der Wendler weg ist, habe ich nichts mehr zum Lachen.“ Jochen: „Über den Micha mache ich mir jetzt keine Gedanken mehr – denn der ist ja jetzt raus.“ Larissa: „Bitte bleib du immer drin. Ich sterbe ohne dich! Ich glaub ich bin weg in einer Woche, wenn ich die ganze Kohle hab.“ Jochen: „Das ist ja schon egoistisch, oder?

Aber auch bei den anderen ist Larissa das Thema Nummer eins. In der Nacht ist sie mit einer Lampe hingefallen und auch beim Sprung in die Hängematte war die Anziehungskraft der Erde stärker. Dumm nur das dieses Missgeschick Mola beobachtet hat und nun alles ein paar Mal erzählt. Das das wiederum Larissa nicht gefällt kann man auch wieder verstehen.

Geht das was zwischen Marco und Gabby?
Gabby und Marco kommen sich bei der Nachtwache am Lagerfeuer näher und es knistert nicht nur im Feuer. Gabby: „Jetzt schlafen sie alle.“ Das Feuer brennt verführerisch und so machen es sich die Zwei auf einer Pritsche gemütlich. Verträumt beobachten Gabby und Marco die nächtliche Tierwelt und stauen über einen vorbeifliegenden Riesenfalter. Marco: „Erstaunlich, was es hier alles gibt.“

 Marco und Gabby bei der Nachtwache
Marco und Gabby bei der Nachtwache

Nur noch eine Lampe brennt, es wird noch dunkler im Camp und man kommt sich näher. Gabby: „Erzähl was…“ Gabby streicht über Marcos Mütze. Marco: „Ich komme mir vor, wir beim Flaschendrehen in der Volksschule.“ Gabby weiter: „Wir sind im Busch, alle schlafen und trotzdem sind wir nicht alleine… Bei mir gibt es nur eins: entweder man liebt mich, oder man hasst mich.“ Und dann beichtet Gabby: „Du bist mir eine große Hilfe hier. Mit dir kann man gut quatschen und mit dir gibt es kein Zickenkrieg.“ Marco: „Ja, wir sind best friends.“ Plötzlich schreckt Gabby auf. Ein großes Insekt rast dicht an der Sängerin vorbei, die zwei verabschieden sich zärtlich voneinander und gehen auf ihre jeweiligen Pritschen schlafen.

Zur nächsten Dschungelprüfung muss Larissa und Mola